Outfit: Blue

30.01.2014 25 comments


DSC_0372_klein
{ sweater, blouse - Monki // socks - Weekday // shoes*, bag* - Chicwish // pants - AA}

Die Fashion Week hat Spuren hinterlassen - auch bei mir! Eine Farbe hat sich nämlich während dieser Woche in mein Hirn gebrannt.. BLAU! Ich bin kein großer Fan von knalligen Farben, das wisst ihr ja vielleicht, aber bei diesem Pullover musste ich diese Abneigung nochmal überdenken. Man soll ja bekanntlich niemals nie sagen.. Und ich muss sagen, der Pulli hat sich still und heimlich zu einem meiner Lieblingsstücke gemausert! Okay, ganz so still und heimlich war es vielleicht doch nicht - selten hat mir ein Teil so viele Komplimente und lieben Kommentare beschert - danke dafür! 

Aber wie ihr seht hat sich diese Farbe nicht nur in diesen Outfitpost gemogelt, sondern auch in mein Layout eingeschlichen. Was haltet ihr vom neuen Header? Diesmal war ich mal wieder selber am Werk und dafür, dass ich eigentlich keine großartigen Kenntnisse besitze, bin ich recht zufrieden. Mal sehen, wie ich die Farbe noch in den Rest meines Designs einbaue..

DSC_0250_klein
page
DSC_0382_klein
DSC_0360_klein
DSC_0524_klein
DSC_0393_klein

Video: Get Ready With Me

29.01.2014 23 comments


Thumbnail_Get Ready With Me
Es ist Mittwoch und das heißt - es gibt wieder ein neues Video von mir! Diesmal habe ich mich mal an einem kleinen Make-up "Tutorial" versucht.. Bei mir daheim gestaltet sich das dank ungünstigen Lichverhältnissen leider ein bisschen schwierig. Daher habe ich die Chance direkt mal genutzt und euch in meinem Hotelzimmer in Berlin, ein "Get Ready With Me" gedreht, in dem ich euch mein Montagsmakeup geschminkt habe. Was ich dafür verwendet habe, seht ihr im Video oder in der Infobox! 

Ich habe mich übrigens sehr über euer Feedback zum letzten Video gefreut und werde versuchen eure Vorschläge bei den nächsten Videos so gut wie möglich umzusetzen. Lasst mir doch auch diesmal eure Ideen in den Kommentaren da, ich bin gespannt was ihr gerne als nächstes von mir sehen wollt




MBFW Berlin – mehr Schein als Sein oder doch eine wahre Inspiration?

27.01.2014 6 comments


page4

Für mich war die Berliner Fashion Week ziemliches Neuland. Während manche bereits mehrere Jahre in Folge die neusten Modetrends vor Ort bestaunten, war ich dieses Jahr das erste mal so richtig da um all das live erleben zu können, von dem andere Blogger in dieser Zeit auf sämtlichen Social Media Kanälen berichten. Während ich vergangenen Sommer bereits kurzzeitig "Fashion Week Luft" schnuppern durfte, war ich diesmal allerdings etwas länger als nur einen Tag dort um alles mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
 page7

Da ich die Fashion Week bereits mehrere Jahre online mitverfolge, haben sich mit der Zeit viele verschiedene Meinungen zu diesem Thema in mir angesammelt. Beladen mit einer Masse an Vorurteilen stieg ich daher Montag in den Zug und war mehr als gespannt ob sich all diese bewahrheiten würden oder ich dem ganzen Spektakel vielleicht doch etwas Positives abgewinnen könnte.

Wenn es um die Fashion Week in Berlin geht, distanzieren sich die verschiedenen Meinungen bekanntlich oft stark voneinander. Viele bezeichnen es als „Viel Trubel um nichts“, als „Schaulaufen“ wobei allerdings nicht die Models auf den Laufstegen gemeint sind. Personen, die sich augenscheinlich nicht wirklich für die Mode auf dem Laufsteg interessieren, dürfen in der Frontrow Platz nehmen. Personen, die nicht so nah an der Mode dran sein wollen um genau mitzubekommen „was“ da über den Catwalk läuft, sondern um gesehen zu werden. Um sich wichtig zu fühlen.

page6

Ist man aber Blogger, im besonderen Modeblogger, werden genervt die Augen verdreht. Bloggern wird mehr und mehr vermittelt, dass sie im Zelt unerwünscht sind. Die wollen ja sowieso nur so viele Goodiebags wie möglich abstauben. Oder sich präsentieren. Genau mit diesem Vorurteil stieg ich Dienstag am Brandenburger Tor aus und eben dieses Gefühl festigte sich im Laufe der Woche. 

