Current Cravings: New In

31.07.2016 4 comments


Current-cravings-new-in


Nachdem ich letztens erst fleißig den Sale nach den besten Teilen durchsucht habe, habe ich mich heute mal durch die New In Kategorien meiner liebsten Shops geklickt! Gefunden habe ich einige schöne Teile in Creme- und Nudetönen, die sowohl für laue Sommerabende, als auch für die ersten etwas kühleren Herbsttage perfekt sind. Ich persönlich liebe ja diese bestimmte Zeit zwischen zwei Jahreszeiten, in der man zum Beispiel luftige Shorts mit gemütlichen Sweatern kombinieren kann! Habt ihr schon ein paar schöne New Season Picks gefunden? 

Outfit: Dots & Stripes / The Pop Collection

29.07.2016 7 comments


swatch-pop-it-up-3
swatch-pop-it-up-4
swatch-pop-it-up-5
swatch-pop-it-up-7


pictures by Florian

POP IT UP! Wie man einen simplen, cleanen schwarz/weiß Look ganz einfach aufwertet? Natürlich mit den passenden Accessoires! Wie ihr vielleicht wisst bin ich trotzdem kein Fan von zu viel Klimbim und setze lieber gezielt auf besondere Stücke, die sofort ins Auge stechen. Nichts leichter als das mit der neuen Swatch POP Collection! Die neue Kollektion zeigt die kultige POP Swatch in neun verschiedenen Varianten - sowohl kunterbunt, als auch im monochromen Design. 

Mein Favorit? Ganz klar das schwarz/weiße Modell namens POPdancing! Durch den coolen Mustermix aus unterschiedlichen Punkten und Streifen ist die Uhr ein wahrer Eyecatcher. Passend dazu habe ich meine neue gepunktete Culotte und eine klassische Bluse mit Trompetenärmeln kombiniert. Der Look wird durch lässige Sneaker von Acne Studios und meine liebste Faye ergänzt! Die passende Location für diesen Look war auch schnell gefunden: das Paul-Löbe Haus nahe des Reichstagsgebäudes vereint monochromes Design, sanfte Rundungen und geradlinige Elemente - ebenso wie die POPdancing! Ich bin gespannt wie ihr den Look findet - welches Modell der POP Collection gefällt euch am besten? 

swatch-pop-it-up
swatch-pop-it-up-6
swatch-pop-it-up-2
swatch-pop-it-up-8

*in cooperation with Swatch - thank you! 

Where To Stay: Ritz Carlton Memories

28.07.2016 3 comments


ritz-carlton-wolfsburg
ritz-carlton-wolfsburg-8
ritz-carlton-wolfsburg-4
ritz-carlton-wolfsburg-7

Die Großstadt kurz hinter sich lassen, in den Luxus eintauchen, Sonnenstunden am Pool genießen und einfach ein bisschen relaxen. Modernes, edles Interiordesign, eine geräumige Suite mit separatem Ankleidezimmer und Marmorbad, ein im Hafenbecken eingelassener Pool und Eileen und ich mittendrin! Während wir nämlich die letzten zwei Tage die Autostadt in Wolfsburg erkundet haben, haben wir auch das sich dort befindende Ritz Carlton etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die Highlights

Im Ritz Carlton wird man direkt vom sehr freundlichen Personal mit einem Lächeln begrüßt. Der Eingangsbereich erinnert an ein sehr stilvolles, aber durchaus gemütliches Wohnzimmer, in dem man auch wirklich gern mal ein paar Minuten länger wartet. Große Panoramafenster ermöglichen direkt einen Blick auf den Pool und die Newman's Bar. Kurz nach unserer Ankunft gab es pünktlich zur Lunchtime erstmal ein leckeres Clubsandwich im Deli - wirklich eins der besten was wir seit langem gegessen hatten! 

Nach einer Parcourfahrt in der Autostadt (mit dem Touareg ging es über Stock und Stein, was super viel Spaß gemacht hat), mussten wir natürlich den beheizten Pool nutzen - angenehme neunundzwanzig Grad, strahlend blauer Himmel und eine Extrapolation Urlaubsfeeling, was will man mehr? 

