About Week #29

24.07.2016


weekly-update

So much we can't explain or understand..

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns. Eine Woche, die mich beinah sprachlos hier vor der Tastatur sitzen lässt. Eine Woche in der eine schlimme Nachricht die nächste gejagt hat - mal wieder. Ich kann meine Gefühle diesbezüglich gar nicht richtig in Worte fassen, aber die Traurigkeit über die aktuellen Geschehnisse lässt sich nicht leugnen. Zu oft werden wir in den letzten Wochen aus dieser kleinen rosa Blase gerissen, in die wir uns nur zu gerne flüchten, in der alles gut ist und in der wir so tun als würde es keine wichtigeren Probleme als die richtige Outfitwahl und Diskussionen über Soziale Netzwerke geben. 

Auch wenn ich nicht unmittelbar betroffen bin und mir gar nicht ausmalen kann wie sich die Betroffenen und deren Angehörige fühlen mögen, nehmen mich die derzeitigen Ereignisse sehr mit. Das Gefühl, nirgends wirklich sicher zu sein und die damit verbundene Hilflosigkeit machen mir große Angst. Meine Gedanken sind bei allen Opfern und deren Angehörigen, nicht nur in Deutschland. 

Be thankful

Gerade in solchen Wochen besinnt man sich viel intensiver darauf was man eigentlich hat und wie glücklich man darüber sein kann, weil einem wieder bewusster wird wie schnell einem das genommen werden kann. Wir nehmen die eigene Sicherheit, das persönliche Wohl, den Luxus und die Privilegien die wir haben viel zu selbstverständlich und merken leider oft erst durch solche Schreckensnachrichten wie dankbar wir eigentlich sein können. Ich habe die letzte Woche in meiner Heimat verbracht und konnte mal wieder meine Liebsten in die Arme nehmen und mit ihnen ganz viel Qualitytime verbringen, was mich unendlich glücklich gemacht hat. Wofür wart ihr in der letzten Woche dankbar?

weekly-update-2
weekly-update-3

About next week

Leider ist während der letzten Woche einiges an Arbeit liegen geblieben, die in der kommenden Woche auf mich wartet. Außerdem bin ich zwei Tage mit Eileeni unterwegs, habe ein/zwei weitere Termine und werde euch wieder mit ein paar Themen versorgen um euch etwas von dem 'wirklichen Leben' abzulenken und den Alltag hoffentlich ein bisschen bunter zu machen, als er gerade ist! Zusätzlich sammle ich gerade ein paar Ideen für neue Beiträge - was würde euch denn brennend interessieren?

Let's share our meal

Eine Sache will ich euch noch kurz ans Herz legen: die Share The Meal App! Ich hatte vor ein paar Tagen via Instagram auf die App aufmerksam gemacht und war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, dass nach Außen nicht so viel Interesse dafür gezeigt wurde. Ich finde es leider sehr bezeichnend für unsere Internetgesellschaft, dass zum Beispiel ein Bild von einer neuen Designertasche mehr Likes bekommt, als eine Charity-App mit der man mit wenigen Klicks etwas Gutes tun kann. Daher nochmal kurz hier: mit der ShareTheMeal App kann man mit nur zwei Klicks 40 Cent für eine Mahlzeit für ein hungerndes Kind spenden. Alle Mahlzeiten werden vom United Nations World Food Programme verteilt, die ganze Sache ist also sehr vertrauenswürdig! Mit der mobilen App kann man von überall etwas Gutes tun, egal wo man gerade ist und was man gerade macht, zwei Klicks reichen und die Bezahlung läuft super easy via Paypal. Let's make a change - feel free to share! 

weekly-update-4

Happy Sunday, everyone!

Kommentare:

  1. Huhu, die Intention der App klingt wirklich toll! Aber ich werde gerne mal gucken, ob man das auch ohne App machen kann. Bestimmt erinnert man sich dann eher daran, wenn man auf dem Homescreen so eine App täglich sieht, aber irgendwie ist mein Handy auch so voll mit Apps... Ich finde es wirklich schön, dass du diese Idee teilst.

    Ich würde mir gerne einen Beitrag zu deiner Bildbearbeitung (Blog oder Instagram), deine liebsten Apps für Bildbearbeitung auf Handys oder ähnliches wünschen. Du schaffst immer eine ganz schöne Stimmung!

    Liebst, Charlotte von Come as Carrot

    AntwortenLöschen
  2. Bezüglich des ersten Teils deines Posts kann ich dir nur zustimmen, würde mich zu dem Thema sehr ähnlich ausdrücken. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich eine Jobzusage habe, meine Ausbildung mit einem sehr guten Schnitt abgeschlossen habe und einfach noch ein wenig freie Zeit genießen konnte/kann :)

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin dankbar dafür, dass ich am Ende des Tages weiß, ich bin nicht allein mit meinen Sorgen. Da sind so viele Menschen, die mich lieben und es mir zeigen. Das ist mehr Wert als jedes Luxusgut.

    Liebe Grüße,
    Nili von Mindbroken.de

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos wie immer *-*

    Viele liebe Grüße, Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at
    Übrigens findet auf meinem Blog bis 31. Juli eine GIVEAWAY statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!

    AntwortenLöschen