Island Life: Beach Fashion Essentials

29.06.2016 5 comments


fashion-beach-essentials-5

Gestern hat offiziell der Berliner Modezirkus gestartet - es ist Fashion Week Zeit! Das bedeutet eine Woche voller toller Events und cooler Shows mit den neusten Trends für die kommende Saison - über Instagram nehme ich euch natürlich wieder mit. Bevor ich euch dann aber nächste Woche auch hier auf dem Blog alles berichte, träume ich mich für diese Woche nochmal zurück ans Meer, davon kann ich nämlich auch nicht genug bekommen! Nachdem ich euch hier bereits meine Beauty Must-Haves für einen perfekten Beachday gezeigt habe, gibt es heute meine Fashion Essentials, ohne die ein Strandtag nur halb so schön wäre.

The Beachwear

Starten wir mit dem Offensichtlichsten: was wäre ein perfekter Strandtag ohne den perfekten Bikini? Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin ein Bikini Messi und kaufe pro Saison mindestens drei neue Modelle, obwohl ich eigentlich bereits genügend Varianten in den unterschiedlichsten Farben, Mustern und Schnitten besitze. Aber jedes Jahr finde ich neue Sets, die mir einfach unglaublich gut gefallen, wie zum Beispiel dieses Modell aus der Sylvie Collection von Hunkemöller!

Ist die Schnürung an der Vorderseite nicht cool? Vor allem bei Bademode finde ich solche kleinen Details total schön, da ich am Strand keine zusätzlichen Accessoires tragen möchte. Der klassische Schnitt und der Clip am Rücken bieten den perfekten Halt, so dass alles super sitzt und nichts verrutscht. Bei dem Höschen setze ich ebenfalls auf Schnürungen, da ich den Schnitt einfach am liebsten mag und man es immer nochmal fester binden kann, wenn es zu locker sein sollte. Oftmals verändert sich die Passform nämlich nochmal, sobald der Stoff nass wird, solche seitlichen Bänder sind also nicht nur schön, sondern auch ganz praktisch! 

fashion-beach-essentials
fashion-beach-essentials-2

For The Beach Bar

Für eine schnelle Erfrischung kurz an die Bar oder zum Lunch ins Beach Restaurant mit Meerblick? Dafür nehme ich mir immer ein lockeres Strandkleid mit, das ich einfach überwerfen und über dem Bikini tragen kann! Für Thailand hatte ich diese tolle weiße Tunika mit Spitzenapplikationen dabei. Das Beste: durch den Gummizug am oberen Saum kann man sie mit einem Bandeau Bikini auch super Off-Shoulder tragen und der Rückenausschnitt ist einfach traumhaft! 

Sun Protection 

Ja, Sonnenschutz gilt nicht nur in Sachen Beauty, sondern auch bei den Fashion Pieces! Daher darf ein Sonnenhut zum Schutz der Kopfhaut und der Klassiker, die Sonnenbrille, nicht fehlen. Besonders die Kopfhaut ist ohne Kopfbedeckung schwer zu schützen, nehmt euch daher immer einen Hut, eine Cap oder ein Tuch mit! Bei Sonnenbrillen setze ich am Strand immer auf kleinere Modelle mit dünnem Rahmen, wie zum Beispiel mein Lieblingsmodell von Ray-Ban, um dicke Bräunungsstreifen im Gesicht zu vermeiden - die sind nämlicher im Nachhinein super schwer zu überschminken!

fashion-beach-essentials-4

The Sound

Was bei einer entspannten Tanningsession außerdem nicht fehlen darf: ein paar coole Kopfhörer für die perfekte Hintergrundmusik! Headphones sind schon länger keine reinen Technikgeräte mehr, sondern auch gleichzeitig ein cooles Fashion Accessoire. Während ich auch im Sommer oft auf monochrome Töne wie Weiß, Schwarz und Grau oder auf zarte Nuancen wie Rosé setze, wähle ich bei den Accessoires gern etwas kräftigere Farben! Wie findet ihr zum Beispiel diese genialen Kopfhörer von Beats in Pink? Die perfekte Ergänzung zu dem zarten weißen Spitzendress, oder? 

fashion-beach-essentials-3

Was sind eure Strand Must-Haves?

*in cooperation with Hunkemöller - thank you!