Die Suite? Ein Traum! Komplett verspiegelte Front, ein Badezimmer mit beheiztem Marmorboden, ein extra Ankleidezimmer und die wohl gemütlichsten Betten überhaupt machten die eine Nacht im Ritz wirklich besonders. Zwar bietet das Hotel auch den Service an, das Frühstück im Bett zu genießen, aber wir mussten am nächsten Tag natürlich auch das Buffet genauer auschecken! Eine Vielzahl an Brötchen, Müsli und viele sowohl süße, als auch herzhafte Varianten warteten auf uns. Vom Frühstückssaal aus hatte man außerdem einen tollen Blick auf das Hafenbecken und das Volkswagen Kraftwerk - ich komme sehr gern wieder!

ritz-carlton-wolfsburg-5
ritz-carlton-wolfsburg-3
ritz-carlton-wolfsburg-2
ritz-carlton-wolfsburg-6

Wart ihr denn auch schon mal in der Wolfsburger Autostadt?

Thanks to the Ritz Carlton Wolfsburg for the nice stay!

5 Festival Essentials with Topshop

25.07.2016 11 comments


festival-look-topshop-fashiola
festival-look-topshop-fashiola-7
festival-look-topshop-fashiola-3

pictures by Florian 

Shop The Look:

Topshop Dress*, Sandals*, Double Buckle Belt*, Twisted Hair Crown*, Golden Glitter Liner*

festival-look-topshop-fashiola-11
festival-look-topshop-fashiola-2
festival-look-topshop-fashiola-8
festival-look-topshop-fashiola-5

Festivals sind für mich immer wie eine kleine Traumwelt, ein kurzer Ausbruch aus der Realität und der Wirklichkeit. Ein paar Tage an denen man sich um nichts Gedanken machen muss und einfach nur die Musik genießen und die Stimmung, die positive Vibes in sich aufsaugen kann! Bräuchten wir eigentlich viel öfter, oder? 

Dementsprechend ist auch mein Festivallook locker und ein bisschen dreamy! Zusammen mit Topshop zeige ich euch heute meine 5 wichtigsten Festival Essentials! Für mich gibt es im Sommer nichts entspannteres, als ein luftiges Sommerkleid. Vollkommene Bewegungsfreiheit beim Tanzen, unkompliziertes Styling und ungezwungene Weiblichkeit, die ich manchmal einfach brauche, vor allem wenn man eben nicht so viel Zeit in den Look investieren will. Das Kleid mit Pünktchenprint ist für mich der perfekte Festivalbegleiter - lässiger Stil, interessante Cutouts und süße Knotendetails! Um die Taille noch etwas schöner zu betonen habe ich dazu einen Gürtel im Boholook kombiniert. Dieser passt übrigens auch super zu einer lockeren Tunika oder einer coolen Shorts! 

Das Schuhwerk? Sollte natürlich bequem sein! Zu diesem Look trage ich daher Sandalen mit extra weichem Fußbett und coolen Schnallendetails. Ich bin kein Fan von zu viel Schmuck, brauche aber trotzdem immer einen kleinen Blickfang. Für's Festival besonders passend: glänzender Haarschmuck, wie zum Beispiel der schöne Haarkranz, und natürlich goldener Glitzer! Ja, auch wenn es sonst eher selten der Fall ist: bei Festivals ist der Blogname Programm! 

Gefunden habe ich meinen idealen Festivallook übrigens über Fashiola, die ultimative Suchmaschine für die unterschiedlichsten Looks. Fashiola vereint eine Vielzahl von Lieblingsshops, sowohl bekanntere, als auch kleinere Labels. Eine tolle Gelegenheit übrigens auch um ein paar neue Shops zu entdecken! Auf Fashiola kann man sich entweder direkt zu den Lieblingsmarken klicken oder die verschiedenen Kategorien nach coolen Teilen durchsuchen! So habe ich mich zum Beispiel bei Topshop durch das Sortiment geklickt und hatte meinen Festivallook ruck-zuck zusammen. 

festival-look-topshop-fashiola-6
festival-look-topshop-fashiola-10
festival-look-topshop-fashiola-4

Auf welchen Festivals seid ihr dieses Jahr noch unterwegs? Und wo shoppt ihr eigentlich euren perfekten Festivallook?

