Beauty: April Favorites

29.04.2015 6 comments


DSC_0549_klein
page2

Es ist mal wieder Zeit für meine Beauty Favoriten - Spring Edition! Auf den Nägeln trage ich derzeit super gern den soften Mauve Farbton 'Lady Like' von Essie. Wenn ich mich recht erinnere, gab es den mal in einer Limited Edition, aber mit etwas Glück findet ihr ihn noch auf Amazon! Außerdem ist mal wieder ein neuer Frühlingsduft bei mir eingezogen - 'MYNY' von DKNY. In letzter Zeit wechsel ich ganz gern zwischen verschiedenen Düften hin und her. Dafür sind diese kleinen Miniflakons wirklich ideal und natürlich auch perfekt für die Handtasche!

DSC_0670_klein

Die Physiogel 'Calming Relief' A.I. Creme* habe ich ich euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt! Ganz heimlich ist sie zu einem meiner meistbenutzten Produkte diesen Monats geworden. Falls ihr ebenfalls unter extrem trockenen Stellen zB an den Ellbogen oder Knien leidet, kann ich euch diese Creme auf jeden Fall ans Herz legen!

Für's Gesicht benutze ich momentan ganz gern die 'Sensibio Light' Creme von Bioderma. Ich hatte sie mir zusammen mit der Reinigungslösung gekauft und am Anfang leider als nicht so gut empfunden.. Jedoch hat sich meine Haut ganz gut an sie gewöhnt, weshalb ich sie definitiv auch weiterempfehlen kann! Vielleicht greife ich das nächste Mal aber doch eher zur intensiv pflegenderen Version...

DSC_0603_klein

Mein letztes Lieblingsprodukt ist der Douglas Kohl Kajal*. Ich glaube insgesamt ist er mein liebstes Produkt aus der hauseigenen Douglas Makeup Reihe! Mit ihm kann ich den soften Winged Liner perfekt und super easy ziehen - den trage ich in letzter Zeit nämlich besonders gerne. Dazu aber mehr in einem der nächsten Beauty Posts... So, was waren eure Lieblingsprodukte im April? Ich bin gespannt!

Outfit: Converse Sneaker

27.04.2015 24 comments


DSC_0411_klein
DSC_0529_klein
DSC_0621_klein

River Island jacket* / Edited skirt / Converse sneaker* via DressForLess / Selected Femme bag* 

pictures by Dominique

Während der letzten Wochenenden habe ich mir mal wieder die Zeit genommen um meinen Kleiderschrank frühlingsfit zu machen. Zwar befindet sich das Chaos aus meinem Kleiderschrank nun mehr oder weniger in meinem restlichen Zimmer, dafür habe ich nun aber auch wieder viel Platz für tolle Frühlingsteile! Converse zum Beispiel gehören für mich einfach zum Frühling dazu und durften daher direkt einziehen. 

In diesem leichten Wildlederlook war ich vor einiger Zeit in Berlin auf Pressdaytour. Dabei haben mir unter anderem diese Sneaker die Füße gerettet! Converse sehen meiner Meinung nach einfach ziemlich lässig aus und gehören zu den Basics im Kleiderschrank - abgesehen davon sind sie eben einfach ziemlich bequem! Gefunden habe ich meine bei Dress For Less, einem Online Designer Outlet, wo es derzeit einige geniale Frühlingsschnäppchen gibt! Vielleicht starte ich meinen Montag direkt mit einer kleinen Shoppingsafari... Kommt ihr mit?

page
DSC_0634_klein
DSC_0584_klein

In cooperation with Dress For Less - Thank you!

