Foodlove: 3 Breakfast Ideas To Go

10.08.2016


breakfast-to-go

Von zu Hause aus zu arbeiten, empfinde ich als großes Privileg. Ich kann aufstehen wann ich will, ganz entspannt meine Woche planen, mir Termine meist so legen, wie es am besten passt, wann immer ich will eine kleine Pause einlegen und mir einen Kaffee machen oder eben ganz in Ruhe und oft auch spät frühstücken! Aber ich weiß auch wie es ist, wenn man sehr früh raus muss, an der Arbeit oder in der Schule frühstückt und am Morgen keine Zeit hat, sich etwas Aufwendiges oder außergewöhnlich Leckeres zu machen. Daher habe ich heute drei leckere Frühstücksrezepte für euch, die ihr Abends vor dem Schlafen gehen vorbereiten könnt und die Morgens noch genau so gut und sogar noch besser schmecken! 

Chocolate Overnight Oats with Coconut 

Overnight Oats - der Klassiker im Glas! Ein Frühstück, dass sich quasi von selbst zaubert und vielfältig albwandelbar ist. Für die Overnight Oats rührt ihr ganz einfach Haferflocken mit Milch an und lasst sie über Nacht im Kühlschrank quellen! Ihr könnt natürlich alles mögliche dazu rühren, wie in diesem Fall zum Beispiel etwas Kakaopulver. Gefunden habe ich das Rezept übrigens über diese geniale Seite, die perfekte Inspiration für alle Breakfastlover, denen das immer gleiche Porridge zum Hals raus hängt!

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und Kokosmilch statt normaler Milch genommen und das Ganze noch mit ein paar Kokosflakes und Cacao Nibs getoppt - super easy und schmeckt original wie eine leckere Bounty Frühstücksversion! 

Bounty-Kokos-Schoko-Overnight-Oats-2
Bounty-Kokos-Schoko-Overnight-Oats

Mango Chiapudding 

Die Base für die nächste Frühstücksidee besteht aus einem etwas gewöhnungsbedürftigem, aber sehr leckerem Frühstückstrend: Chiapudding! Die kleinen schwarzen und weißen Samen stecken voller Proteine, Mineral- und Ballaststoffen und sind zu recht eine der beliebtesten Superfoods. Außerdem sind sie vielfältig verwendbar, wie ich euch bereits in diesem und in diesem Beitrag gezeigt hatte! Für die Chiapudding Variante habe ich diesmal die Kokosmilch durch Kefir mit Mangogeschmack ersetzt und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Am nächsten Morgen habe ich noch etwas Agavensaft untergemischt und den Chiapudding mit etwas Mango Püree, das ich auch am Abend vorher vorbereitet hatte, in einem Glas geschichtet. Getoppt wurde mit ein wenig frischer Vanille, kleingeschnittenen Mangostückchen und etwas weißen Chiasamen!

Mango-Chia-Pudding-3

Heidelbeer Quark mit Johannisbeeren

Besonders schnell zubereitet, ebenfalls vielfältig abwandelbar, gesund und immer wieder lecker: Quark zum Frühstück! Für diese To Go Variante habe ich Heidelbeeren unter den Quark gemischt, etwas Agavendicksaft und frische Vanille hinzu gegeben und anschließend alles mit einem Pürierstab gemixt. Danach habe ich den Quark zusammen mit etwas Haferflocken, Heidel- und Johannisbeeren in einem Glas geschichtet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

blaubeer-quark-rezept-2
blaubeer-quark-rezept-1

Na, welche Variante gefällt euch am besten? Und was gibt es bei euch immer leckeres zum Frühstück?

Kommentare:

  1. Da ich ein großer Frühstücks- und Quarkfan bin, werde ich das letzte Rezept auf jeden Fall selber ausprobieren!
    Die anderen beiden Gläser sehen aber auch super lecker aus:)

    Liebst, Seline
    https://selscloset.com

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles super lecker aus, könnte mich da gar nicht entscheiden! :) Mein Frühstück ist eher unspektakulär, was ich gerne mal ändern wollte.

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde alle drei Varianten sehr lecker, wobei mir die letzte am aller Besten gefällt :) Ich werde alle drei Varianten auf jeden Fall einmal testen ;)
    Liebst Kathi
    www.meetthehappygirl.com

    AntwortenLöschen
  4. Du hast die drei Frühstücksideen toll in Szene gesetzt, gefällt mir richtig gut :)
    Mein Frühstück kommt leider immer viel zu kurz. Dadurch, dass ich derzeit ein Praktikum mache, habe ich nicht viel Zeit in der Früh und will lieber schnell in der Arbeit (und auch wieder draußen :D ) sein als lange etwas vorzubereiten. Am Wochenende mache ich sowas aber sehr gerne! :)

    Liebe Grüße, Julia
    Light it up

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen alle 3 gut aus! Das erste habe ich sogar erst letztens so ähnlich selber gemacht :)

    Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Rezepte und super schöne Fotos.
    Die werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren.

    Alles Liebe,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  7. Bei dir sieht das aber auch immer alles hübsch aus! Bei mir eher wie gewollt und nicht gekonnt ;)

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht einfach so unglaublich lecker aus. Ich würde gern alle 3 Varianten vor mir haben & verspeisen, vielleicht schickst du sie mir einfach schnell per Brieftaube zu? :D
    Aber wirklich ein paar perfekte gerichte. Die werde ich mir definitiv merken, denn morgens muss es bei mir früh immer schnell gehen & meistens schiebe ich mir dann nur eine Schnitte oder eine Banane rein, da ich wenn ich Frühschicht habe schon immer um 6 anfangen muss zu arbeiten & so schlafe ich lieber bis zum geht nicht mehr anstatt früh viel zeit zu haben!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  9. Was ich erst entdeckt habe ist ähnlich wie Variante 1, aber nicht overnight: 1 Banane, Kokosmilch, Kokosflocken, 1 EL Kokosöl, Chiasamen und dann pürieren. Schmeckt einfach göttlich :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh klingt auch super lecker, danke für den Tipp! Habe aber mal gelesen, dass man Chiasamen immer erst nach dem Pürieren hinzu geben soll, damit die Nährstoffe nicht verloren gehen :)

      Löschen
  10. Tolle Fotos und tolle Rezepte!

    Neri

    AntwortenLöschen
  11. Gott sieht das lecker aus! Die Chocolate Version mit dem Kokos sagt mir am meisten zu - muss ich unbedingt mal testen!

    Allerliebst
    Janine // JB ♥

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen alle richtig lecker aus *-*

    Viele liebe Grüße, Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die tollen Ideen. Die ersten beiden werde ich direkt mal ausprobieren.
    LG Jule

    AntwortenLöschen