*in cooperation with Fashiola - thank you!

About Week #29

24.07.2016 4 comments


weekly-update

So much we can't explain or understand..

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns. Eine Woche, die mich beinah sprachlos hier vor der Tastatur sitzen lässt. Eine Woche in der eine schlimme Nachricht die nächste gejagt hat - mal wieder. Ich kann meine Gefühle diesbezüglich gar nicht richtig in Worte fassen, aber die Traurigkeit über die aktuellen Geschehnisse lässt sich nicht leugnen. Zu oft werden wir in den letzten Wochen aus dieser kleinen rosa Blase gerissen, in die wir uns nur zu gerne flüchten, in der alles gut ist und in der wir so tun als würde es keine wichtigeren Probleme als die richtige Outfitwahl und Diskussionen über Soziale Netzwerke geben. 

Auch wenn ich nicht unmittelbar betroffen bin und mir gar nicht ausmalen kann wie sich die Betroffenen und deren Angehörige fühlen mögen, nehmen mich die derzeitigen Ereignisse sehr mit. Das Gefühl, nirgends wirklich sicher zu sein und die damit verbundene Hilflosigkeit machen mir große Angst. Meine Gedanken sind bei allen Opfern und deren Angehörigen, nicht nur in Deutschland. 

Be thankful

Gerade in solchen Wochen besinnt man sich viel intensiver darauf was man eigentlich hat und wie glücklich man darüber sein kann, weil einem wieder bewusster wird wie schnell einem das genommen werden kann. Wir nehmen die eigene Sicherheit, das persönliche Wohl, den Luxus und die Privilegien die wir haben viel zu selbstverständlich und merken leider oft erst durch solche Schreckensnachrichten wie dankbar wir eigentlich sein können. Ich habe die letzte Woche in meiner Heimat verbracht und konnte mal wieder meine Liebsten in die Arme nehmen und mit ihnen ganz viel Qualitytime verbringen, was mich unendlich glücklich gemacht hat. Wofür wart ihr in der letzten Woche dankbar?

weekly-update-2
weekly-update-3

About next week

Leider ist während der letzten Woche einiges an Arbeit liegen geblieben, die in der kommenden Woche auf mich wartet. Außerdem bin ich zwei Tage mit Eileeni unterwegs, habe ein/zwei weitere Termine und werde euch wieder mit ein paar Themen versorgen um euch etwas von dem 'wirklichen Leben' abzulenken und den Alltag hoffentlich ein bisschen bunter zu machen, als er gerade ist! Zusätzlich sammle ich gerade ein paar Ideen für neue Beiträge - was würde euch denn brennend interessieren?

Let's share our meal

Eine Sache will ich euch noch kurz ans Herz legen: die Share The Meal App! Ich hatte vor ein paar Tagen via Instagram auf die App aufmerksam gemacht und war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, dass nach Außen nicht so viel Interesse dafür gezeigt wurde. Ich finde es leider sehr bezeichnend für unsere Internetgesellschaft, dass zum Beispiel ein Bild von einer neuen Designertasche mehr Likes bekommt, als eine Charity-App mit der man mit wenigen Klicks etwas Gutes tun kann. Daher nochmal kurz hier: mit der ShareTheMeal App kann man mit nur zwei Klicks 40 Cent für eine Mahlzeit für ein hungerndes Kind spenden. Alle Mahlzeiten werden vom United Nations World Food Programme verteilt, die ganze Sache ist also sehr vertrauenswürdig! Mit der mobilen App kann man von überall etwas Gutes tun, egal wo man gerade ist und was man gerade macht, zwei Klicks reichen und die Bezahlung läuft super easy via Paypal. Let's make a change - feel free to share! 

weekly-update-4

Happy Sunday, everyone!