Summer Inspiration: Denim Skirt

26.04.2015 1 comment


Unbenannt


Obwohl es heute nicht so warm und sonnig ist, träume ich mich schon mal ein paar Wochen in die Zukunft und zeige euch meinen ersten Inspirationslook für den Sommer! Einer meiner liebsten Sommertrends ist der Jeansrock! Auch diese zugeknöpfte Variante gefällt mir ziemlich gut, was meint ihr? Kombinieren würde ich ihn ganz simple mit einem einfachen Shirt oder einer leichten Bluse. Nur bei den Schuhen bin ich mir noch nicht ganz sicher... Für den kommenden Sommer habe ich meine Birkenstock Sammlung bereits durch weiße Variante der Arizonas erweiter, also würde meine Wahl warscheinlich auf diese fallen! Habt ihr noch eine andere Idee?
 

Interior: They call it 'Grüner Daumen'

24.04.2015 13 comments


DSC_0382_klein

Neben der #MissionSummerbody habe ich mir noch einen weiteren Punkt auf die schon wieder viel zu lange To-Do Liste geschrieben: raus mit den Plastikpflanzen, rein mit frischen, blühenden Gewächsen. Daher habe ich ein paar Tipps für Menschen ohne grünen Daumen, wie mich, zusammen gesammelt um sich eben diesen anzutrainieren! 

Tipp 1: Kaufe eine tolle Gießkanne! Durch diesen kleinen Helfer wird man stets daran erinnert, das Gießen der Pflanzen nicht zu vernachlässigen. Am besten sobald sie mal wieder leer ist, direkt neues Wasser reinfüllen! Soll angeblich für die Pflanzen auch besser sein, wenn das Wasser schon eine Weile steht und nicht direkt aus dem Hahn kommt.

Tipp 2: Wecker stellen! Besonders für den Anfang ist es ziemlich hilfreich sich das Gießen mit einer kurzen Notiz im Kalender/Smartphone zu vermerken und eine Erinnerung einzustellen. Nach einer gewissen Zeit wird das Bewässern automatisch zur Routine! Für alle besonders Technikbegeisterten gibt es dafür übrigens auch eine App, die habe ich allerdings selbst noch nicht ausprobiert.

page
DSC_0788_klein

Tipp 3: Schaffe dir Wohlfühlecken! Sei es mit dem passenden Untertopf oder einem tollen Gesamtbild. Mach deine Pflanzen zu etwas Besonderem, so dass du dich jeden Tag daran erfreuen kannst und sie pflegen willst, damit du eben lange Freude daran hast!

Tipp 4: Step by step! Fang mit Pflanzen an, die nicht besonders intensive Pflege benötigen. Efeu, Gummibäume, die Grünlilie, Kakteen oder die Yuccapalme eignen sich für den Anfang besonders gut. Besonders bei Kateen hat man außerdem eine ziemlich große Auswahl an Varianten und günstig sind sie auch noch! 

Tipp 5: Frag die Frauen vom Fach! Wenn du mal unsicher bist wie viel Wasser deine Pflanzen braucht oder wo sie am besten stehen sollte, wende dich einfach an das Blumengeschäft deines Vertrauens. Mama und Oma haben aber sicher immer noch die besten Tipps parat!

DSC_0702_klein
page2

#MissionGrünerDaumen startet - seid ihr dabei?

Beauty: Zoeva Vegan Prime

22.04.2015 7 comments


DSC_0353_klein
DSC_0335_klein

Kennt ihr diese Dinge, von denen man nicht wusste, dass man sie braucht, bis man sie dann besaß? So oder so ähnlich ging es mir mit den Pinseln von Zoeva. Bevor sie bei mir ankamen, griff ich bei meiner täglichen Morgenroutine nämlich eher wahllos in meine Pinselsammlung, zweckentfremdet dies und jenes, hauptsache das Makeup landete irgendwie in meinem Gesicht. Die Pinsel von Ebelin erfüllten dabei zwar ihren Zeck, jedoch kann man sie trotzdem nicht wirklich mit denen von Zoeva vergleichen..

Heute will ich euch daher von meinen Erfahrungen mit dem 'Vegan Prime' Pinselset* von Zoeva berichten und euch verraten, welchen Pinsel ich für was verwende!

