#prayfortheworld

16.11.2015


Foto-14.11-2

Heute gibt es keinen typischen Montagslook, weil es sich komisch anfühlt, einfach so weiter zu machen, als würden momentan keine weltbewegenden Dinge um mich herum passieren. Dinge, die die eigenen Probleme, von denen ich gerade mehr als genug habe, plötzlich ganz klein aussehen lassen. Auch mich haben die News aus Paris Samstagmorgen Gänsehaut bekommen und sprachlos werden lassen. Der Gedanke, was da passiert ist, während ich eingekuschelt in meinem Bett lag, ist einfach nur grauenhaft. 

Gleichzeitig sollten wir aber nicht vergessen, dass es eben genau solche Situation überall auf der Welt gibt. Es ist traurig, dass sowas erst in unmittelbarer Nähe geschehen muss, damit wir realisieren, was da gerade passiert. Ich verstehe, dass man sich betroffener fühlt, je näher man am Geschehen dran ist, aber so sollte es nicht sein. Let's pray for the world, not only for Paris.

Und ja, ich schreibe bewusst "pray", auch wenn viele es im Zusammenhang mit einer religiös motivierten Tat geschmacklos finden. Aber für mich wird Religion niemals eine logische Rechtfertigung für Gewalt und Terror sein. Genau so wenig wie es keine logische Erklärung dafür gibt Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen. Genau das ist der Sinn von Terror - Gewalt und Zwiespalt zu erzeugen. Wir sollten den Terror nicht gewinnen lassen, sondern mit Einheit dagegen angehen. Gerade eben lese ich vom Luftangriff auf Syrien, mich überkommt eine neue Welle der Fassungslosigkeit und die Frage, ob diese Welt noch zu retten ist. Ich bete für die Welt.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Post. Auch mir ist bewusst geworden, wie klein meine Probleme eigentlich wirklich sind & wie dankbar wir für jeden einzelnen Tag sein sollten.

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie,

    auch ich habe heute statt dem üblichen Outfit-Post heute einen politischen Artikel hochgeladen. Es fühlt sich einfach falsch an, jetzt einfach schöne Fotos von irgendwelchen Looks zu zeigen, wo doch so viel wichtigere Dinge momentan Thema sind.
    Ich schließe mich Deiner Meinung völlig an und hoffe, dass man diese Probleme mit Verstand und nicht mit Waffen lösen kann und wird.

    Liebste Grüße

    Marie
    www.spotlight-mcp.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Deine treffenden Worte.

    Ghost

    AntwortenLöschen