Outfit: Floral Boho Dress

20.07.2016 6 comments


mango-boho-dress-6
mango-boho-dress
mango-boho-dress-5
mango-boho-dress-3


pictures by Florian 

Boho-Grüße aus der Heimat! Der ein oder andere kennt die Location vielleicht und weiß was sie bedeutet, denn hier shooten wir immer wenn wir in unserer Heimatstadt sind. Diesmal im Gepäck: dieses geniale Bohodress, an dem ich beim Mango Sale einfach nicht vorbei gehen konnte! Ich würde nicht mal unbedingt behaupten, dass es zu hundert Prozent meinem Stil entspricht, aber trotzdem war es quasi Liebe auf den ersten Blick.

Ausschlaggebend dafür waren wohl in erster Linie die Farbe und der florale Print. Auf den zweiten Blick waren es die Rüschen an den Ärmeln und das schwarze Band am Kragen, die mich überzeugten es mitzunehmen! Kombiniert habe ich es mit ein paar schlichten Accessoires, da das Kleid an sich schon eine unglaubliche Wirkung hat - wie gefällt es euch? Der letzte Outfitpost ist übrigens schon fast vierzehn Tage her, so eine lange Pause hatte ich wahrscheinlich noch nie zwischen zwei Looks. Dafür kommt dann übermorgen schon der nächste Look, diesmal zu einem bestimmtem Thema, könnt ihr erraten zu welchem? 

mango-boho-dress-7
mango-boho-dress-8
mango-boho-dress-4
mango-boho-dress-2

What’s In My Mini Bag

18.07.2016 6 comments


Whats-in-my-furla-metropolis-bag
Whats-in-my-furla-metropolis-bag-4


Die Problematik mit größeren Taschen: man schleppt oft viel mehr mit sich herum, als man eigentlich benötigt. In große Taschen wirft man einfach hinein, was geht, meist ohne darüber nachzudenken, was davon man nun wirklich braucht und was nicht. Daher greife ich am liebsten auf kleinere Taschen zurück! Mein aktueller Favorit ist die Furla Metropolis Bag, die ich am liebsten noch in vielen weiteren Farben besitzen würde, da sie einfach die perfekte Größe hat und genug Platz für die wichtigsten Dinge bietet. 

Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass da wirklich alles reinpasst? Konnte ich auch nicht. Und dabei sind die meisten kleineren Taschen viel geräumiger, als man es vielleicht erwarten würde. Daher zeige ich euch heute, was ich aktuell so mit mir herum trage!

Whats-in-my-furla-metropolis-bag-3

First Things First: iPhone & mini Powerbank

Neben dem iPhone, spätestens seit Pokemon Go ständig dabei - eine mini Powerbank! Von den Teilen habe ich dank Goodiebags zum Glück etliche zu Hause rumfliegen, aber die gibt es auch super günstig bei Amazon. Diese kleine Version zB passt sicher ebenfalls perfekt in die Mini Bag!

Music To-Go: Small Earphones

Für die perfekte Hintergrundmusik habe ich immer kleine Kopfhörer dabei. Ideal um eine langweilige Bahnfahrt zu überbrücken oder um bei miesem Wetter mit einer coole Playlist wenigstens ein bisschen Sommerfeeling und gute Laune zu wecken. Meine liebste Playlist ist aktuell Chillout Lounge auf Spotify! 

Moneytalk: Mi-Pac Coinholder*

In eine Mini Tasche passt natürlich kein großes Portemonnaie, daher habe ich meistens meinen kleinen Coinholder von Mi-Pac dabei. Die wichtigsten Karten, ein bisschen Kleingeld und mein viel zu großer Perso passen problemlos rein und der Rest, den man sonst im Portemonnaie hat, ist zugegeben eh meistens nur Müll, oder?

