Beauty: Olaz #BestBeautiful

15.05.2015


page

Vergangene Woche führte ich ein kleines Selbstexperiment durch, dass darin bestand, jeden Morgen mit einem positiven Gedanken in den Tag zu starten. Denn wer kennt es nicht: man kriecht morgens völlig übermüdet aus dem Bett, weil man doch nicht wie geplant gegen zehn Uhr den Laptop aus der Hand gelegt und das Licht ausgemacht hat, kämpft sich zum Badezimmer, wo einem der Blick in den Spiegel ebenfalls genau das offenbart. Im schlimmsten Fall sind außerdem drei neue Pickel dazu gekommen, die Augenringe hängen bis zum Knie und einen Bad Hair Day hat man auch noch.

page2

Wie genau diesem miesen Start in den Tag entgegen gewirkt werden soll? Mit einem simplen, motivierenden Mantra! Ein kurzer Spruch, den man sich direkt nach dem Aufstehen dreimal vor dem Spiegel aufsagt. Ich habe genau das eine Woche lang zusammen mit Olaz und euch via Instagram ausprobiert, denn mal ganz ehrlich: diese ständigen Selbstzweifel sind doch echt Mist und sollten schon längst der Vergangenheit angehören. Daher hat es sich Olaz zur Aufgabe gemacht, Frauen zu motivieren ihre eigene Schönheit wieder verstärkt wahr zu nehmen und "Ihr schönstes Ich" zu sein!

Mit einem "Heute zeige ich mein schönstes Ich!" startete ich zum Beispiel in den Mittwoch und mir ging es danach tatsächlich um einiges besser, als an Tagen an denen ich mich fünf Minuten über einen einzigen dummen Pickel aufgeregt habe. Allerdings muss ich auch zugeben, dass es mir an manchen Tagen eher schwer fiel, das Mantra Programm durch zu ziehen, denn manchmal ist man eben einfach schlecht gelaunt und müde. Jedoch hat es immer ein wenig geholfen, motivierter in den Tag zu starten und meine Laune zu heben!

page3

Außerdem hat es mir mal wieder bewusst gemacht, dass wir viel zu selten sagen, was wir an uns selbst toll finden. Ich habe das Gefühl, dass viele denken es würde eingebildet wirken, wenn man von sich selbst überzeugt ist und das auch offen zeigt, was aber totaler Quatsch ist! Man sollte viel öfter sagen, was einem an sich selbst gefällt und vor allem Komplimente auch einfach annehmen, anstatt gleich wieder nach dem nächsten Makel zu suchen. Wenn mir jemand ein Kompliment macht, versuche ich es in der Regel dankend anzunehmen. Oft bekomme ich dafür dann einen seltsamen Blick, weil mein Gegenüber scheinbar mit einer anderen Reaktion rechnet.

Natürlich hat nahezu jeder Problemzonen bzw Stellen die einem selbst nicht so gefallen, aber das heißt ja nicht, dass man seine Vorzüge herabwürdigen muss, oder? Wir sollten uns viel öfter bewusst machen, was uns an uns gefällt und eben diese Stellen in den Vordergrund rücken! Seid stolz auf euer strahlendes Lächeln, dann wird sicher keiner auf den mini Pickel am Kinn achten, schließlich ist so ein Strahlen auch viel überzeugender, als es eine Unebenheit jemals sein könnte. Und immer dran denken, ihr selbst seid eure größten Kritiker. Sprich, was euch vielleicht stört, fällt dem anderen wahrscheinlich gar nicht wirklich auf.

page4

"Ich bin schön, so wie ich bin." - und ihr seid es auch! Probiert es mal aus, so ein Mantra am Morgen kann manchmal wahre Wunder bewirken! Und wenn es nur dazu da ist, euch einen passenden Denkanstoß zu geben, so wie in meinem Fall.

Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, besonders an Tagen, an denen mich die Selbstzweifel mal wieder überrollen, meine persönlichen Mantras raus zu kramen, damit sie mich daran erinnern, was eigentlich zählt und mich motivieren positiv zu bleiben! Vielleicht konnte ich euch ja dazu inspirieren, ebenfalls ein kleines Selbstexperiment zu wagen - lasst mich wissen ob es funktioniert hat!

page5

In cooperation with Olaz - Thank you!

Kommentare:

  1. Richtig toller Post :*

    Liebe Grüße <3
    Von http://thislifeisprettyamazing.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  2. Das war wirklich eine wunderschöne Aktion und die Selfies sind sowieso alle ganz zauberhaft! :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post :D

    Liebe Grüsse Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, dass viele Mädels einfach zu sich selbst viel selbstbewusster und positiver sein sollten! :) Sehr schöner Post und tolle Fotos, die du auf instagram gepostet hast! Mal schaun, vielleicht versuch ich das wirklich mal mit den Mantras!

    lg, Kathi
    www.ilvieebella.com

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Das zaubert mir gleich ein Lächeln auf das Gesicht! :-)

    http://tonilaa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Oh das hört sich toll an! Gefällt mir gut die Idee mit dem Mantra. Zu einem ähnlichen Thema (sich selbst lieben zu lernen) kommt am Sonntag ein Post von mir.

    Liebst,
    Mary von www.mintmary.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne es auch nur zu gut: Ich stehe morgens auf und habe sofort schlechte Laune. Seltsamerweise passiert mir das sogar am Wochenende, obwohl ich es gerade da überhaupt nicht gebrauchen kann.
    Ich sage mir dann auch immer eine Art Mantra und wenn man es sich lang genug erzählt hat, glaubt das Unterbewusstsein irgendwann auch.
    Das muss ich nur noch mit "Ich geh heute um 12 ins Bett" auch noch hinbekommen, denn das klappt nie. :-D
    Sehr schöne Aktion von Olaz und dir und deine Fotos sind wunderschön.

    AntwortenLöschen
  8. du hast einfach so ein schönes Lachen :)

    http://justorys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn! Danke für diesen super Beitrag :) Eine tolle Idee, ich werde das ab morgen mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Experiment. Das sollte man sowieso viel, viel öfter machen. Aber dann denkt man halt zwischendurch wieder nich dran. Ich hab aber echt in der letzten Zeit auch so wunderbare gute Laune, dass sich das auf mein ganzes Selbst auswirkt. Es gibt ja immer Tage an denen man sich hässlich fühlt, aber an den Tagen hat man halt auch meistens schlechte Laune. So ist das jedenfalls bei mir immer.

    Das sind wirklich sehr hübsche Bilder von dir! Und der ganze Post furchtbar gelungen :)

    AntwortenLöschen