Thailand Photodiary / Black & White Edition

27.06.2016 5 comments


koh-samui-photodiary-black-white
koh-samui-photodiary-black-white-4
koh-samui-photodiary-black-white-5
koh-samui-photodiary-black-white-2
koh-samui-photodiary-black-white-3
koh-samui-photodiary-black-white-7
koh-samui-photodiary-black-white-8
koh-samui-photodiary-black-white-6

pictures by me // Koh Samui O7.-16.O6.2O16

Postcards from Thailand / Koh Samui

25.06.2016 8 comments


koh-samui-photodiary
koh-samui-photodiary-8
koh-samui-photodiary-2
koh-samui-photodiary-4
koh-samui-photodiary-10
koh-samui-photodiary-collage-2
koh-samui-photodiary-3
koh-samui-photodiary-6
koh-samui-photodiary-7
koh-samui-photodiary-collage
koh-samui-photodiary-11
koh-samui-photodiary-5

pictures by me // Koh Samui O7.-16.O6.2O16

Outfit: Slip Dress

23.06.2016 13 comments


slip-dress-black-lace-shirt-5
slip-dress-black-lace-shirt-6
slip-dress-black-lace-shirt


pictures by Florian

Hello from Berlin! Ich bin zurück in der Hauptstadt und wurde direkt von einem Berg Arbeit überrascht. Bei dem schönen Wetter ist es allerdings umso schwieriger sich an die To-Do Liste zu setzen, aber wenn ich mich ran halte, bin ich damit hoffentlich bis zum Wochenende durch. Vielleicht wartet das geniale Wetter ja auf mich? Am Wochenende bin ich nämlich beim Tollwasblumenmachen.de Flower Market unterwegs - sehen wir uns dort?

Um mich schon mal einzustimmen, wird das heutige Outfit von einem pastelligen Strauß Blumen begleitet. Den Look trage ich momentan besonders gern, da er sich beliebig abwandeln lässt! Die Kombi mit dem Spitzenshirt bleibt allerdings meine Liebste, da sie so schön dezent ist und auch bei etwas höheren Temperaturen nicht zu warm. Wie findet ihr die Slip Dress/Shirt Kombi? Ich hatte vor einiger Zeit schonmal eine ähnliche Variante gezeigt, allerdings gefällt mir der Look mit Kleid um Längen besser, was meint ihr?

slip-dress-black-lace-shirt-3
slip-dress-black-lace-shirt-4
slip-dress-black-lace-shirt-7
slip-dress-black-lace-shirt-2

Beauty: #EMforGIRLS

21.06.2016 7 comments


artdeco-em-for-girls-4
artdeco-em-for-girls-8

Ladies, es ist wieder soweit! Spätestens zur EM-Zeit kommen wir nicht mehr drum herum uns auch für diese eine Sportart zu begeistern, die sonst eher Nebensache ist. Ja, es ist ein Klischee und ich will hier sicher auch nicht für alle Mädels sprechen, aber während ich sonst eher selten für Fußball zu begeistern bin, fiebere auch ich zur EM und WM mit. Sei es im Zelt, zu Hause vor dem Fernseher oder in gemütlicher Runde mit Freunden. Es ist schließlich das Feeling, was einen letztendlich immer wieder mitreißt!

Zusammen mit ARTDECO zeige ich euch heute einen passenden Makeup Look, mit dem ihr beim nächsten Spiel - Deutschland gegen Nordirland - genau richtig liegt, ganz ohne die übliche Fanschminke und Flagge auf der Wange! Die Deutschlandfarben kann man nämlich auch ganz stilvoll tragen, wie genau zeige ich euch heute. 

artdeco-em-for-girls-2
artdeco-em-for-girls-7
artdeco-em-for-girls-3

Schwarz auf den Augen

Die Base für einen coolen, ausdrucksstarken Look? Schwarzer klassischer Eyeliner und kräftig getuschte Wimpern! Zuerst ziehe ich mit dem Sensitive Fine Liner einen leicht geschwungenen Lidstrich und mattiere ihn zusätzlich mit einem schwarzen Lidschatten in '503 Matt Black' ab. Danach tusche ich mit der Long Lashes Mascara die oberen Wimpern etwas kräftiger und den unteren Wimpernkranz nur ganz leicht, damit der Fokus auf dem oberen Teil der Augenpartie liegt!

