tutorial II

04.07.2011

Hallo ihr Lieben!
Nach diesem Post wurde ich öfter gefragt, wie ich das letzte Bild hinbekommen habe, auf dem ich 'schwebe'. Ich denke einige von euch wissen es bestimmt bereits, aber heute möchte ich es gerne mal schrittweise erklären :)

Also los gehts:

1. Das fertige Bild besteht insgesamt aus zwei Bildern. Ein Foto wo der Gegenstand/die Person, die ihr schweben lassen wollt, zu sehen ist und ein Bild von dem Hintergrund.
Für das Foto von euch/dem Gegenstand braucht ihr ein oder zwei Hilfsmittel auf die ihr euch setzten oder stellen könnt, also einen Stuhl, eine Leiter oder so.

Image and video hosting by TinyPic

aus diesen zwei Bildern besteht mein fertiges Bild:

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

2. Wenn ihr beide Bilder habt, könnt ihr mit bearbeiten anfangen! Dazu habe ich Gimp verwendet, natürlich geht das auch mit anderen Bearbeitungsprogrammen, wie Photoshop etc., habe ich aber leider nicht und Gimp ist eigentlich auch ganz gut und vorallem gratis.

Zuerst müsst ihr das Foto mit dem später schwebenden Gegenstand öffnen.

Image and video hosting by TinyPic

3. Danach klickt ihr auf Datei → Als Ebene öffnen
Dann öffnet ihr das Foto mit dem Hintergrund!

Image and video hosting by TinyPic

Nun habt ihr zwei Ebenen, das könnt ihr auf der rechten Seite im Fenster sehen!

4. Als nächstes müsst ihr die Deckkraft des oberen Bildes (dem Hintergrund) etwa um die Hälfte verringern.

Image and video hosting by TinyPic

5. Nun klickt ihr im rechten Fenster auf das Skalieren-Symbol (siehe roter Kreis). Dann klickt ihr auf das Bild, sodass ein Fenster erscheint in dem ihr einfach wieder auf skalieren klickt. Keine Ahnung warum, aber irgendwie hat es erst funktioniert nachdem ich das gemacht habe.. auch wenn sich im Grunde nichts ändert..

Image and video hosting by TinyPic

6. Als nächstes müsst ihr ein wenig radieren! Dazu klickt ihr zuerst auf das Radiergummi in dem linken Fenster. Nun radiert ihr damit über euch/den Gegenstand der schweben soll.

Image and video hosting by TinyPic

Der Gegenstand muss dann wieder komplett sichtbar sein, was in etwa so aussehen sollte (nur ein bisschen ordentlicher, haha) :

Image and video hosting by TinyPic

7. Nun müsst ihr die Deckkraft wieder auf 100% erhöhen. Jetzt solltet ihr euch/den Gegenstand schweben sehen ;)

Image and video hosting by TinyPic

8. Euer Bild ist jetzt fast fertig. Ihr müsst nur noch die beiden Ebenen vereinen, indem ihr mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster und dann auf 'nach unten vereinen' klickt. Dann müsst ihr es nur noch speichern.

Image and video hosting by TinyPic

Dann habe ich die Farben nur noch ein bisschen verändert und fertig:

Image and video hosting by TinyPic

Ich hoffe es hat auch bei euch geklappt und ihr habt einigermaßen verstanden, was genau ich gemacht habe :)
Es gibt bestimmt noch andere Wege und vielleicht ist meiner sogar zu umständlich.. über andere Varianten, die vielleicht noch schneller gehen würde ich mich auch freuen!

Kommentare:

  1. Das ist ja mal n echt klasse Tutorial. :)
    Ich wollte schon immer mal wissen, wie das geht. ;) Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  2. danke für das tutorial. hat mir wirklich weiter geholfen.
    roxy

    AntwortenLöschen
  3. du glaubst gar nicht wie froh ich bin, das ich das hier gefunden habe!
    danke ! :)

    AntwortenLöschen
  4. Super Tutorial! Ich liebe es ja wenn Sachen so deutlich erklärt werden, dann kann man sich da einfach besser dran erinnern, wenn man sie mal braucht.

    AntwortenLöschen
  5. hä ja voll geil und so und dein blog ist hammär nur mal so ne :D

    AntwortenLöschen
  6. Genau das gleiche hatten wir letztens auch vor, danke für das hilftreiche Tutorial.

    AntwortenLöschen
  7. danke dir! muss ich auch ausprobieren

    AntwortenLöschen
  8. dein tutorial find ich gut, ich mach sowas aber immer wie in diesem tutorial, was auch schneller geht: http://foto-tutorials.chapso.de/mehrfach-im-bild-sein-s182662.html

    AntwortenLöschen
  9. ich hab immer beef mit gimp, aber jetzt krieg ich Lust es doch noch mal zu versuchen! :D

    AntwortenLöschen
  10. echt gut erklärt :) aber hast du beim fertigen bild noch nen schatten hinzugefügt oder wie kam das?

    AntwortenLöschen
  11. Man könnte auch den Hintergrund zuerst öffnen und dann das andere Bild als Ebene.
    Da müsste man nur den Hocker wegradieren. Das macht sich einfacher, finde ich. Ich finde es immer schwierig, Haare und kleinere Details genau auszuradieren. (:
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. endlich ein Tutorial dazu!

    es wurde aber auch Zeit, dass das endlich mal jemand erklärt :D

    Mary Agnes | Elfenaugen

    AntwortenLöschen
  13. in welcher größe hast du deinen zwei finger ring mit dem kreuz von asos??

    AntwortenLöschen
  14. super tutorial, vielleicht ergibt sich ja bald eine gelegenheit:)
    xxx

    AntwortenLöschen
  15. ja wie o.O und ich dachte, du kannst zaubern :DD

    AntwortenLöschen
  16. danke für die tolle erklärung..

    liebe grüße

    http://addicted-to-all.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  17. wie cool, ich werds auch mal versuchen :)

    AntwortenLöschen
  18. verdammt cooles tutorial ! :)
    vielen dank dafür!

    http://www.thisbirdhasflown-lin.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  19. Und wenn mein radiere nicht geht.???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hä, wie wenn er nicht geht? :D

      Löschen
    2. Der spinnt bei mir auch manchmal dann als Gimpdatei (xfc oder so) speichern und Programm neustarten und weiter gehts :D

      Löschen
  20. Ich kann i.wie nicht schweben.
    ich mach die Deckkraft wieder auf 100%
    und da ist das ganze bild wieder da! ;o

    AntwortenLöschen
  21. wie kann ich net schweben. ;/

    AntwortenLöschen
  22. Nachdem ich die Deckkraft wieder auf 100% habe, schwebe ich nicht.

    AntwortenLöschen
  23. Vielen Danke, werde ich morgen gleich ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  24. danke danke danke danke! :)

    AntwortenLöschen
  25. nachdem ich radiert habe,bin ich komplett weiß :-//

    AntwortenLöschen
  26. Wenn ich mich wegradiere und die weiteren Schritte bis zum Ende befolge, dann schwebt am ende nur mein wegradiertes Ich als weisser Fleck... gibt es bestimmte einstellungen für den Radierer?

    AntwortenLöschen