Kiss Kiss: Mac Prep + Prime*

Ein bisschen Beauty darf nicht fehlen! Für einen natürlichen Look trage ich immer den Prep + Prime Lipbalm von Mac dabei. Der pflegende Balm versorgt die Lippen mit genügend Feuchtigkeit und hinterlässt ein seidiges Finish. Falls ich dann doch mal Lust auf etwas Farbe habe, nehme ich ganz gern einen der neuen Smashbox 'Always On' Liquid Lipsticks mit! Zusammen mit dem Primer eine geniale Kombi und dank des coolen Packagings passt der Lippenstift ebenfalls super in die Mini Bag.  

For Sunny Days: Céline 'Marta' Sunglasses

Was noch fehlt? Die Lieblingssonnenbrille! Immer bereit für die Möglichkeit auf ein bisschen Sonnenschein trage ich meine liebste roséfarbene Marta mit mir. Momentan bin ich absolut verrückt nach allem was Rosé ist - passend dazu habe ich mich auch schon für die nächste Saison mit einer genialen Lederjacke von Mango und dem perfekten Schal von Anne Studios eingedeckt, aber dazu an anderer Stelle mehr! 

Whats-in-my-furla-metropolis-bag-4
Whats-in-my-furla-metropolis-bag-2

Na, würde euch eine Tasche dieser Größe auch reichen? Und was dürfte in eurer Mini Bag nicht fehlen?

Let's Celebrate: 3 Jim Beam Summer Drinks

16.07.2016 3 comments


jim-beam-apple-2
jim-beam-apple-4
jim-beam-apple-6

Bye bye Summerblues - Hello Weekend! Am Wochenende stehen fünfundzwanzig Grad und Sonne auf dem Plan, höchste Zeit also den Sommer zu feiern, bevor er endgültig verschwunden ist. Ich finde, an lauen Sommerabenden gibt es kaum etwas Schöneres als mit Freunden draußen zu sitzen, lecker zu grillen, Musik zu hören und auf das anzustoßen was man so hat, oder? Passend dazu zeige ich euch heute zusammen mit Beam Suntory drei spritzige Sommerdrinks, die ihr euren Freunden bei der nächsten Sommerparty (vielleicht schon dieses Wochenende?) nicht vorenthalten dürft! 

Starten wir direkt mit meinem absoluten Favoriten: dem Jim Beam Apple & Tonic! Alle drei Drinks sind super easy und schnell zu mixen, da ihr auch nur wenige Zutaten benötigt, in diesem Fall sogar nur vier. Für den Jim Beam Apple & Tonic starten wir mit einem Glas voller Eiswürfel und einem Apfel der in Scheiben geschnitten wird. Als kleiner Dekofreak habe ich die Schnitzen noch in Ananasform mit einem Förmchen ausgestanzt - das ist natürlich kein Muss. Danach kommen jeweils 1 Teil Jim Beam Apple und 3 Teile Tonic Water ins Glas! Mit dem Apfelschnitz dekorieren - fertig! 

jim-beam-apple-7


Der zweite Drink kombiniert den Jim Beam Honey mit spritzigem Ginger Ale! Schaut dazu unbedingt auf der Website zu den Signature Drinks von Jim Beam vorbei, dort werden in wenigen Steps auch die genauen Mischverhältnisse für den Sommer Drink verraten! Für den dritten Drink, dem Jim Beam Red Stag & Ginger Ale, wird der Jim Beam Red Stag ebenfalls mit Ginger Ale gemixt. Ein Spritzer Limette gibt dem Drink das gewisse Etwas!

Alle drei Drinks schmecken dank der Flavours erstaunlich frisch, anders als man es vielleicht von Whiskey erwarten würde - probiert sie unbedingt mal aus! In Kombination mit Tonic und Ginger Ale ergeben sie die perfekten Drinks für die nächste Sommerparty - Cheers to the weekend!

jim-beam-apple
jim-beam-apple-5

Always remember: drink smart!

*in cooperation with Jim Beam - thank you!