Food: Rosemary Potatoes

06.04.2015


DSC_0121_klein

Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein paar tolle Ostertage, habt die freie Zeit mit euren Liebsten genossen und euch ordentlich den Bauch vollgeschlagen! Und weil es heute ja nochmal weitergeht mit der Schlemmerei, habe ich das auch direkt zum Thema des heutigen Posts gemacht. Wer mich etwas kennt, weiß vielleicht, dass ich zwar recht gern backe, in Sachen Kochen aber leider eher unbegabt bin. Da ich in Berlin alleine wohne, bin ich jedoch quasi gezwungen meine Kochkünste etwas zu erweitern, obwohl es auch nicht gerade das einfachste ist für nur eine Person zu kochen. Daher suche ich ständig coole Rezepte, die vor allem gut portionierbar sind!

Was haltet ihr davon, wenn ich meine Kocherfolge regelmäßig mit euch teile und ihr mir im Gegenzug eure Lieblingsrezepte verratet? Deal? Heute zeige ich euch ein Gericht was relativ schnell gemacht ist - Rosmarinkartoffeln! Super als Beilage oder einfach so zum Lunch für den kleinen Hunger. Und Schwierigkeitsgrad Null, das bekommt ihr also definitiv hin.

DSC_0083_klein

Ich benutze am liebsten Minikartoffeln, weil die sich perfekt in kleine Schnitzen schneiden lassen und immer super schnell knusprig werden. Bevor sie in den Ofen kommen, koche ich sie etwa eine viertel Stunde. Tipp: Ich schneide die Kartoffeln immer schon bevor ich sie koche. So lassen sie sich um einiges besser zerschneiden, ohne dabei auseinander zu fallen! 

In der Zwischenzeit mische ich Olivenöl, Salz und getrockneten oder frischen Rosmarin in einer Schüssel. Nachdem die Kartoffeln gekocht sind, gebe ich sie in die Schüssel und vermenge alles vorsichtig miteinander. Passt dabei auf, dass die Kartoffeln nicht kaputt bröseln! Danach kommen die Kartoffeln bei 200° Umluft in den vorgeheizten Backofen bis sie knusprig braun sind - fertig.

DSC_0117_klein

Kommentare:

  1. Oh sehen die lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt lecker aus, ich mache das ganz gerne auch mit Süßkartoffeln :-)
    Grüße Caro <3

    www.makeyourselfunique.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Rosmarinkartoffeln gibt es mir auch häufig. Das Vorkochen kann man sich sparen, die können auch direkt roh in den Ofen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Die machen wir zu Hause auch hin und wieder - soo lecker!! Ich habe dir hier ein Rezept, das super einfach geht und noch dazu so lecker schmeckt! Vielleicht probierst du es ja irgendwann einmal aus und erzählst mir, ob es dir geschmeckt hat! Hier das Rezept: http://echo-of-magic.blogspot.de/2015/03/tortellini-in-schinken-sahne-soe-mit.html
    Liebst

    AntwortenLöschen
  5. Wooooow, sieht das gut aus! Das würde ich niemals so hinbekommen. Zeigst du uns als nächstes wie man ein Spiegelei macht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaaa war so klar, dass sowas kommt! Wie gesagt: Schwierigkeitsgrad Null! Also was hast du erwartet?

      Löschen
    2. Es gilt doch nur als Inspiration.

      Löschen
  6. Oh, sehen die lecker aus! Rosmarinkartoffeln gibt es bei mir auch häufig :)

    www.thesmallnoble.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Die schauen ja lecker aus!

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker. Ich liebe Rosmarinkartoffeln;)

    Liebe Grüße
    July

    AntwortenLöschen
  9. Yummy, die sehen soo lecker aus. Werde ich demnächst sicherlich mal nachkochen! *-*
    liebe Grüße Nathalie <3
    http://passionineverything.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen