When In Chicago / Photodiary Part Two

24.02.2016


Foto-16.02.16,-00-49-11-2
Foto-16.02.16,-09-02-18-2
Foto-16.02.16,-08-37-34-2
Foto-16.02.16,-08-51-06-2

The Hotel View

Die hohen Gebäude sind nur eines von vielen Dingen in die ich mich in Chicago verliebt habe. Vielleicht kennt der ein oder andere von euch ja das Gefühl das erste mal in einer Stadt zu sein, in der man einfach die ganze Zeit nach oben schauen könnte. Die Wolkenkratzer sind einfach so beeindruckend hoch, dass man sich ganz klein fühlt. Trotzdem könnte ich mich daran gewöhnen, denn vor allem von oben betrachtet sieht das ganze einfach genial aus! Sichert euch daher unbedingt ein Hotelzimmer etwas weiter oben und checkt vorher aus zu welcher Seite der Blick am besten ist. Mit so einem View aufzuwachen ist einfach ein unglaubliches Gefühl!

John Hancock Center / 875 N Michigan Ave 

Apropos perfekter Ausblick - den hat man wie ich finde vom John Hancock Center, wo man im 94. Stockwerk einen atemberaubenden 360 Grad Blick über die Stadt hat! Dort hat man das Gefühl, je nach Himmelsrichtung auf ein anderes Chicago zu schauen: Strand, der Michigan See, hohe Wolkenkratzer, aber auch flache Ebenen.

Skydeck Chicago / 233 S Wacker Dr

Eine weitere Aussichtsplattform die ich sehr empfehlen kann, ist das Skydeck - diese eignet sich allerdings eher für alle, die mit Höhe kein Problem haben! Das Besondere an dieser Plattform sind nämlich die am Gebäude angebrachten, durchsichtigen Glaskästen, durch die man eine ganz andere Art von Aussicht hat - nämlich den Blick nach unten! Eine ziemlich coole Erfahrung in 412 Metern Höhe im Nichts zu stehen, wirklich genial! Ansonsten ist der Ausblick auch ganz cool, allerdings nicht so gut wie auf dem Center, wie ich finde. Allen nicht ganz so Schwindelfreien würde ich daher eher das John Hancock Center empfehlen.

Go By Bus & Train

Chicago kann man Suppe zu Fuß erkunden, so findet man meistens sowieso die coolsten Spots. Da wir uns bei Minusgraden aber immer mal wieder aufwärmen mussten, sind wir zwischendurch öfter mit der Bahn oder mit dem Bus gefahren. Die Bahn fährt in Chicago nämlich größtenteils über den Straßen, wodurch man super viel von der Stadt sehen kann. Dabei hat man unter anderem einen tollen Blick auf die langen Häuserschluchten! 

Skyline

Ein absolutes Muss, wie ich finde. So cool es ist zwischen den riesigen Gebäuden umher zu laufen - ein Blick von weiter weg auf die Skyline sollte einfach zu einem Chicagobesuch dazu gehören. Besonders lohnt es sich während der Dämmerung, weil man so die Stadt im hellen sieht und nach und nach die Sonne unter und die vielen Lichter angehen! Chicago bei Nacht gibt es von mir allerdings erst im nächsten Photodiary. 

Foto-16.02.16,-08-55-09-2
Foto-16.02.16,-08-41-39-2
Foto-16.02.16,-00-55-08-2
Foto-16.02.16,-08-50-14-2
Foto-16.02.16,-00-47-16-2

Cold Stone Creamery / 1316 S Halsted St / 20 W Ohio St 

Kommen wir nun zum Wichtigsten: Essen! Wer zum Beispiel auch so auf Eis steht, muss in Amerika unbedingt zu Cold Stone gehen. Dort kann man sich seine Lieblingssorten zusammenstellen und sich unendlich viele Dopings aussuchen, die man im Eis haben will. Das Ganze wird dann auf einer kalten Platte gemischt und zu einer Eiskugel geformt. Meine Lieblingskombi war Trüffel Choco mit Cheesecake plus Oreos und Heidelbeeren!

The Cheesecake Factory  / 875 N Michigan Ave

Na wer kennt die Cheesecake Factory aus Big Bang Theory? In Chicago befindet sich das Restaurant direkt beim John Hancock Center, es lohnt sich also total beide Besuche miteinander zu verbinden. Während die anderen Burger und Salate bestellten, die allerdings auch unglaublich gut aussahen, musste ich einfach ein Stück Cheesecake probieren! Der Red Velvet war echt heftig süß, weshalb ich auch nur die Hälfte des enorm großen Stücks geschafft habe, allerdings war er auch ziemlich lecker!

IHOP / 2818 W Diversey Ave / 3760 N Halsted St / 4210 N Cicero Ave 

It's Pancake o'clock! Jedenfalls wenn ihr zu IHOP geht, die Pancakes dort sind nämlich der absolute Hammer! Ich konnte mich zwischen den unzähligen Variationen überhaupt nicht entscheiden (übrigens allgemein ein Problem für mich in Amerika - es gibt zu viel Auswahl!) und habe dann doch ganz klassisch Blueberry Pancakes genommen. Aber bestellt bloß keinen Cappuccino oder esst zumindest die Sahne schnell ab, sonst bilden sich dicke Fettblasen, die einem ziemlich deutlich machen wie krass fettig die meisten Sachen in Amerika doch sind... 

Freshii / 50 E Washington St / 28 N Clark St  

Wer nach Eis, Cheesecake und Pancakes etwas gesundes braucht, geht am besten zu Freshii. An den Läden sind wir immer wieder vorbei gelaufen und ich bereue es ein bisschen mir erst am letzten Tag einen Smoothie geholt zu haben! Allerdings habe ich gesehen, dass es die Kette zum Beispiel auch in Österreich gibt - kennt ihr sie vielleicht sogar?

Wildberry Pancakes & Café / 130 E Randolph St

Ein weiterer cooler Frühstücksspot ist das Wildberry Restaurant direkt am Millennium Park. Dort kann man sich neben leckeren Pancakes zB auch individuell Omelett zusammen stellen lassen. Seit unserem Besuch dort habe ich übrigens konstanten Appetit auf French Toast - sehr zu empfehlen! Nach dem Frühstück lohnt sich ein Besuch bei der Bohne, die sich nur wenige Meter weiter im Millennium Park befindet.

Foto-16.02.16,-09-06-37-2
Foto-15.02-2
Foto-16.02.16,-09-00-31-2
Foto-16.02.16,-08-28-52-2

pictures by me // Chicago O3.-O7.O2 2O16

Kommentare:

  1. Toller Post- du gibst dir immer so viel Mühe. Die Bilder sind so klasse und beeindruckend. Ich fands schön durch snapchat und Instagram einfach bei deinem Trip dabei zu sein :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow wunderschöne Bilder.
    Fernweh!

    Alles liebe
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so begeistert von deinen wunderschönen Chicago-Eindrücken, das sind so tolle Aufnahmen! Da packt einen sofort das Reisefieber.. aber mit deinen Tipps wäre man ja gut ausgestattet :)

    Liebe Grüße,
    Linn

    linnmaira.com

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, Chicago ist schon eine Wahnsinnsstadt! Ich war dort mal beruflich und würde immer wieder hin! Auch für ein Smoothie bei Jamba Juice :)

    Liebe Grüße &
    danke für die schönen Fotos
    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Chicago ist einfach eine so unglaublich schöne Stadt und durch deine Bilder will ich jetzt am liebsten gleich wieder dahin zurück :)

    Liebe Grüße, Nina X
    http://ganzbesonders.blogspot.de

    AntwortenLöschen