Natürlich gibt es auch solche, auf die diese Beschreibung zutrifft, aber es gibt nun mal auch viele, die sich wirklich für die Mode der verschiedenen Designer interessieren und sich mit den neusten Trends auseinander setzen wollen. Letztendlich wird online nirgends so angeregt über die kommenden Kollektionen diskutiert und berichtet, wie auf den unzähligen Fashionblogs, die im Netz herum schwirren. Natürlich werden auch auf einigen Onlineforen die kommenden Trends vorgestellt, allerdings werden diese was die Reichweite angeht mittlerweile oftmals von den führenden deutschen Modeblogs übertroffen. Blogs werden zunehmend präsenter, spielen eine immer größere Rolle im Marketing Bereich – warum merken manche das nicht? Einige große Unternehmen haben den Sprung bereits gewagt und trauen sich, neue Projekte zu starten und diese für sich zu nutzen um ihre Onlinepräsenz zu verbessern und das mit Erfolg! Auch viele Promis äußerten sich auf dem „lila Teppich“ der Stylight Fashionblogger Awards positiv zur Bloggerszene. Meiner Meinung nach übrigens ein sehr schönes Event um in die Fashion Week Woche zu starten und die Vorurteile ein Stück weit zu verdrängen. Schließlich sind bereits einige internationale Blogger mit gutem Beispiel voran gegangen und wurden dafür an diesem Abend ausgezeichnet – das können wir mit ein wenig Unterstützung und etwas mehr Toleranz in verschiedenen Bereichen auch schaffen.

page8

Aber was steckt nun wirklich hinter dem Phänomen „Fashion Week“? Alles nur übertriebene Show oder doch eine große Inspirationsquelle für alle Modebegeisterten? Meiner Meinung nach kommt es vorrangig auf die Einstellung an. Bin ich bereit mich von dem ganzen Modegeschehen voll einnehmen zu lassen? Ein paar Tage in eine etwas andere Welt einzutauchen und mich mit verschiedenen Modeneuheiten auseinander zu setzen? Oder will ich eigentlich nur mal schauen wer sonst noch so im Zelt ist, ein paar Promis begaffen, kostenlose Getränke und Häppchen verköstigen und alle anderen modisch übertrumpfen, damit ich auch bloß in jedem „wichtigen“ Magazin abgedruckt werde? Optimaler Weise sollte man ersteres anstreben und den Rest als netten Beigeschmack genießen. Fazit – manche Vorurteile haben sich bestätigt, zu anderen konnte ich mir eine eigene Meinung bilden.

page5

Ich habe mich sehr gefreut, die Fashion Week und das ganze drum herum dieses Jahr mal "hautnah" erlebt haben zu können. Es war wirklich eine schöne Woche - vielen lieben Dank an dieser Stelle auch nochmal an Caro von Deals.com für die tolle Organisation! Sicher habt ihr schon viel über die einzelnen Shows, die neusten Designs und die kommenden Trends gelesen und gehört. Und sicher noch viel mehr darüber wie "scheiße" die Fashion Week in Berlin ist, dass manche Blogger dort überhaupt nichts verloren haben und anderes Gemecker. Hier gibt es übrigens zur Abwechslung mal einen sehr positiven Bericht von Luise zu lesen! Nach all diesen ganzen Berichten würde mich sehr interessieren was ihr so von all dem haltet..

Die Bilder, die ihr in diesem Post seht, habe ich auf der Premium geknipst. Dort konnte man einige der Designer Kollektionen nochmal von Nahem betrachten.