DSC_0384_klein
DSC_0398_klein

Cream Cheek / Buffer / Face Shape / Concealer Buffer / Powder

Zuvor nahm ich an, dass ich wahrscheinlich hauptsächlich die Augenmakeup Pinsel verwenden werde; allerdings benutze ich die Gesichtspinsel viel öfter und auch lieber. Beinah alle diese Pinsel benutze ich für mein tägliches Makeup, während ich vorher dafür vielleicht höchstens zwei im Gebrauch hatte. Wer jetzt aber denkt "Mehr Pinsel = Mehr Aufwand", liegt falsch. Zwar greife ich zweimal mehr nach einem anderen Tool, dafür lassen sich aber die Produkte um einiges einfacher und auch schneller auftragen!

Zuerst trage ich Concealer auf meine Augenschatten, Rötungen und Pickelchen auf und verblende das Produkt auf den größeren Hautpartien (Wangen, Kinn, Stirn) mit dem Buffer Pinsel. Unter den Augen arbeite ich mit dem Concealer Buffer, da er viel präziser ist und man den Concealer um einiges besser verteilen und verblenden kann. Danach verwende ich den Cream Cheek zum Konturieren und trage mit ihm anschließend außerdem mein Blush auf. Um alles abschließend zu verblenden und glänzende Stellen zu mattieren trage ich transparenten Puder mit dem Powder Pinsel auf. Wenn ich mal besonder viel Zeit und Lust habe, verwende ich außerdem den Face Shape vor dem Konturieren, trage den Konturpuder gezielt auf und verblende mit dem Cream Cheek. Da ich aber hierbei zwei Pinsel für einen Step brauche, lasse ich ihn meistens weg.

DSC_0450_klein
DSC_0446_klein

Winged Liner / Contour Shader / Smudger / Soft Definer / Petit Eye Blender

Wie bereits erwähnt, finden nicht alle Augenpinsel täglichen Gebrauch in meiner Makeup Routine. Ich habe euch hier schon mal erzählt, dass ich den Winged Liner anstatt für den Lidstrich, für meine Augenbrauen verwende. Das klappt zwar recht gut, aber ich bin trotzdem noch auf der Suche nach einem geeigneteren Pinsel für meine Brauen - Tipps? Den Smudger verwende ich sehr gern um Kajal zu verblenden und gezielt Lidschatten unter dem Auge aufzutragen; dafür ist er wirklich perfekt! Auch den Soft Definer benutze ich beinah täglich um Lidschatten auf das gesamte Lid aufzutragen und sanft auszublenden. Der ist besonders toll, wenn es mal schnell gehen muss, da er keine harten Kanten hinterlässt!

Den Contour Shader benutze ich eigentlich nur, wenn ich ein etwas aufwendigeres Makeup zaubern will, um die Lidfalte zu schattieren. Ebenso den Petit Eye Blender - der ist super, wenn man kleinere Akzente setzen und zusätzlich die Lidfalte betonen will! Habt ihr bereits Erfahrungen mit den Zoeva Pinseln gemacht? Und vielleicht ein paar Tipps, wie man sie noch effektiver nutzen kann?

Outfit: Leather Skirt & Fishnet Tights

20.04.2015 14 comments


DSC_1013_klein
DSC_0101_klein
DSC_0163_klein

River Island skirt* / H&M shirt and skirt / Dorothy Perkins heels* / PepeJeans bag* / Ray-Ban sunglasses*

pictures by Eileen

Hallo Frühling! Wehe du beehrst uns in den nächsten Wochen nochmal mit orkanartigen Böhen oder sogar Schnee! Ich habe jetzt nämlich Lust auf Sonne, Frozen Yoghurt, kurze Röcke und luftige Shirts. Und seltsamer Weise auch auf Absatzschuhe. Obwohl ich eher der bequeme Typ bin, sind in der letzten Woche erstaunlich viele Heels bei mir eingezogen, unter anderem dieses schöne Paar!

