Foodlove: Raspberry Biscuit Roll

30.09.2016 5 comments


Raspberry-Biscuit-Roll-2-2

FRIYAY! An diesem Wochenende ist Familytime angesagt und traditionell bedeutet das, dass ich etwas backe. Momentan backe ich am liebsten Biskuitrollen - die gehen nämlich super easy, schnell und lassen sich je nach Lust und Laune, egal ob fruchtig oder schokoladig, befüllen! Heute verrate ich euch, welcher Basisteig für mich am besten funktioniert und welche Creme ich am liebsten mag.

Step One: Der Biskuit Teig

Für den Teig trenne ich zuerst die fünf Eier und schlage das Eiweiß steif. Kurz bevor das Eiweiß steif ist, gebe ich Dreiviertel des Zuckers hinzu. Den restlichen Zucker schlage ich zusammen mit dem Eigelb schaumig. Danach vermenge ich das Mehl mit dem Backpulver und gebe den Mix zum Eigelb. Anschließend hebe ich vorsichtig den Eiweißschaum unter und gebe den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nun kommt der Teig für etwas zehn Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft, 180 Grad). Zum Auskühlen lege ich den Teig mit dem Backpapier nach oben auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch.

Step Two: Die Lemon-Raspberry Creme

Diesmal kommt eine fruchtige Creme in die Biskuitrolle! Dafür schummel ich ein bisschen und benutze die Lemon Cheesecake Creme von Dr. Oetker, da sie einfach die perfekte Konsistenz für die Rolle hat. Zusätzlich gebe ich noch ein paar frische Himbeeren hinzu. Anschließend streiche ich die Creme auf den abgekühlten Teig und lasse dabei am oberen Rand einen schmalen Streifen frei, damit beim Rollen nicht zu viel von der Creme heraus quillt. Zum Schluss toppe ich die Biskuitrolle mit der restlichen Creme und ein paar weiteren Himbeeren - fertig! Sobald man das richtige Verhältnis zwischen Teig und Creme raus hat, geht das Rollen super einfach und die Rolle reißt auch nicht so schnell (ist mir am Anfang aber auch passiert, also nicht verzweifeln, wenn es nicht auf Anhieb klappt).  

Raspberry-Biscuit-Roll-3-2
Raspberry-Biscuit-Roll

Was mögt ihr lieber: diese fruchtige oder doch lieber eine schokoladige Variante?

Beauty: September Favorites

28.09.2016 9 comments


September-Beauty-Favoriten
September-Beauty-Favoriten-2

Hello Autumn, nice to see you again! Heute ist für mich der erste richtige Herbsttag; es ist bereits etwas kälter und so windig, dass schon die ersten bunten Blätter durch die Luft wirbeln. Wie ihr wisst, liebe ich die Zeit in der der Herbst den Sommer ablöst besonders; diese Übergangszeit, in der man sich so langsam auf die neue Saison einstellt. Nicht nur aus modischer Sicht bin ich bereits im Herbst angekommen, auch was den Beauty-Bereich angeht finden sich schon ein paar herbstliche Töne in meinen Monatsfavoriten, die ich euch heute zeigen will! 

Kiko Neo Muse Eyeshadow Palette '02 Architectural Brown'*

Den Anfang macht diese Lidschattenpalette aus der aktuellen Kiko Limited Edition Neo Noir! Die Palette beinhaltet vier matte Lidschatten: ein sehr helles Beige, ein Pfirsichnude, ein mittleres Braun und ein dunkles Schokobraun. Die vier Farben harmonieren sehr gut miteinander, weshalb sie sich super für sanfte Smokeyeyes eignen. Allerdings sehen die einzelnen Farbtöne auch solo getragen sehr schön aus. Die Deckkraft der Lidschatten variiert je nach Farbe, wobei die helleren Töne etwas leichter sind und die zwei dunkleren Nuancen um einiges stärker decken. Besonders das dunklere Braun finde ich für den Herbst perfekt, entweder um dem Auge etwas mehr Ausdruck zu verleihen oder zum Beispiel den Wimpernkranz etwas zu verdichten. 