Outfit: Sheer Lace Dress

25.01.2014 33 comments


DSC_0183_klein
{ lace dress, shoes - Weekday // body - H&M // bag* - Chicwish }

pictures by Lisa 'Lebeberlin'

Schwarze Spitze - ein Stoff mit dem man eigentlich so gut wie nie etwas falsch machen kann. Interessant und vielseitig einsetzbar. Schick und Sexy zugleich. Und in der richtigen Kombination sogar ein bisschen lässig. Hier seht ihr das Spitzenkleid aus meinem Berlin Shopping Haul in Aktion. Getragen habe ich dieses Outfit am Mittwoch der Fashion Week - ein ziemlich ereignisreicher Tag, der ein bequemes, aber dennoch schönes Outfit erforderte! 

Da kam mir dieses Superschnäppchen wie gerufen. Durch den weiten Schnitt ist es total bequem, durch den Body darunter wirkt es aber dennoch nicht langweilig! Was sagt ihr dazu? Zu gewagt?

page2
DSC_0211_klein
DSC_0161_klein

Video: Berlin Shopping Haul

22.01.2014 29 comments


DSC_0007_video_klein

Endlich ist es soweit - nach langen Versprechungen gibt es endlich mal wieder ein neues Video von mir. Und zwar habe ich es geschafft einen kleinen Berlin Shopping Haul für euch zu drehen. Das ist mein allererstes Video in dem ich "so viel" rede, weshalb ich echt gespannt bin was ihr davon haltet! Lasst mich doch bitte wissen wie ihr es findet und ob ihr vielleicht demnächst öfter mal etwas von mir sehen wollt.

Irgendwie blicke ich bei YouTube allerdings noch nicht so richtig durch - für Tipps wäre ich daher sehr dankbar! Zum Beispiel ist das Bild extrem klein, weiß zufällig jemand woran das liegt? Nun ja, ich hoffe dafür finde ich noch eine Lösung. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf euer Feedback! Und bitte nicht wundern - das mit dem Verabschieden am Ende muss ich nochmal üben..


Outfit: MBFW Day One

21.01.2014 32 comments


page9
DSC_0074_klein
{ faux leather skirt, cropped sweater - H&M // heels - MMM x H&M // bag* - Chicwish }

pictures by Caro Kornisch

Lange habe ich ihn gesucht - den perfekten Lederrock. Highwaist, locker, fast schon ein bisschen lässig und bloß nicht zu stark ausgestellt sollte er sein. Vor kurzem habe ich dann das perfekte Modell bei H&M entdeckt und natürlich sofort mitgenommen. Er ist übrigens auch gerade im Sale, allerdings würde ich euch empfehlen ihn eine Nummer kleiner zu bestellen, da er recht groß ausfällt!

Random fact of the day - Das mit dem Videos drehen ist echt schwerer als gedacht. Eigentlich wollte ich heute den Berlin Haul für euch drehen. Zuerst war das Bild komplett unscharf, danach die Speicherkarte voll und anschließend der Akku leer. Ich habe also zwei Stunden umsonst gedreht, ohne, dass etwas produktives dabei heraus gekommen ist.. Morgen werde ich dann einen neuen Versuch starten, drückt mir die Daumen, dass es dann besser klappt!

DSC_0087_klein
DSC_0056_klein
DSC_0077_klein

Instagram Journal Week 3

20.01.2014 10 comments


Okay, Instagram Journal Week 2 wurde mal ganz dezent ausgelassen. Eigentlich wollte ich den Beitrag dazu vergangenen Montag auf der Zugfahrt nach Berlin schreiben, dann kam mir allerdings meine alles übertrumpfende Müdigkeit dazwischen - schließlich war es auch erst um sechs Uhr frühs, weshalb ich absolut nicht in der Stimmung war zu schreiben. Und was passiert, wenn ich unter Druck versuche irgendwas zu schreiben, habe ich euch ja bereits erzählt..