Sind sie nicht wunderschön? Ich liebe ja besonders diese spitze Form und den coolen Absatz. Und durch den Blockabsatz sind sie erstaunlich bequem, ich denke bereits über eine Ergänzung meiner Schuhsammlung durch die schwarze Variante nach... Außerdem bin ich den "Fishnet Tights" verfallen, weil sie einfach so viel interessanter aussehen als eine gewöhnliche Strumpfhose! Den Lederrock zu kombinieren, fand ich übrgens gar nicht so einfach, da er mit einigen Oberteilen zu stark nach Sekretärin aussah - da ist man mit so einer simplen Kombi wahrscheinlich noch am besten dran, oder was meint ihr? Freue mich über weiter Kombinationsideen und wünsche euch einen sonnigen Montag!

DSC_0080_klein
DSC_0207_klein
DSC_0152_klein

Food: Choco Porridge

18.04.2015 11 comments


DSC_0280_klein

Heute zeige ich euch was ich derzeit am liebsten zum Frühstück esse: Porridge! Es geht super schnell, ist recht gesund und macht auf jeden Fall ordentlich satt! Am liebsten esse ich es ganz einfach mit Zimt und Äpfeln oder die Choco Variante mit Himbeeren und Banane. Letzteres habe ich heute für euch gezaubert - probiert es unbedingt mal aus und lasst mich wissen wie ihr es findet!

DSC_0230_klein

Zuerst gebt ihr etwa 60g Hafeflocken, ich verwende immer die "Feinblatt" von Alnatura, und 300ml Milch in einen Topf und kocht die Mischung auf mittlerer Hitze bis ein dicklicher Brei entsteht. Wenn ihr die Wärme zwischendurch ein paar Minuten hoch dreht, schäumt die Milch auf und der Brei wird etwas fluffiger. Passt beim Kochen auf, dass der Brei nicht anbrennt und dass er nicht zu dick und fest wird, da sich die Masse zusätzlich verfestigt, sobald sie abkühlt!

Zum Schluss rührt ihr etwas Honig/Agavendicksaft und ein paar Löffel Kakao unter und lasst den Brei etwas abkühlen. In der Zeit könnt ihr schonmal die Himbeeren waschen und die Banane klein schneiden. Ich rühre gern ein paar Stückchen Banane in das Porridge ein. Zum Schluss kommt alles in ein Glas oder in eine Schüssel - fertig! Geht super schnell, sättigt ziemlich lang und ist verdammt lecker!

DSC_0243_klein

Und was esst ihr am liebsten zum Frühstück?

Beauty: Sensitive Skin

16.04.2015 6 comments


DSC_0703_klein

Der Sommer rückt näher, was bedeutet, dass man automatisch etwas mehr Haut zeigen muss. Zwar ist es eigentlich besonders im Winter wichtig die Haut richtig zu pflegen, allerdings muss ich zugeben, dass ich das etwas vernachlässigt habe... Außerdem ist es wichtig, dass man zwischen Winter und Sommer Pflege unterscheidet und entsprechend die richtigen Produkte verwendet. Ich versuche aktuell von bestimmten Inhaltsstoffen Abstand zu nehmen, da ich sehr sensible Haut habe und auf die meisten Drogerieprodukte empfindlich reagiere.

Daher verwende ich seit einigen Wochen verschiedene Produkte von Physiogel und verrate euch heute wie ich sie so finde, bzw ob ich sie weiter empfehlen kann. Laut Physiogel wird bei den Produkten besonders auf milde Inhaltsstoffe geachtet, um den Bedürfnissen empfindlicher Haut gerecht zu werden - mal sehen inwiefern ich das bestätigen kann!

DSC_0604_klein

Duschen // Die 'Daily Moisture Therapy' Dusch-Creme soll die Haut schonend Reinigen und auf die entsprechende Pflege vorbereiten. Die Creme ist rein optisch eher ein Gel, schäumt beim Reinigen nur sehr leicht und besitzt kaum einen Eigengeruch. Sie fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an und meine Haut war nach dem Duschen weniger gerötet, allerdings stört mich der fehlende Duft doch sehr. Während ich bei Cremes auf Duftstoffe verzichten kann, gehört für mich ein frischer, fruchtiger Duft beim Duschen einfach dazu! Verträglichkeit und Reinigung: Top! Aber der fehlende Duft ein kleiner Minuspunkt.