Rot auf den Lippen

Für den perfekten Deutschland Look dürfen rote Lippen natürlich nicht fehlen! Damit der Kussmund auch das ganze Spiel über hält, male ich die Lippen zuerst mit dem Soft Lip Liner Waterproof in der Farbe '10 Seductive Red' komplett aus. Darüber trage ich für einen leichten Glanz den Perfect Color Lipstick in der Farbe '05 Deep Tango Red' auf - zwei Bier und einen Snack zwischendurch übersteht die Kombi auf jeden Fall, wurde bereits getestet!

Gold als Highlights

Gold? Schreit gerade so nach ein paar gezielt gesetzten Highlights! Dafür verwende ich ebenfalls einen der Eyeshadows, da sie einen tollen Glanz und die perfekte Deckkraft haben. Für einen leichten Glow trage ich die Farbe '221 Golden Beige' punktuell auf dem beweglichen Lid, oberhalb der Wangenknochen und auf dem Lippenbogen auf - fertig!

artdeco-em-for-girls-6
artdeco-em-for-girls
artdeco-em-for-girls-5

Wie findet ihr meinen Deutschlandlook? Eigentlich recht easy und trotzdem ladylike, oder? Das Styling für's nächste Spiel sitzt, würde ich sagen. Wie werdet ihr den heutigen Abend verbringen? Zu Hause, im Zelt oder vielleicht im Garten? Haltet euren persönlichen EM-Moment via Instagram fest, teilt euer liebstes Foto unter dem Hashtag #EMforGirls und taggt @artdeco_cosmetics um ein Wochenende mit eurer besten Freundin in Paris zu gewinnen! Unter allen Teilnehmern werden außerdem elf ARTDECO Produktpakete verlost - ich drücke euch die Daumen! 

*powered by Artdeco

Island Life: 9 Tipps for Thailand / Koh Samui

20.06.2016 7 comments


collage

1. Where To Stay? 

Auch hier gilt: wer etwas Geld sparen will, nicht zu hohe Ansprüche hat und den Inselurlaub lieber zum Erleben als zum Entspannen nutzen will, mietet sich ein günstiges Bungalow! Da gibt es zahlreiche Angebote, viele davon auch direkt am Strand und schon ab 16 Euro pro Nacht. Beachtet aber: Deluxe, Superior etc. basieren hier auf etwas anderen Standards als in Deutschland! Wir haben uns daher letztendlich dann doch für das Prana Resort entschieden. Leckeres Frühstück, komfortables Zimmer, Infinitypool und Strandlage waren die ausschlaggebenden Punkte und wir waren super happy mit unserer Wahl. Das Personal war total freundlich, wie eigentlich die meisten Thais, die Lage perfekt und das Hotel an sich auch ideal - ich kann es nur weiterempfehlen! 

2. The Beach

Bei der Hotelwahl solltet ihr auch die Lage des nächsten Strandes beachten. Falls ihr etwas mehr Trubel wollt, solltet ihr nach Chaweng oder Lamai. Wir waren am nördlichen Teil der Insel, im eher kleinen Ort Bophut, der aber mit dem Auto auch nur zehn Minuten von Chaweng und nur fünf Minuten vom Fisherman's Village entfernt ist! Der Strand ist ganz schön, aber eher schmal und das Wasser nicht besonders tief (daher aktuell auch sehr warm). Falls ihr also unbedingt im Meer baden wollt, würde ich Chaweng empfehlen. Dort ist das Wasser etwas tiefer und der Sand total weich, wir waren öfter im Pool, da dieser im Vergleich zum Meerwasser wenigstens einigermaßen abkühlte! 

collage2

3. Where To Eat?

Selbe Regel wie in Bangkok: Streetfood is best food! Besonders gut ist der Nachtmarkt im Fisherman's Village, der immer Freitagabend statt findet! Meiner Meinung nach der schönste Nachtmarkt während unseres gesamten Urlaubs. Das Essen war einfach der Hammer und super günstig! Außerdem gab es viele kleine Stände mit individuellen Stücken, ganz Abseits des gewöhnlichen Touri Zeugs. Die restlichen Abende waren wir auch oft im Fisherman's Village um uns durch die verschiedenen Restaurants mit genialem Meerblick zu testen und bis auf einen Abend hatten wir auch nur gutes Essen! Wer neben dem typisch thailändischen Gerichten etwas Abwechslung will, sollte unbedingt mal das Steakhouse "The Seaside" besuchen. 