Daher springe ich von Week 1 direkt zu Week 3 - und die letzte Woche hatte es wirklich in sich. So viel wie in den vergangenen Tagen habe ich schon lange nicht mehr erlebt, weshalb ich mich sehr freue euch von meinen Eindrücken und Erlebnissen im Bezug auf die Fashion Week zu berichten. 

page9

Immer wenn ich in Berlin ankomme, brauche ich erstmal gefühlte zwei bis drei Stunden um mich zurecht zu finden und umzudenken. Der Sprung von der Kleinstadt in der ich wohne nach Berlin ist nämlich immer ziemlich gewaltig! Sobald ich in Berlin am Hauptbahnhof aus dem Zug steige und mit der Rolltreppe nach oben fahre, verspüre ich eine absolute Reizüberflutung und Orientierungslosigkeit - für gebürtige Berlin und andere Großstädtler sicher unvorstellbar. Nachdem ich aber dann erstmal am Infopoint abgecheckt habe wo genau ich hin muss und mich mit einer Karte des U-Bahn Netzes ausgestattet habe (was das angeht, mag ich es lieber analog, auch wenn ich damit einige doofe "Oh-mein-Gott-immer-diese-Touries" Blicke geerntet habe), fühle ich mich etwas sicherer.

Was das Bahnfahren angeht, ist es übrigens genau so. Ich liebe es U-Bahn zu fahren, allerdings muss ich mich immer erst wieder daran gewöhnen. Anfangs schaue ich immer, wo ich ungefähr hin muss und steige dann mehr oder weniger auf gut Glück in die richtige Richtung - bisher bin ich immer angekommen.

page10

Empfangen wurde ich Montags dann von der süßen Chi, mit der ich dann Abends auch bei den Stylight Blogger Awards und anschließend bei der Aftershow Party war! Es war mal wieder sehr schön mit dir ♥ Getroffen hatten wir uns auf einen Kaffee und für mich noch ein Stück Kuchen zum "Frühstück" und dann wurde doch nochmal kurz der Zara Sale durchstöbert - natürlich bin ich fündig geworden, schließlich brauchte ich ja auch noch was schickes für Abends.. 

Hättet ihr denn vielleicht Interesse an einem Berlin Haul in Videoform?

page11

Tag zwei der Fashion Week und gleichzeitig meine erste Show am Morgen! Zusammen mit Caro von Deals.com ging es zu Lena Hoschek - eine Show auf die ich mich sehr gefreut habe, da sie in den vergangenen Jahren immer absolut großartig gewesen sein muss. Und ich wurde nicht enttäuscht! Zu den Shows werde ich euch aber in den kommenden Tagen noch etwas mehr erzählen!

Bevor es Abends zu Patrick Mohr ging, haben wir noch kurz beim BloggerBazaar vorbei geschaut. Ein Hallo hiermit an die lieben Mädels, die mich dort angesprochen haben! Es hat mich gefreut euch kennen gelernt zu haben. Wart ihr denn auch vor Ort und habt ihr vielleicht sogar etwas gekauft?

page12

Mittwoch haben wir nach der Show von Anja Gockel erstmal gemütlich gefrühstückt, in Ruhe Outfitbilder geschossen und anschließend die Premium besucht, auf der man die neusten Kollektionen (wie zB die von Lena Hoschek) nochmal von Nahem bestaunen konnte. Neben Caro war diesmal auch die liebe Lisa mit dabei um die kommenden Trends genauer zu betrachten!

Auch Mittwoch waren wir Abends nochmal im Zelt - diesmal zu Marcel Ostertag, ebenfalls eine Show auf die wir uns sehr gefreut hatten. Leider hat mich die Show und die neue Kollektion eher enttäuscht als umgehauen. Ihrem Namen "Power" ist sie meiner Meinung nach nicht wirklich gerecht geworden. Frei nach dem Motto "Weniger ist Mehr" wollte Ostertag mit Schlichtheit überzeugen, langweilte das Publikum aber eher mit allseits bekannten Stücken, die zwar typisch Ostertag und schön anzusehen waren, die uns aber leider nicht mitrissen.. Die Aftershowparty wurde an diesem Abend ausgelassen. Stattdessen habe ich mir mit Luise bei Vapiano den Bauch vollgeschlagen und danach im Hotel ganz klischeehaft die Goodiebags durchforstet.