Cremen // Nach dem Duschen verwende ich die 'Daily Moisture Therapy' Body Lotion. Die Creme ist eher dünn, lässt sich sehr schnell und einfach verteilen und zieht super schnell ein, was echt perfekt ist, wenn man danach direkt in seine Klamotten springen will. Obwohl sie schnell einzieht, hinterlässt sie trotzdem ein geschmeidiges Gefühl auf der Haut, was längere Zeit anhält, allerdings ohne zu kleben oder zu stark zu fetten. Besonders präktisch finde ich den Pumpspender, der das Eincremen zusätzlich erleichtert! 

DSC_0495_klein
DSC_0621_klein

Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Haut besonders trocken ist, verwende ich außerdem die 'Daily Moisture Therapy' Creme. Sie ist etwas dicker als die Body Lotion, lässt sich aber genauso gut einarbeiten. Hierbei reicht außerdem schon eine kleine Menge der Creme um eine größere Fläche zu pflegen. Die kleine Tube eignet sich außerdem sehr gut für Reisen, da sie super in jede Handtasche passt.

Da meine Hände ebenfalls die richtige Pflege benötigen, habe ich zusätzlich die 'Daily Moisture Therapy' Handcreme getestet. Von der Konsistenz her würde ich sie als eine Mischung aus Body Lotion und Creme bezeichnen, was mir gut gefällt. Für meine Verhältnisse zieht sie aber etwas zu langsam ein und fettet zu sehr. Für "Zwischendurch" kann ich sie da leider nicht so empfehlen, allerdings benutze ich sie gern vor dem Schlafen gehen, da sie so über Nacht super einziehen kann!

Außerdem habe ich ein Produkt aus der 'Calming Relief' Serie ausprobiert - die A.I. Creme für trockene, juckende und gereizte Haut. Die Creme ist speziell für besonders trockene Hautpartien gedacht und soll diese beruhigen, intensiv pflegen und gleichzeitig regenerieren. Ich benutze sie für meine Ellbogen, Knie und unter den Armen, da ich durch das Rasieren oft Irritationen und extrem trockene Stellen habe. Besonders da war es schwierig eine passende Creme zu finden, weil meine bereits durch's Rasieren gereizte Haut auf die meisten Produkte mit Brennen und Juckreiz reagiert hat. Besonders unter den Armen ist das ein verdammt unangenehmes Gefühl, weshalb ich froh bin endich ein tolles Produkt gefunden zu haben!

DSC_0576_klein
DSC_0693_klein

Falls eure Haut ebenfalls viel Pflege benötigt, ihr auf viele Drogerieprodukte (und damit verbundene Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe) reagiert und nicht so viel Wert auf Farbe und Geruch legt, kann ich euch die Produkte von Physiogel wärmstens empfehlen! Habt ihr die Produkte vielleicht sogar schonmal selber ausprobiert oder eventuell sogar weitere Ratschläge für die Pflege trockener, sensibler Haut? Dann lasst es mich wissen!


In cooperation with Physiogel - Thank you!

Outfit: The Nightgown

14.04.2015 14 comments


DSC_0662_klein
DSC_0353_klein
DSC_0743_klein
DSC_0905_klein

Monki dress / River Island jacket* / PepeJeans heeles sandals* / Selected Femme bag* / Nixon watch*

pictures by Florian

Heute geht es um ein recht simples, aber trotzdem besonderes Kleidungsstück: das Nachthemdkleid! Ein weit geschnittenes, ultra bequemes Basickleid, was aber leider schnell nach Gammellook aussehen kann. Auf den ersten Blick taufte es mein Freund "das Nachthemd", allerdings wollte ich ihm beweisen, dass es, richtig gestylt, auch ziemlich cool aussehen kann! Lederjacke drüber, schicke Heels an, passende Accessoires dazu - fertig! Gefallen hat es ihm im Endeffekt zwar immer noch nicht, ich fands dafür umso besser. Und wie gefällt's euch?

page
DSC_0723_klein
DSC_0245_klein
DSC_0677_klein

Lifestyle: March & April Favorites

12.04.2015 11 comments


DSC_0053_klein
DSC_0104_klein

Spitze geht einfach immer. Mein neustes Modell ist ein ganz besonderes, es geht nämlich vorne auf und zu! Außerdem ist es sehr tief geschnitten, also perfekt für tiefere Rückenausschnitte. Allerdings sieht der Bra so schön aus, da ist es gar nicht so schlimm, wenn ein bisschen Spitze durch bzw raus blitzt! Mir fällt gerade auf, dass ich noch nie so wirklich über das "Darunter" gesprochen habe - interessiert euch ein Post mit ein paar Lingerie Tipps (Schnitte, Stoffe, Shops)?

DSC_0141_klein

Mein Schuhkonsum der letzten Tag ist tatsächlich etwas außer Kontrolle geraten: sieben Paar in drei Tagen, ups! Es war echt schwer da einen Favoriten zu wählen, entschieden habe ich mich aber für diese klassischen Strappy Heels von PepeJeans. Die Schuhe sind ein wahrer Klassiker, die wie ich finde in jeden Kleiderschrank gehören! Das Material ist sehr weich und sie haben eine angenehme Höhe; die Bequemlichkeit teste ich dann bei der nächsten Party, bisher machen sie aber auch in diesem Punkt einen guten Eindruck! Im nächsten Outfit Post zeige ich euch dann wie sie an meinen Füßen aussehen. Wie findet ihr sie bis jetzt?

page2
DSC_0041_klein

#FOOD // Klosterfrau Broncholid 'Granatapfel-Sanddorn' / Mug* via Mr.Wonderful

Momentan liebe ich es frühs mit einer Tasse dieses Getränks in den Tag zu starten! Besonders heiß, schmeckt es übrigens am besten. Vitamin C und Zink sollen außerdem das Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen - hat während der kalten Tage auch recht gut geklappt, mal sehen ob mich der Tee in den Sommer begleitet. Schmeckt bestimmt auch eisgekühlt super! Die Geschmacksrichtung 'Heißer Holunder' kann ich übrigens auch wärmstens empfehlen.

page3

Kommen wir zu einem kleinen Deko Träumchen! Diese Duftkerze riecht einfach so göttlich nach cremigem Vanilleeis - am liebsten würde ich direkt hinein beißen. Ich wünschte ihr könntet es auch riechen! Bekommen habe ich sie von dem spanischen Shop Mr.Wonderful. Neben dieser tollen Kerze gibt es da außerdem lauter süße Kalender, Sticker und coole Tassen. Falls ihr also zum Beispiel mega auf die Vanille Duftkerze von Ikea steht, müsst ihr diese einfach bestellen, weil sie ungefähr zehnmal geiler riecht!

DSC_0150_klein
DSC_0183_klein

Der letzte Favorit ist ein Lesetipp. Ich muss zugeben, dass ich normalerweise recht selten ein Buch in der Hand habe. In letzter Zeit habe ich mir aber ein paar Bücher bestellt und lese nun wieder öfter, besonders gern übrigens in der Bahn. Dafür ist dieses kleine Buch einfach perfekt; ich trage es so gut wie immer in der Tasche, falls sich mal eine ruhige Minute findet!

Ganz durch habe ich es zwar noch nicht, aber ich kann es schon jetzt durchaus empfehlen. Es ist ziemlich interessant, auch wenn ich manche Gedanken nicht ganz teile, aber zumindest gibt es einige gute Denkanstöße! Falls ihr es schon kennt - wie findet ihr das Buch? Und was waren in den letzten Wochen eure Lieblingsstücke?