Outfit: Pop Of Color

31.07.2015 11 comments


DSC_0912_klein
DSC_0736_klein
DSC_0822_klein

Jovonna London shirt* / LOVE shorts* / Marc by Marc Jacobs bag* / Dolce Vita sandals* / Céline sunglasses

pictures by Lisa

Ich liebe Teile, die man auf verschiede Arten tragen kann - wie zum Beispiel diese Bluse von Jovonna London! Ich hatte schonmal ein Top von H&M, was ich erst komplett anders getragen habe, als es auf dem Bild im Internet abgebildet war, einfach weil es komplett in sich verdreht war. Aber irgendwie fand ich meine Variante viel interessanter! Genau so bei der Bluse - ist die Variante mit Schleifchen vorne nicht viel schöner? So entsteht an der Vorderseite eine leichte Raffung, was sich bei dem Stoff total anbietet, und Hinten hängt sie gerade runter. I like! 

Bei diesem Look bin ich zu meinen alten Mustern zurück gekehrt: Schwarz und Weiß. Als kleinen Farbtupfer und Blickfang, habe ich meine neue Tasche, die ich euch im letzten Beitrag vorgestellt hatte, dazu kombiniert. Ein Kombinationsvorschlag lautete sogar Schwarz/Weiß, daher bin ich gespannt wie ihr es findet!

DSC_0930_klein
DSC_0879_klein
DSC_0902_klein
DSC_0850_klein

New In: Babyblue Studs

29.07.2015 7 comments


DSC_1081_klein

Marc by Marc Jacobs Runway Luna Studs Crossbody Bag*

Wie ich bereits im letzten Outfitpost verlauten ließ, ist meine Taschenauswahl, was verschiedene Farbtöne angeht, ziemlich begrenzt. Auf drei "Farben" um genau zu sein. Allen voran der Klassiker Schwarz, ein sanftes Grau und Weiß. Alles nicht besonders auffällig und eher als Accessoire zum Outfit gedacht und nicht als Keypiece eines ganzen Looks.

Daher habe ich mich mal an etwas Außergewöhnlicheres getraut - diese süße, babyblaue Tasche von Marc by Marc Jacobs! Der Schnitt ist zwar recht simple, dafür finde ich das Design und die Farbe aber umso interessanter. Das Material ist etwas anders als ich dachte; eher glatt und fest, anstatt weich. Wie ich sie richtig kombinieren soll, weiß ich allerdings noch nicht so genau - habt ihr irgendwelche Ideen? Morgen zeige ich euch meinen ersten Stylingversuch!

DSC_1110_klein
DSC_1069_klein

Outfit: Light Shades

27.07.2015 15 comments


DSC_0081_klein
DSC_0819_klein
DSC_0850_klein
DSC_0939_klein
DSC_0040_klein

Mango blouse, bag (similar) and sunglasses / H&M Trend shorts / Sacha sandals*
 Cluse watch* / Tory Burch bracelet*

pictures by Lisa

Gestern rede ich noch von hellen Pudertönen und heute gibt es direkt die Umsetzung! Okay, bei der Tasche konnte ich nicht anders, da sich noch nicht so viele helle Modelle in meiner Sammlung befinden und beim Lippenstift konnte ich einfach nicht anders - aber so ergibt sich ein toller Kontrast, oder? Ich liebe diesen Look und könnte ihn momentan ständig tragen, vor allem die Shorts! Online habe ich sie leider nicht mehr gefunden, aber falls ihr sie noch im Store bekommt, holt sie euch, sie ist einfach super toll! Bin gespannt wie euch das Outfit gefällt und wünsche euch einen tollen Start in die Woche!

DSC_0909_klein
DSC_0948_klein
DSC_0714_klein
DSC_0112_klein
DSC_0993_klein

Summer Inspiration: Soft Colors

26.07.2015 2 comments


Unbenannt


Weg mit #allblackeverything - jedenfalls für den Moment. Ich will softe Farben, Nudetöne, Beigenuancen und leichtes Rosé! Bisher habe ich mich irgendwie nicht wirklich an helle, weibliche Töne getraut und bin lieber mit Schwarz, Grau oder allgemein dunklen Farben auf Nummer sicher gegangen. Aber ich will meine Farbpalette mal wieder erweitern und ein paar neue Styles, wie zum Beispiel diesen hier, ausprobieren! Virtuell klappt das schonmal ganz gut - oder was meint ihr?