page13

Donnerstag lockten mich nochmals die bösen roten Sale-Schilder in die Innenstadt. Das Wetter spielte leider nicht so mit, weshalb ich aber auch ganz froh war, nicht vor dem Zelt im Regen warten oder durchs Nasse hetzen zu müsse. Bewusst hatte ich mir einen kompletten Tag ohne Veranstaltungen geplant, um einfach mal kurz meine Ruhe in der unruhigen Hauptstadt genießen zu können und durch die Geschäfte zu streifen. Bei Monki entschied ich mich widerwillig dann doch gegen das zuckersüße Blüschen und ging dafür dann lieber zum Sushi-All-You-Can-Eat; anschließend rollte ich dann wieder ins Hotel.

page14

Daumen hoch - Für alle Blogger, die es schaffen, während der Fashion Week zu bloggen. Ich hatte es mir auch fest vorgenommen und dabei kläglich versagt. Und für tolle, lange Gespräche Abends im Bett, bei denen die Zeit so schnell vergeht, dass man ganz erstaunt ist wenn man auf die Uhr schaut und feststellt, dass es schon halb drei ist.

Daumen runter - Für Lästereien via Twitter, Facebook und vor dem Zelt. 

Gegessen - Habe ich diese Woche ehrlich gesagt nicht besonders viel, aber wenn dann nur super leckere Sachen. Essen ist während der Fashion Week anscheinend Mangelware, da wird eher alles in flüssiger Form zu sich genommen. Hatte nach ein paar Tagen was die Ernährung angeht irgendwie dieses "Festival-Feeling", wisst ihr was ich meine? Vor meiner Abreise musste ich mir dann erstmal zwei fette Stücken Pizza von PizzaHut und noch ein leckeres Stück Käsekuchen gönnen.

Gehört - Atemlos von Helene Fische (musste eben beim abtippen selber ein bisschen lachen, aber es ist halt echt perfekt zum Singen unter der Dusche, haha)

Danke - An all die lieben Mensche, die ich in der letzten Woche treffen durfte 

Outfit: Cowboy Booties

12.01.2014 39 comments


page2
{ vest - Zara // sweater - H&M // booties - Deichmann // watch* - Michael Kors }

Okay, Braun gehört nicht gerade zu den dominierenden Farben meines Kleiderschrankes. Wahrscheinlich fiel es mir genau deshalb so schwer, diese schönen Booties so zu kombinieren, dass ich mich darin wohl fühle. Nachdem ich einige Kombinationen ausprobiert hatte und ich mich irgendwie immer ein bisschen "verkleidet" fühlte, griff ich zur lässigen Boyfriendjeans - die richtige Wahl! Das einzige bräunliche Kleidungsstück aus meinem Schrank, die kuschelige Fellweste, kam auch zum Einsatz, da sie farblich ziemlich perfekt zu den Schuhen passt.

So hundertprozentig sicher bin ich mir bei dem Look irgendwie trotzdem nicht. Was sagt ihr dazu? Was würdet ihr anders machen? Habt ihr vielleicht eine Idee, wie man die Cowboy Boots noch kombinieren könnte? Ich bin gespannt auf eure Vorschläge. Einen sonnigen Sonntag wünsche ich euch!

DSC_0428_klein
page
DSC_0475_klein


Make A Wish - Current Favorites

11.01.2014 14 comments


Unbenannt

Ihr habt vor einer Weile mal wieder nach einer Wishlist gefragt, weshalb ich heute diverese Onlineshops durchforstet und meine Lieblingsstücke zusammengesammelt habe. Dem Saleshopping bin ich zum Glück noch nicht verfallen - mein Konto dankt mir - ich hoffe nur, dass das so bleibt! Natürlich sind mir aber die vielen schönen, zum Teil stark reduzierten Stücke beim durchklicken nicht entgangen; Asos, Topshop und Co haben da wirklich einiges zu bieten. Ich denke diesmal werde ich aber stark bleiben können, ich muss einfach. Und falls ich mich nicht komplett zurückhalten kann, kann ich mich ja vielleicht noch mit "Kinda Sexy" über den Sale hinwegtrösten..

Habt ihr bereits ein paar tolle Teile aus dem Sale ergattern können? Oder kämpft ihr auch noch mit euch und versucht stark zu sein?