collage3

4. What To Do? - Rent A Scooter


Wenn ihr auf Koh Samui seid, solltet ihr euch unbedingt einen Roller ausleihen! Das ist dort auf jeden Fall die einfachste, schnellste und auch günstigste Variante um die Insel zu erkunden. Wir haben unseren Roller einfach direkt im Hotel gemietet und pro Tag ca. 7,50€ bezahlt. Seid aber vorsichtig, wenn ihr das erste Mal mit dem Roller unterwegs seid, die Thais fahren ziemlich rasant! Außerdem gilt in Thailand Linksverkehr, was am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist.

5. Hin Ta & Hin Yai

Bei unserer Rollertour haben wir unter anderem bei den Großmutter und Großvaterfelsen, Hin Ta und Hin Yai, gestoppt. Einer Legende nach soll hier ein Pärchen Schiffbruch erlitten haben und versteinert worden sein! Die Felsformation ist aber wahrscheinlich weniger der Legende wegen eine Attraktion, sondern viel mehr, da die Anordnung der Steine an ein männliches und weibliches Geschlechtsorgan erinnert - interessant anzusehen auf jeden Fall. 

collage4

6. Make A Boat Trip 

Von Insel zu Insel kommt man mit dem Boot. Wir haben einen Tagesausflug mit dem Speedboot gemacht, was ein echtes Erlebnis war! Setzt euch wenn möglich auf keinen Fall ganz nach Vorne, es sei denn ihr wollte komplett durchgeschüttelt werden und anschließend mit Kopfschmerzen das Boot verlassen! Die Rückfahrt, die wir im hinteren Teil des Boots verbrachten, hat allerdings total Spaß gemacht, daher gehört so ein Daytrip auch zu meinen Empfehlungen!

7. Visit Koh Tao & Koh Nangyuan

Wir haben uns gegen das typische Island Hopping entschieden, da wir auch etwas entspannen wollten und das Hin- und Herreisen ja doch ziemlich anstrengend ist, vor allem bei den aktuellen Temperaturen. Daher haben wir nur einen Tagesausflug nach Koh Tao und Koh Nangyuan gemacht, um uns wenigstens zwei der Nachbarinseln anzusehen! 

Koh Nangyuan ist wirklich wunderschön. Die drei kleine Inseln sind durch einen weißen Sandstrand miteinander verbunden und von kristallklarem Wasser umgeben - wirklich ein Traum! Der Aufstieg auf den Viewpoint ist bei 35 Grad zwar eine echte Challenge, aber oben angekommen lohnt es sich wirklich. Bei Koh Tao waren wir an den schönsten Korallenriffen schnorcheln! Ich war vorher noch nicht Schnorcheln, da ich nicht so gern im Salzwasser untertauche, aber das war es wert. Das Riff war mit Korallen in den unterschiedlichsten Formen und Farben übersät!

collage5

8. The Timing: Don't Visit Thailand in June

Unseren nächsten Thailand Trip buchen wir auf jeden Fall entweder früher oder später, aber auf keinen Fall während der Monsunzeit! Nicht wegen dem Regen - da hatten wir total Glück - nein, eher allgemein wegen des Klimas. Es war einfach so heiß und drückend, dass ich körperlich erstmal ein paar Tage gebraucht habe um klar zu kommen. Knapp 15-20 Grad Temperaturunterschied sind halt doch nicht so easy wegzustecken, weshalb ich mich eigentlich dauerhaft schlapp gefühlt habe! Daher würde ich euch unbedingt raten einen anderen Zeitraum zu wählen.