Instagram Diary: Amsterdam

25.07.2015 5 comments


page
page2

› Der Floating Flower Market ist ein Blumenmarkt, auf dem man alles möglichen Souvenirs kaufen kann. Das besondere - er befindet sich auf schwimmenden Hausbooten direkt auf dem Kanal! An den Decken hängen überall getrocknete Blumensträuße und wenn die Sonne durch scheint, sieht das ganze einfach nur wunderschön aus!

› Während unserer Zeit in Amsterdam haben wir in einem schicken, cleanen Apartment gewohnt. Das Bad hatte eine offene ebenerdige Dusche, was ich super cool fand! Allerdings war das Ganze eher unpraktisch, da zwei der anderen Mädels beim duschen das komplette Bad geflutet haben und das Wasser sogar nach unten ins Wohnzimmer getropft ist, haha!

page3
page4

› Fashionchick hatte eine kleine Shoppingexperience im Schuhladen Sacha geplant, wo wir uns ein Paar Schuhe aussuchen durften! Was ich vorher nicht wusste - der Laden wird "Sascha" ausgesprochen. Irgendwie kann ich mir das aber bis heute nicht merken und sage immer erstmal Sacha! 

› Amsterdam fühlt sich null an, wie eine Großstadt. Obwohl man in der Hauptstadt unterwegs ist, kommt es einem eher so vor, als würde man durch die Straßen einer kleinen Stadt laufen. Allgemein kam mir in Amsterdam alles ein bisschen kleiner vor. Die Straßen sind enger, die Häuser nicht hoch gebaut und sowieso ist alles auf’s Fahrrad fahren ausgelegt.

› In Amsterdam sind die Hauptfortbewegungsmittel nämlich keine Autos, sondern Fahrräder und Roller. Daher gibt es auch kaum Hauptstraßen, sondern viele schmale Wege, durch die man mit einem Auto gerade so durchkommt. Die Radwege sind dort übrigens ungefähr viermal so breit wie die für Fußgänger, so dass man kaum normal nebeneinander laufen kann – man wird also quasi zum Rad fahren gezwungen, wenn man nicht überfahren werden will.

page5
page6

› Wenn man ein Problem mit Gras hat, sollte man Amsterdam lieber meiden, dort riecht es nämlich überall danach. Jasmin meinte, dass es bei ihren letzten Amsterdam Besuchen noch nicht so krass war… Trotz dieser extremen Präsenz wird man allerdings nicht direkt damit konfrontiert, sprich es kommt keiner an und versucht dir etwas aufzuschwatzen. Dort ist Weed eben genau so normal wie Zigarette rauchen.

› Von einer Droge zur nächsten: seit Amsterdam bin ich süchtig nach Stroopwaffeln. Zuerst wollte ich das mit Karamell gefüllte Gebäck gar nicht probieren, da ich weder besonders auf Karamell, noch auf dünne Waffeln stehe. Fatalerweise tat ich es doch und suche nun verzweifelt nach diesen Dingern in Deutschland – irgendwelche Tipps?

page7
page9

› Während wir auf der Suche nach einem Supermarkt waren, trafen wir eine kleine schneeweiße Katze, die einfach in der Einkaufsstraße saß. Jasmin setzte sich erstmal direkt neben sie um ein Selfie mit ihr zu machen - mir genügte ein #fromwhereIstand. Bin eben doch nicht so die Catlady...

› Wieder zu fliegen war für mich ziemlich aufregend, aber gleichzeitig auch unglaublich entschleunigend. Die Wolken von oben zu betrachten, ist einfach so beruhigend und den Fakt, dass man mit mehreren Hundert Kilometern pro Stunde durch die Luft rauscht und es sich trotzdem nach Nichts anfühlt, fand ich irgendwie total beeindruckend!