Outfit: Floral Embroidery Dress

09.01.2014 31 comments


page
{ dress*, bag* - Chicwish // heels - MMM x H&M }

Retroblumenprint, leichte Pastellfarben zu derbem Leder und Booties - ein Kontrast den ich immer sehr gern sehe und trage! Die frühlingshaften Temperaturen lassen es zu, dass ich euch diesen Look bereits jetzt im Januar zeigen kann. Während ich mich letztes Jahr um dieses Zeit im dicken Mantel und Jeans (oder zumindest in blickdichter 200 den Strumpfhose) vor die Kamera stellte, stehe ich heute leichtbekleidet in Lederjacke und Kleidchen da - und das ohne zu frieren!

Während ich mittlerweile alles planbare für nächste Woche fertig geplant, die Bahnfahrt und Übernachtungen gebucht habe, tue ich mich bei der Outfitwahl ein bisschen schwer. Das ist einerseits der aktuellen unvorhersehbaren Wetterlage geschuldet, allerdings fällt es mir im allgemeinen eher schwer Looks im Voraus zu planen, da ich mich je nach Lust und Laune kleide und ich die ja nicht schon eine Woche im Voraus bestimmen kann. Es wird also wieder wohl oder übel auf einen viel zu voll gepackten Koffer hinaus laufen..

DSC_0375_klein
DSC_0103_klein
DSC_0578_klein
DSC_0460_klein

Instagram Journal Week 1

07.01.2014 8 comments


page14

Nachdem ich euch im letzten Beitrag meine Vorsätze für 2014 verraten habe, starte ich heute etwas verspätet mit meinem ersten Instagram Journal dieses Jahres in die Woche. Die kleine Zusammenfassung der vergangenen Woche hat mir im letzten Jahr ganz gut gefallen, weshalb ich sie auch wieder mit ins neue Jahr nehmen wollte. 

Anders als die letzten Male, gibt es heute neben einer wirren Ansammlung von Gedanken, ein paar Dinge, die ich geliebt, gehasst, gehört, getragen, gekauft usw habe. Ich weiß, das ist für euch sicher nichts neues, da viele Blogger das bereits machen, aber ich persönlich lese das bei anderen immer sehr gerne! Ich hoffe auch ihr findet Gefallen daran, sagt mir doch kurz was ihr davon haltet.

page

Gegessen - Scampi E Spinaci bei Vapiano! Mittlerweile habe ich mich schon ein bisschen durch die Karte durchprobiert, bleibe im Zweifelsfall aber immer an diesem leckeren Gericht hängen.. 


Oft getragen - Habe ich meine schwarzen Chelsea Boots von Asos und trotzdem sehen sie noch aus wie neu (abgesehen davon, dass sie vielleicht mal wieder geputzt werden müssten)! Wer noch auf der Suche nach den perfekten Chelseaboots ist, dem kann ich dieses Modell nur ans Herz legen (pssst - die sind übrigens auch gerade im Sale)!

Gekauft - Wurde ein weiterer Mac Lippenstift und mein erster Blush von Mac. Bisher bin ich mal wieder sehr begeistert, dazu aber bald mehr!

Geplant - Wird momentan eine Menge; vorallem für die nächste Woche, da mal wieder die Fashion Week vor der Tür steht und ich daher nach Berlin fahren werde! Wen werde ich da von euch treffen?

Daumen hoch - Für freie Tage, alte Teile aus dem Kleiderschrank wiederentdecken und fruchtige Smoothies. 

Danke für - eure konstruktive Kritik zum letzten Post, ehrlichen Kommentare und euren Zuspruch. Und für über zweitausend Likes für mein liebstes Silvesterbild und die tollen Kommentare eurerseits!


page2

Mein erster Beauty-Einkauf 2014 - der "Parka Perfect" Lack aus der letzten Essie LE. Im Laden hatte ich ihn für ein bisschen gräulicher gehalten, tatsächlich ist es allerdings eher ein bläulicher Farbton mit feinen Glitzerpartikeln, die man auf dem Nagel zum Glück nicht wirklich sieht. Obwohl ich erst ein bisschen enttäuscht war, da ich eigentlich auf der Suche nach einem grauen Lack war, finde ich ihn doch ziemlich perfekt für den Winter. Besonders gut kann ich ihn mir zu einem rosé/cremefarbenen Pullover vorstellen. Und Schnee.

Einen passenden Pullover habe ich gerade bereits an, nur der Schnee lässt noch auf sich warten. So richtig sicher bin ich mir allerdings nicht, ob ich mir noch Schnee wünsche.. Einerseits ist ein Winter ohne Schnee eigentlich undenkbar und es wäre wirklich schön mit meinem roten Mantel durch die weißen Flocken zu tanzen. Andererseits könnten wir auch gleich zum Frühling/Sommer springen, da ich keine großartige Lust habe mit Boots durch den Schneematsch, in den sich die Flocken nach ca. einer Stunde meistens verwandeln, zu stampfen.

page3

Na wie läuft es mit euren Neujahrsvorsätzen? Ich bin noch an meinen dran (wäre auch echt schlimm, wenn ich nach einer Woche schon aufgegeben hätte..) und habe mir für den "mal wieder den Kleiderschrank ausmisten"-Vorsatz einen Instagram Account eingerichtet, auf dem ich in den kommenden Wochen einige Artikel hochladen werde, die ich verkaufen will! Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mal reinklickt und das ein oder andere Teil den Weg in euren Schrank findet!

Momentan grübel ich noch darüber, welches mein erster Outfitpost im neuen Jahr sein wird. Für was ich mich dann letztendlich entschieden habe, zeige ich euch spätestens übermorgen! Bis dahin wünsche ich euch einen gemütlichen Abend

page4

New Year's Resolutions

05.01.2014 27 comments


Neues Jahr, neues Glück! Wann gibt es schon einen besseren Zeitpunkt, um sich ein paar Vorsätze vorzunehmen, als das neue Jahr. Sicher habt auch ihr euch ein paar Gedanken gemacht, was ihr dieses Jahr, im Vergleich zum letzten, verändern könnt, oder? Ich habe jedenfalls ein bisschen über das kommende Jahr nachgedacht und mir ein paar Dinge vorgenommen, die ich anders machen will - privat und natürlich auch im Bezug auf meinen Blog! Ein paar dieser Dinge will ich heute hier mit euch teilen; verratet ihr mir auch ein paar eurer Neujahrsvorsätze?

DSC_0019_klein

Ordnung

Bitte nicht falsch verstehen - ich bin eigentlich ein relativ ordentlicher Mensch. Jedenfalls allgemein gesehen. Ich mag es, wenn alles ordentlich und sauber ist, wenn man den Überblick über alles hat. Aber eben genau dieser Überblick fehlt mir momentan bei meinen Unterlagen. Daher lautet mein erster Vorsatz Ordnung in meine Dokumente zu bringen. Wie gerne würde ich nicht mehr stundenlang suchen um ein bestimmtes Blatt Papier zu finden, sondern einfach ins Regal greifen, einen Ordner aufschlagen und es in der Hand halten und genau das soll in Zukunft so sein! 

Gesündere Lebensweise

Der Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen! Für mich heißt das in diesem Jahr aber nicht jeden zweiten Tag ins Fitnessstudio zu rennen, sondern mehr auf meine Ernährung zu achten. Mehr Obst und weniger Schokolade oder allgemein weniger Süßes! Bisher gestaltet sich das ganze leider etwas schwierig, da neben meinem Bett noch zwei riesige Tüten voll mit Weihnachtsleckereien stehen.. Spätestens wenn das alles weg ist wird der Vorsatz aber wirklich in die Tat umgesetzt.

Die "Long-term" To-Do Liste abarbeiten

Ich habe viele To-Do Listen. Für meinen Blog, meinen Alltag und eben eine für Aufgaben, die ich schon ewig vor mir herschiebe. Ich mag es die Dinge vor mir zu sehen, die ich bereits erledigt habe und das tolle Gefühl wenn am Ende des Tages alle Kästchen abgehakt sind. Daher will ich nun auch meine Langzeit-To-Do Liste abarbeiten und Dinge wie zB den Führerschein zu machen endlich erledigen!