JACKS Beauty Line Augenbrauen/-Wimpernbürstchen*

Vor ein paar Wochen zog dieses Bürstchen bei mir ein und seitdem ist es aus meiner täglichen Beauty Routine nicht mehr weg zu denken. Ich verwende die Bürste immer bevor und nachdem ich meine Augenbrauen style - durchkemmen ist nämlich ein super wichtiger Step, wenn es um Augenbrauen geht! Das Büschen hat genau die perfekte Größe und die Borsten die ideale Härte um die Brauen in Form zu kämmen. Besonders schön: jeder Pinsel ist handgefertigt und handbemalt und somit ein Unikat!

September-Beauty-Favoriten-3


Die They're Real Mascara von Benefit ist tatsächlich die erste Mascara, die mich wirklich von einem Gummibürstchen überzeugen konnte. Bisher dachte ich immer, dass diese Art von Bürstchen viel zu kurz und zu elastisch seien, um meine Wimpern perfekt zu trennen, aber die They're Real kann es! Zuvor hatte ich die Mascara immer nur in Reisegröße, zwischen Paris und Barcelona kam ich aber einfach nicht mehr drum herum, sie mir im Duty Free Shop zu holen. 


Ich weiß gar nicht genau, wie oft ich euch diesen Lippenstift jetzt schon gezeigt habe, aber ist einfach so großartig, dass ich ihn euch auch diesmal wieder hier empfehlen muss. Die Always On Liquid Lipsticks sind ein wahres Konkurrenzprodukt zu den getypten Kylie Lipkits, auschecken lohnt sich also. Die Lippenstifte lassen sich auch ohne Lipliner sehr präzise auftragen, spannen auch nach dem Trocknen nicht auf den Lippen und halten sehr gut! Außerdem gibt es super viele tolle Farben, so dass wirklich für jeden etwas dabei ist.


Von diesem Duft habe ich euch bereits auf Instagram vorgeschwärmt! Zur Zeit ist The Scent definitiv einer meiner absoluten Lieblingsdüfte. Er ist sehr frisch, hat aber trotzdem eine sinnliche Note. Obwohl er sehr intensiv ist, trage ich ihn total gern im Alltag und habe auch schon einige Komplimente dafür bekommen, i like! 

September-Beauty-Favoriten-4

Habt ihr diesen Monat auch einen besonderen Beauty Favoriten?

Outfit: Wrap Skirt

26.09.2016 10 comments


Green-wrap-skirt-4
Green-wrap-skirt-8
Green-wrap-skirt
Green-wrap-skirt-5


pictures by Eileen

New week, new look! Eine anstrengende, aber auch unglaublich tolle Woche liegt hinter mir; ich habe ein paar tolle Posts vorbereitet, unter anderem diesen Beitrag von Freitag, über den ich immer noch sehr happy bin, hatte einen unglaublich coolen Videodreh, bei dem ich mal wieder gemerkt habe, wie viel ein tolles Team ausmacht und war am Wochenende in Köln unterwegs - dazu aber im nächsten Beitrag mehr!

Heute starte ich mit diesem herbstlichen Look in den Montag. Ich habe schon länger keine dunkleren Farbtöne kombiniert und auch das Grün ist etwas neu für mich. Allerdings lautet meine Challenge für die kommenden Monate, mich auch mal wieder an ein paar neue Farbtöne zu trauen! Mit Hellblau, Rosé, Weiß und Schwarz fühle ich mich zwar sehr wohl, aber auf die Dauer ist es auch etwas einseitig, weshalb ich mal ein paar andere Farbtnuancen ausprobieren will. Wie findet ihr den ersten Versuch mit diesem grünen Rock in Wickeloptik? 

Green-wrap-skirt-3
Green-wrap-skirt-7
Green-wrap-skirt-2
Green-wrap-skirt-6

Happy Monday, everyone!