Outfit: Deep Front

23.07.2015 19 comments


DSC_0553_klein
DSC_0377_klein
DSC_0590_klein
DSC_0505_klein

Missguided playsuit* / Sacha heels* / Rebecca Minkoff bag* / DKNY watch*

pictures by Jasmin

Ich habe in Amsterdam zwei verschiedene Arten von Leuten kennengelernt - entweder sie sind super nett und zuvorkommend oder verdammt verklemmt und unfreundlich. An unserem Shootingtag hatten Jasmin und ich zwei sehr unangenehme Begegnungen, die mich ehrlich gesagt etwas erschrocken haben! Vielleicht lag es ja auch am Outfit mit dem etwas provokativem Ausschnitt, aber in diesem Look wurden wir zum Beispiel von dem ersten Hauseingang verscheucht, man drohte uns sogar kurz mit Polizei, was bei mir auf komplettes Unverständnis stieß. In einer Stadt, in der sogar Drogenkonsum erlaubt ist, soll es also verboten sein, ein paar schöne Fotos an einer Häuserfront zu machen? Zugegeben, nach diesem Gedanken musste ich sogar etwas schmunzeln, weil es mir einfach lächerlich vorkommt. 

Aber wie gesagt, vielleicht war es auch das Outfit; die roten Lippen, der tiefe Ausschnitt und die hohen Schuhe - vielleicht ein bisschen too much, obwohl ich den Look insgesamt nicht billig finde! Natürlich, anders als meine sonstigen Outfits, aber trotzdem noch vollkommen in Ordnung. Was meint ihr? Ich bin gespannt wie ihr meinen letzten Look aus Amsterdam findet und freue mich auf eure Kommentare!

DSC_0562_klein
DSC_0464_klein
DSC_0392_klein
DSC_0489_klein

Amsterdam Diary: City Stroll

22.07.2015 9 comments


DSC_2181_klein
page3
DSC_2211_klein

Nachdem ich euch bereits zwei meiner Amsterdam Looks und ein paar Apartmentimpressionen gezeigt habe, gibt es heute weitere Fotos, die ich in Amsterdam gemacht habe, während wir die Stadt erkundet haben. In Amsterdam bietet es sich tatsächlich an, einfach los zu laufen, da man auch ohne Plan und großartigen Orientierungssinn ganz einfach die tollsten Plätze findet!

Besonders empfehlen kann ich den 'Floating Flower Market'! Gekauft habe ich dort zwar nichts, allerdings war es einfach wunderschön die getrockneten Blüten zu bestaunen, die über uns hingen. Bei meinem nächsten Amsterdam Besuch will ich mir aber trotzdem eine kleine Bucketlist mit sehenswerten Orten machen - habt ihr irgendwelche Tipps für Amsterdam?

DSC_2258_klein
DSC_2526_klein
DSC_2506_klein
page4
DSC_2137_klein

Outfit: Palazzo Pants

20.07.2015 18 comments


DSC_0215_klein
DSC_0168_klein
DSC_0322_klein


pictures by Jasmin 

Alle kreischen "Palazzo Pants" und ich rufe "Halt, stop!". Nicht weil ich den Trend grauenhaft finde, sondern weil ich unbedingt noch auf den Zug Richtung 'unendliche Bequemlichkeit' aufspringen will! Endlich habe ich die perfekte weite Hose für mich gefunden - mal wieder im Mango Sale. Normalerweise bevorzuge ich eng sitzende Hosen (schreibe ich, hier sitzend in meiner Jogginghose, upsi), weshalb ich etwas länger gebraucht habe um eine Passende zu finden. 

Bisher habe ich mich in solchen weiten Hosen immer ein bisschen verkleidet gefühlt, aber diesmal war es quasi Liebe auf den ersten Blick - nicht zuletzt wegen des tollen Stoffes! Man kann von ihr halten was man will, aber eins muss man ihr lassen: auf Fotos sieht sie einfach großartig aus, oder? Wie findet ihr Palazzo Pants? Go oder No-Go?

DSC_0047_klein
DSC_0042_klein
page
DSC_0280_klein
DSC_0192_klein