DSC_0045_klein

Geld geplanter ausgeben

Bereits vor zwei Monaten habe ich schonmal etwas zum Thema Konsumverhalten geschrieben.  Seitdem hat sich bei mir leider nur minimal etwas geändert, weshalb ich doch gerne noch etwas mehr darauf achten will wofür genau ich mein Geld ausgebe. Brauche ich dieses eine Teil wirklich? Habe ich vielleicht schon etwas ähnliches zu Hause rumliegen? Ich will meine Einkäufe besser dokumentieren, alles aufschreiben was ich gekauft habe und wenn es nur 55 Cent für eine Laugenstange sind. Danach werde ich aussortieren - was kann ich sparen; wofür habe ich vielleicht Geld ausgegeben was nicht hätte sein müssen.

Den Kleiderschrank mal wieder ausmisten

Mit dem letzten Punkt geht auch gleich ein weiterer Vorsatz einher - überflüssige Teile aus dem Kleiderschrank verbannen, mal wieder öfter aussortieren und sie anschließend verkaufen. Mir fehlt ein bisschen der Überblick über meinen Schrankinhalt, wodurch sich eben der vorherige Punkt schwieriger gestaltet..

Die Haut besser pflegen

Meine Haut braucht viel mehr pflege - das habe ich in den vergangenen Jahren wirklich stark vernachlässigt. Besser pflegen heißt für mich öfter eincremen, ab und zu mal ein sanftes Peeling benutzen, regelmäßig ein Waschgel verwenden und auch hin und wieder mal eine Maske auftragen. Zwar habe ich keine großartigen Hautprobleme, allerdings will ich ja auch, dass das so lang wie möglich so bleibt! Neben den ganzen Pflegesteps will ich ein paar Make-up freie Tage einlegen, damit sich meine Haut mal ordentlich erholen kann und allgemein ein bisschen weniger auftragen. Natürlich darf es manchmal auch ein bisschen mehr sein, aber meistens reicht Concealer, Wimperntusche und ein schöner Lippenstift eigentlich vollkommen aus!

DSC_0026_klein

Eine kleine Renovierung.. 

Nein, nicht in unserer Wohnung - mittlerweile sind wir bei meinen Vorsätzen für den Blog angekommen! Einer davon ist ein neuer Header und kleine Veränderungen im Design.. Geplant habe ich ein bisschen mit den Schriftarten herum zu experimentieren und zu schauen, welche vielleicht doch eher zu meinem Blog passt. Ein kompletter Layoutwechsel ist bisher noch nicht geplant, aber mal schauen was mir noch so einfällt.. Für Vorschläge bin ich natürlich wie immer offen!

Offenere/Bessere Kommunikation mit euch

Ich will noch mehr MIT euch kommunizieren. Ich will euch direkt ansprechen und nicht einfach nur an euch vorbei reden! Gedanken austauschen, Themen diskutieren. In den vergangenen Monaten hat das schon ein bisschen besser geklappt, aber ich wünsche mir einfach noch mehr Kontakt zu euch. Das liegt allerdings nicht komplett in meiner Hand, schließlich kann keine Kommunikation stattfinden, wenn von eurer Seite nichts kommt.. Ich möchte gern, dass die Gespräche in Zukunft wieder vermehrt hier unter den Beiträgen und nicht beispielsweise auf Ask stattfinden. Ask habe ich vorübergehend übrigens dicht gemacht - nicht weil ich den Kontakt zu euch unterbinden will, sondern weil diese eine Plattform einfach so unendlich viel Zeit schluckt. Oft wiederholen sich dort Fragen nur noch oder sie sind einfach nicht ernst gemeint - weshalb ich es momentan auch für überflüssig halte dort zu antworten.

Professionalisierung

Nein, ich will nicht den kompletten Content umkrempeln. Und ich will auch keinen super ernsten Blog führen - aber ich will besser werden, ich will noch ein bisschen tiefer gehen. Ansprechendere Themen für euch finden, mir noch mehr Gedanken über meine Beiträge machen. Es interessanter gestalten, so gut wie es eben geht!

DSC_0060_klein

So und nun seid ihr dran! Was habt ihr euch für 2014 vorgenommen?