#legsofourlives // Date Night

23.09.2016 10 comments


legsofourlives-Gillette-Venus
legsofourlives-Gillette-Venus-7
legsofourlives-Gillette-Venus-6

Die erste Begegnung, das erste Gespräch, das erste Treffen, der erste Kuss. Am Anfang gibt es viele erste Male, die nach und nach zur Routine und dann zum Alltag werden. Viele denken vielleicht, dass das was danach kommt, nicht genau so spannend sei wie der Anfang, dabei kommt mit der Zeit auch das Vertrauen, die Gewissheit und die Nähe. Je länger man mit einem Menschen zusammen ist, desto besser lernt man ihn kennen. Ihr wisst dann, was dem Anderen wichtig ist. Ihr wisst, dass ihr nicht nur die schönen Momente zusammen verbringt, sondern auch schwierige Zeiten teilt. Dass ihr euch aufeinander verlassen könnt.

Flo und ich sind mittlerweile über vier Jahre zusammen. Wenn ich es so schreibe, klingt es gar nicht so lang, aber wenn ich dann überlege, was in diesen vier Jahren alles passiert ist, was wir gemeinsam erlebt haben, kommt es mir viel länger vor! Eine turbulente Anfangszeit, das erste gemeinsame Zusammenleben, eine längere Fernbeziehung und nun sitzen wir wieder zusammen in einer kleinen Einraumwohnung. Es ist wirklich viel passiert, aber ich will keinen dieser Augenblicke missen, weil sie uns genau da hin gebracht haben, wo wir heute sind. Und obwohl sich mit der Zeit auch viel verändert hat, fühlen sich manche Momente trotzdem noch genau wie in der Anfangszeit an.

legsofourlives-Gillette-Venus-3
legsofourlives-Gillette-Venus-5

Einmal im Monat zum Beispiel, immer an unserem Monatstag, treffen wir uns auf ein Date. Wenn man zusammen lebt, werden viele Momente alltäglich, daher überlegen wir uns für diesen Tag immer etwas Besonderes! Date Night kann alles sein, zum Beispiel ein Kinobesuch, ein Dinner, ein Picknick, ein Spaziergang oder einfach ein paar Stunden, in denen es nur um uns geht. Unseren vierten Jahrestag, vergangenen Monat, haben wir zum Beispiel den ganzen Tag in Barcelona am Strand verbracht und waren Abends im La Isabela essen, dort habe ich übrigens auch das schöne Spitzenkleid getragen. Das Dinner war wirklich etwas ganz Besonderes, da sich das Restaurant direkt über den Dächern Barcelonas befand und wir gerade noch einen Blick auf den rosigen Sonnenuntergang erhaschen konnten.

Und obwohl mich Flo mittlerweile natürlich ungeschminkt und in Pyjamapants kennt, putze ich mich für diesen Tag immer ein bisschen heraus, wie man es für ein Date halt so macht! Was für mich neben einem natürlichen Makeup und einem schönen Kleid nicht fehlen darf? Weiche Haut! Gillette Venus hat mich im Rahmen der #legsofourlives Kampagne gefragt, in welcher Situation mir glatte Beine besonders wichtig sind. Zwar sind mir glatte Beine im Sommer allgemein wichtig, aber besonders wenn sie mich zur Date Night tragen! Daher geht es heute außerdem um ein paar Tipps für die perfekten glatten Beine, mit denen ihr beim nächsten Date auch ganz sicher glänzen werdet.

legsofourlives-Gillette-Venus-8
legsofourlives-Gillette-Venus-2

Der Rasierer: Gillette Venus Swirl

Ein guter Rasierer ist essentiell für eine perfekte Rasur - ich verwende aktuell den Gillette Venus Swirl! Dank der FlexiBall Technologie und den Swirl Contour Klingen gleitet der Rasierer sanft über die Haut und passt sich den Körper-Konturen ideal an, wodurch auch schwierigere Stellen wie Knie und Knöchel problemlos erreicht werden. So werden alle Härchen erfasst und kleine Schnitte vermieden.

Nass oder trocken? Schaum oder Gel?

Ganz klar: immer nass rasieren und falls möglich einen Rasierschaum oder ein Rasiergel verwenden! Bei der Nassrasur wird das Ergebnis viel gründlicher. Wenn ihr euch nach dem Rasieren noch kurz kalt abduscht, schließen sich die Poren, was dem Einwachsen von Haaren entgegen wirkt. Durch die Verwendung von Schaum oder Gel wird die Haut zusätzlich geschützt und mit Feuchtigkeit versorgt, wodurch sie nach dem Rasieren weniger gereizt ist.

Und danach?

Nach dem Rasieren verwende ich manchmal ein sanftes Peeling, um das Einwachsen von Härchen noch besser zu verhindern. Wer kein Peeling zu Hause hat, kann sich auch ganz schnell selbst eins aus Zucker und Kokosöl zusammen mischen und die Beine vorsichtig damit abreiben. Anschließend benutze ich immer eine sanfte Bodylotion ohne Duftstoffe, damit sich die Haut beruhigt und nochmal intensiv gepflegt wird.

legsofourlives-Gillette-Venus-10
legsofourlives-Gillette-Venus-4
legsofourlives-Gillette-Venus-9

So, nun seid ihr an der Reihe! Erzählt mir auf Instagram Eure eigene #legsofourlives Story! In welchem Moment sind euch glatte Beine besonders wichtig? Ich bin gespannt welche Geschichten ihr und eure Beine zu erzählen haben!

*in cooperation with Gillette Venus - thank you!

Autumn Inspiration: Statement Booties

21.09.2016 5 comments


Inspiration-Statement-Booties


Statementboots sind bereits jetzt einer meiner liebsten Trends für den Herbst und das obwohl die Saison gerade erst so richtig beginnt. Es gibt einfach so viele coole Modelle, dass es echt schwer fällt sich zu entscheiden - mein Favorit sind ganz klar Flowerboots, wie ich euch bereits in diesem Beitrag verraten habe! Neben der bunten Variante liebäugel ich mit diesem etwas schlichteren schwarzen Modell mit weißem Blumenprint, wie findet ihr sie? Passend dazu würde ich hellere Farbnuancen und Blushtöne kombinieren. Zwar will ich für die kommende Saison auch mal ein paar andere Farbtöne ausprobieren, für diesen Look bleibe ich aber zunächst in meiner Comfortzone! Was sagt ihr zum Thema Statement-Boots? 

Outfit: Lace Lover

19.09.2016 12 comments


Loavies-Lace-Skirt-5
Loavies-Lace-Skirt-6
Loavies-Lace-Skirt

Zara shirt / Loavies lace skirt* / Mango heels / Rebecca Minkoff bag* / Céline sunglasses* /
pictures by Florian

Spitze verkörpert für mich den Inbegriff der Weiblichkeit. Egal ob am Saum eines Kleides, als Detail eines Oberteils oder als Lingerie - Spitze gibt jedem Stück einen femininen Touch und eine gewisse Eleganz. Daher trage ich sie heute auch direkt im Doppelpack, als transparentes Shirt und am Saum des Midirocks!

Farblich harmonieren die beiden Teile perfekt, zusammen sehen sie beinah wie ein Kleid aus, oder? Dabei funktionieren sie einzeln auch super - den Rock zum Beispiel stelle ich mir zu einem schwarzen Rollkragenpullover und Booties auch sehr toll vor, dafür war es vergangene Woche aber noch etwas zu warm. Aber nun scheint der Herbst ja so langsam angekommen zu sein, es wird also endlich wieder Zeit für ein paar coole Stricksweater! Irgendwie freue ich mich schon richtig auf die kommende Saison, wie sieht’s bei euch aus?

Loavies-Lace-Skirt-4
Loavies-Lace-Skirt-7
Loavies-Lace-Skirt-2
Loavies-Lace-Skirt-3

When In Barcelona / Travel Diary

16.09.2016 11 comments


When-In-Barcelona-2

Oh Barcelona, ich vermisse dich schon ein bisschen... Fünf Tage waren einfach zu kurz um diese wunderschöne Stadt zu erkunden, weshalb wir auch auf jeden Fall wieder kommen werden! Was wir aber in der Zeit alles gemacht, gesehen, gegessen haben und was bei eurem Barcelona Besuch auf jeden Fall auf eurer Liste stehen sollte, verrate ich euch in diesem kleinen Travel Diary.

Where To Stay?

