Time For A Change

18.08.2013


Wer hätte gedacht, dass es so schwer werden würde. Die Wahrheit ist, dass ich mich in meiner alten Wohnung nun schon ein paar Wochen nicht mehr wirklich wohl gefühlt habe. Daher freute ich mich richtig meine Sachen in Umzugskartons zu packen und endlich auch die Wohnung verlassen zu können. Es fiel mir leicht all meine Kleider, Hosen, Schuhe und Taschen in braune Kisten zu packen, alles sauber zu machen und mein Zimmer leer zu räumen bzw. es leer räumen zu lassen. Dabei wanderten natürlich auch die ein oder anderen Bilder und ähnliche Erinnerungsstücke in die Pappkartons, aber das war okay, schließlich würde ich sie ja mitnehmen...

page

Leider lassen sich aber nicht alle Erinnerungen so einfach in Kisten packen, einige mussten auch dort bleiben (sowohl gute als auch schlechte) und das wurde mir erst in der letzten Nacht so richtig bewusst. Da war die Freude die Wohnung zu verlassen auf einmal ein bisschen getrübt. Schließlich verbinde ich mit dieser Wohnung zB einen Großteil meiner Kindheit (jedenfalls den an den ich mich erinnern kann), den bisher größten Teil meines Lebens, Geburtstage, einige Weihnachtsabende, Silvesternächte, Neujahrstage und viele andere schöne Momente. 

page3

Ich musste also einsehen, dass es ein wenig schwieriger war als ich vorher dachte. Aber zum Glück folgt auf jeden Regen Sonnenschein und so kehrte meine Freude relativ schnell zurück, spätestens als die ersten Kartons im neuen Zimmer standen. Immerhin befindet sich mein neues Zimmer auch nur ein paar Straßen weiter. Ein Auszug bedeutet immer Veränderung. Eine Veränderung mit zwei Seiten, man lässt altes zurück und baut sich neues auf. Wenn ich gerade wieder so darüber nachdenke, freue ich mich auf das nächste Jahr. Ich freue mich auf ein Jahr in einer neuen, aber nicht fremden Umgebung, auf neue schöne Momente, auf das Gefühl zu Hause zu sein.

page2

Obwohl es für mich vorerst nur ein kleiner, unkomplizierter Umzug war, konnte ich schon ein paar Dinge für das nächste Mal mitnehmen (in einem Jahr wird es nämlich mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit ein größerer werden). Auch wenn man sich nicht mehr in der Umgebung befindet, mit der man schöne Momente verbindet, so bleiben sie einem trotzdem erhalten. Sie sind in meinen Erinnerungen und werden dort auch immer bleiben, egal wo ich bin. Es ist immer schwer sich von alten Dingen zu trennen, aber trotzdem muss man versuchen das positive daran zu sehen. Zwar bin ich noch nicht ganz zu hundert Prozent hier angekommen, allerdings denke ich, dass sich das in den nächsten Tagen sicher ändern wird. In diesem Sinne - auf eine schöne Zeit

page4

Da sitze ich nun also. In meinen neuen vier Wänden, im selben Bett mit den gleichen Decken eingekuschelt und schreibe euch ein paar Zeilen. Wie ihr aus dem Text und den vorhergehenden Beiträgen entnehmen könnt, bin ich gestern ein paar Straßen weiter gezogen. Zwar stehen noch zwei, drei Pappkartons hier umher und richtig dekoriert ist auch noch nicht (jedenfalls nicht vollständig), aber gemütlich ist es trotzdem bereits (vorallem da ich jetzt beinah jede Nacht den Mann an meiner Seite neben mir liegen hab, hihi). 

Auch wenn es mir etwas schwerer fällt, solche längeren Texte mit Gefühlen und Gedanken zu schreiben, wollte ich euch ein bisschen an den momentanen Veränderungen teilhaben lassen. Ich freue mich schon, euch bald ein paar Details des Zimmers zeigen zu können und vielleicht schaffe ich ja mal eine Art Roomtour zu machen (ich weiß, ihr hattet euch das schon sooo lange gewünscht und ich bin einfach nie dazu gekommen). Nun wünsche ich euch aber erstmal noch einen gemütlichen Sonntag (bei dem Mistwetter am besten im Bett bleiben und gemütlich einkuscheln)!

Kommentare:

  1. Ich bin auf die Roomtour gespannt :)
    Für mich ist das Umziehen immer ne riesen Qual, alles zusammenzupacken und rumzuschleppen... aber ich träume auch noch von meiner Traumwohnung/meinem Traumzimmer. Mal sehen, wie bald ich wieder umziehen werde!

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöner text :) und schöne inspirationen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste noch nie umziehen, von daher kenne ich das Gefühl nicht.
    Aber ich stelle es mir aufregend und traurig zugleich vor. Wobei ein neuer Lebensabschnitt auch immer neue Abenteuer bedeutet (: ich freu mich auf jeden fall schon auf die Roomtour

    AntwortenLöschen
  4. sehr schön geschrieben. gefällt mir echt gut, wenn du mal ein paar zeilen schreibst :) weiter so!

    AntwortenLöschen
  5. ich bin auch schon auf die Roomtour gespannt :) Ich finde Wohnungen mit hellen Räumen - also hellen Wänden - und richtig schönen dunklen Holzmöbeln wunderschön! ♥
    Liebe Grüße, Danni

    AntwortenLöschen
  6. wunderbare inspirationen, ich wünsche dir viel freude in der neuen wohnung!

    AntwortenLöschen
  7. ich wünsche dir ganz viel glück in der neuen wohnung! :)

    AntwortenLöschen
  8. ich wünsche dir ganz viel glück in der neuen wohnung :)

    AntwortenLöschen
  9. Du bleibst also noch in Eisenach? Was machst du dann jetzt? :)

    AntwortenLöschen