9. Pick The Right Travel Buddy

Gilt eigentlich für alle Reisen: alleine reisen ist cool, aber Erinnerungen mit jemandem zu teilen ist einfach um Längen schöner! Mit dem richtigen Menschen an deiner Seite wird jede Reise unvergesslich. Ich bin super happy und dankbar meinen Lieblingsmenschen an meiner Seite zu haben und solche Momente mit ihm genießen zu können - Danke ♡ 

collage6

Summer Inspiration: Perfect Summer Dresses

17.06.2016 10 comments


white-cutout-dress-klein

Hello Summer! Koh Samui begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein und praller Hitze. Anders als erwartet blieben wir weitestgehend vom Gewitter verschont, obwohl wir uns schon in Mitten der Monsunsaison befanden! Perfektes Wetter also um endlich in meine neuen Sommerkleider zu schlüpfen! Passend dazu habe ich euch heute meine Lieblingsmodelle zu den Kleidertrends für diesen Sommer rausgesucht.

Ein perfektes Sommerkleid muss für mich verschiedene Kriterien erfüllen: es muss luftig geschnitten und aus einem leichten Material sein und ein paar besondere Details besitzen, damit man weitestgehend auf zusätzliche Accessoires verzichten kann. Demnach gibt es auch unterschiedliche Kleiderstyles für verschiedene Gelegenheiten. Cutout Kleider eignen sich, wie ich finde, zum Beispiel perfekt für den Urlaub! Während sie mit ihren perfekt gesetzten Aussparungen am Strand ideal zur Geltung kommen, können sie in der Großstadt aber etwas deplatziert wirken - da bekommt dann das luftige Mididress seinen Auftritt! Wie ich bereits in einem meiner letzten Outfitposts verraten habe, gehört das Kleid in Midilänge für mich zu einem der aktuellen Sommer Must-Haves.

Ein weiterer toller Alltagsschnitt ist das Off Shoulder Dress. Ich besitze selbst einige Varianten und kann trotzdem nicht genug davon bekommen, da es super einfach zu stylen ist und eigentlich immer passt! Rockig mit Boots, feminin kombiniert mit Sandalen oder doch etwas schicker mit Statementheels? Oft gar nicht so einfach sich zu entscheiden... Kommen wir zum letzten Trend: Slip Dresses! Die Kleider aus zarten Stoffen mit dünnen Trägern sieht man aktuell wirklich überall! Egal ob über einem Shirt oder solo, diese Teile sehen einfach immer super aus. Mit Perlenverzierungen und gerafftem Saum wird das ganze sogar Partytauglich - perfekt für die nächste Rooftop Party, oder?

Unbenannt3Text


 Dondup 'Hermeline Bianco' (on sale!) / Juliet Dunn 'Strappy Flare'(on sale!)
  See By Chloé 'Dotty Flower' (on sale!) / Charo Ruiz Ibiza 'Resort Joya' / Plein Sud Swing Pleat

Wie findet ihr meine Auswahl? Und was ist eigentlich euer liebster Kleidertrend?

*in cooperation with Jades24 - thank you! 

Outfit: Lace Cut-Out Dress

15.06.2016 13 comments


Cutout-dress-weiß
Cutout-dress-weiß-celine-sunglasses-2
Cutout-dress-weiß-2


Dreißig Grad und pralle Sonne sind für unseren Körper gar nicht so einfach zu handlen! Da fällt die Wahl des richtigen Looks gar nicht so einfach, weshalb ausschließlich die leichtesten und luftigsten Teile aus meinem Kleiderschrank mit nach Thailand durften - wie zum Beispiel diese Traumkleid mit Cut-Outs und Spitzensaum. Damit ich mir in der heißen Mittagssonne nicht die Arme verbrenne, habe ich auch immer ein dünnes Hemd oder ein größeres Tuch zum Umlegen dabei! 

Ich muss gestehen - trotzdem habe ich das Shooten bei solchen Temperaturen ziemlich unterschätzt. Man zerfließt sowieso beim Rausgehen bereits nach zehn Minuten, was das Posieren nicht unbedingt einfacher macht. Da freut man sich schon fast wieder auf "normale" warme Temperaturen in Deutschland... Aber heute genießen wir erstmal noch die tropische Hitze auf Koh Samui bzw. Koh Tao und Koh Nangyuan, wo wir später mit dem Boot hin fahren!

Cutout-dress-weiß-celine-pretty-sunglasses
Cutout-dress-weiß-celine-sunglasses-3
Cutout-dress-weiß-celine-sunglasses-pretty
Cutout-dress-celine-sunglasses

Happy Wednesday, everyone!