Was ich bei meinen letzten Reisen gelernt habe? Ein gut gelegenes Hotel ist wirklich wichtig, wenn man möglichst viel von der Stadt sehen und einen unkomplizierten Aufenthalt haben will! Für Barcelona habe ich daher das Hotel Suizo (Plaza del Ángel, 12) ausgesucht, das sich direkt im Gotischen Viertel, dem barrio gotico, befindet. Das Hotel ist relativ einfach ausgestattet, wirklich nichts besonderes, aber die Lage ist super, da man von dort auf fast überall hin laufen kann. Für alle weiteren Strecken hat man die Metro direkt vor dem Hotel. Das einzige von dem ich euch abraten würde, ist das Frühstück, das ist wirklich grauenhaft und keine zehn Euro wert, da findet ihr in der Stadt auf jeden Fall etwas besseres! 

When-In-Barcelona-7
When-In-Barcelona-8

Where To Eat?

Brunch&Cake by the sea // Passeig de Joan de Borbó, 5

Barcelona ist wirklich Food Heaven! Wir konnten überhaupt nicht alles essen, was wir ausprobieren wollten. Dafür waren wir aber zweimal bei Brunch&Cake zum Frühstück, weil es einfach so lecker war! Das Restaurant liegt direkt am Hafen, so dass man nach dem Essen zum Beispiel direkt zum Strand laufen kann. Die Auswahl ist wirklich riesig, weshalb wir uns am ersten Tag überhaupt nicht entscheiden konnten und direkt viel zu viel bestellt haben! Die einzelnen Portionen sind nämlich auch relativ groß, was den Preis total rechtfertigt.

Markthalle - Mercat de la Boqueria // Rambla St. Josep

Für den kleinen Hunger zwischendurch müsst ihr unbedingt in der Markthalle vorbei schauen! Wir waren leider erst am vorletzten Tag dort, ansonsten wären wir sicher jeden Tag dorthin gegangen um frischen Saft für einen Euro zu trinken und leckeren Schinken zu naschen.

Taller de Tapas // Rambla Catalunya, 49 

Wenn ihr in Barcelona essen geht, gehören Tapas einfach mit auf den Plan! Am Taller de Tapas sind wir so gut wie jeden Tag vorbei gelaufen und es war immer voll, weshalb wir dort auch unbedingt essen gehen wollten. Wir wurden nicht enttäuscht, es war wirklich super lecker, auf jeden Fall empfehlenswert! 

La Isabela Terrace Restaurant // h1898 La Rambla, 109


Die besten Tapas hatten wir aber im La Isabela! Das Restaurant liegt auf der Terrasse des h1898 Hotels und von dort aus hat man einen grandiosen Blick über die Stadt. Flo hatte uns an unserem Jahrestag pünktlich zum Sonnenuntergang dort einen Tisch reserviert und es war einfach ein Traum! Nicht nur der Ausblick, sondern auch das Essen war einfach perfekt. Wir hatten verschiedene Seafood Variationen, die allesamt super zart und echt lecker waren! Insgesamt ist es dort etwas teurer, aber es lohnt sich, das Essen war wirklich sehr gut. 

Nice People Bread&Burger // Carrer del Rosselló, 235 

Eher zufällig sind wir über einen richtig guten Burgerladen gestolpert! Wir saßen gerade im Bus auf dem Weg zur nächsten Haltestelle, als wir daran vorbei gefahren sind. Als wir ausstiegen um etwas zu Essen zu suchen, erinnerte ich mich an das kleine Holzschild, was irgendwie ganz cool aussah. Wir liefen also zurück um den Laden zu suchen, was bei meiner Orientierung wirklich eine kleine Challenge war. Gefunden, hingesetzt, bestellt. Die Burger waren einfach überragend, wir waren richtig happy beim Essen! Müsst ihr unbedingt ausprobieren, solltet ihr die Gelegenheit haben!  

When-In-Barcelona-3
When-In-Barcelona

What To See?

Barcelona City Tour

Falls ihr noch nie in Barcelona wart, würde ich euch auf jeden Fall eine Bustour empfehlen! Die Hop-on Hop-off Busse sind wirklich klasse, wenn man nicht genau weiß wo was ist und was man sich zuerst ansehen soll. In Barcelona gibt es zwei unterschiedliche Routen, wir haben beide gemacht um wirklich alles zu sehen. Die Busse fahren die unterschiedlichsten Touripunkte an und man kann überall aussteigen. Eine Haltestelle ist zum Beispiel der Montjuic, von wo aus man einen tollen Blick über die Stadt hat. Holt euch am besten ein 2-Tages Ticket, das lohnt sich auf jeden Fall, weil ihr so direkt zu den Sehenswürdigkeiten kommt und nicht erst gucken müsst, welche Metro ihr am besten nehmt! 

Sagrada Familia

Die Sagrada Familia, Gaudis unvollendetes Meisterwerk, stand ganz oben auf unserer Liste! Die Basilika ist von Außen bereits sehr beeindruckend, ein Besuch lohnt sich allerdings, denn von Innen ist sie wirklich atemberaubend! Wenn ihr auch auf einen der zwei Türme wollt, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass das Wetter super ist. Als wir die Sagrada Familia besichtigten hatte es zuvor ein paar Stunden geregnet, weshalb wir aus Sicherheitsgründen leider nicht auf die Türme durften. Total schade, der Ausblick soll grandios sein! 2026, an Gaudi's hundertstem Todestag, soll das Meisterwerk übrigens vollendet werden.

Parc d Güell Gaudi

Eine weitere Empfehlung ist der Park Güell. Der Eintritt zum Park selbst ist kostenfrei, will man allerdings runter zu den Häusern und den Ausblick über die Stadt genießen, braucht man ein Ticket. Der Eintrittspreis ist allerdings nicht sehr teuer und die Häuser wirklich schön, ganz besonders toll ist aber auch hier der Blick auf die Stadt! Wir waren kurz vor Sonnenuntergang dort, weshalb die ganze Stadt in ein traumhaftes Licht getaucht war, super schön. 

When-In-Barcelona-5
When-In-Barcelona-4

What To Do?

Barcelona ist super vielseitig. Auf der einen Seite gibt es total viel was man sich ansehen kann, auf der anderen Seite hat man das Meer um einfach ein bisschen zu relaxen. Einen Tag haben wir uns zum Beispiel nur an den Strand gelegt, was unglaublich gut getan hat! Die Atmosphäre in Barcelona ist wirklich großartig, weshalb ich gern noch etwas länger geblieben wäre. Die Stadt bietet einfach den perfekten Mix aus Städtetrip und Strandurlaub! Mein Tipp für einen tollen Barcelona Trip: unbedingt ein bisschen Kultur mitnehmen, ganz viele leckere Sachen essen, durch die engen Gassen bummeln und unbedingt etwas Zeit am Strand verbringen 

When-In-Barcelona-6

Outfit: MLM Label Blouse & Fringed Jeans

14.09.2016 8 comments


Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-5
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-9
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-4
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder


pictures by Eileen

Nach Oberteilen mit Trompetenärmeln kommen jetzt Jeans im Trompetenschnitt! Und was soll ich sagen, ich liebe die Loose-Fit Hose im Flare-Stil, mit leicht ausgestelltem Bein jetzt schon. Sie ist super bequem, was für Jeans ja nicht unbedingt üblich ist und vielseitig kombinierbar, egal ob zu weiteren Oberteilen, längeren Blusen oder kürzeren Shirts, die Hose kann einiges!

Ich trage die Jeans heute ganz casual mit einer Off-Shoulder Bluse, die man diesen Sommer zugegeben wirklich überall gesehen hat. Aber sie ist eben so schön, dass auch ich nicht die Finger davon lassen konnte. Dazu trage ich ganz klassische Pumps mit Gummizug an der Ferse, wodurch sie einen leichten Ballerina-Charakter bekommen und meinen Alltime-Favorite, die Chloé Faye! Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Meinungen bezüglich der Hose wieder stark auseinander gehen werden und bin schon gespannt wie ihr sie findet! Würdet ihr sie tragen? 

Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-7
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-2
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-8
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-6
Fringed-Jeans-MLM-Offshoulder-3