Spring Style Guide: The Corset Belt

26.04.2017 leave a comment


Corset-Belt-Cherry-Blossom-3
Corset-Belt-Cherry-Blossom-7
Corset-Belt-Cherry-Blossom-5


pictures by Eileen

Im heutigen Spring Style Guide steht ein bestimmtes Accessoire im Mittelpunkt: der Korsagen-Gürtel! Ein Trend der sicher die Meinungen spaltet und auch ich war mir zuerst unsicher, ob er mir gefällt und wie ich ihn am besten stylen könnte, ohne mich verkleidet zu fühlen. Der schnürbare Taillengürtel ist nämlich gar nicht so leicht zu kombinieren wie man vielleicht denkt, kann aber wiederum die simpelsten Outfits aufwerten und besonders machen.

Daher habe ich mich für den Anfang für einen monochromen Look entschieden und den Gürtel über einem längeren Blusenkleid geschnürt. Über längeren Blusen, Shirts oder Kleidern, die leicht oversize geschnitten sind, kommt das Accessoire meiner Meinung nach am besten zur Geltung. Außerdem entstehen so tolle Raffungen und die Taille wird zusätzlich betont, was mir sehr gut gefällt! Ich bin gespannt wie ihr den Trend findet - würdet ihr den Korsett-Gürtel tragen?  

Corset-Belt-Cherry-Blossom
Corset-Belt-Cherry-Blossom-9
Corset-Belt-Cherry-Blossom-6

Shop The Trend:





Pull & Bear / Mango / Johnny Loves Rosie / Mango / River Island

Corset-Belt-Cherry-Blossom-8
Corset-Belt-Cherry-Blossom-2
Corset-Belt-Cherry-Blossom-10

Beauty: April Glow Essentials

23.04.2017 1 comment


Beauty-Essentials-April

Wenn auch etwas langsam: der Frühling kommt und mit ihm einige Neuerungen für's Beauty-Regal! Heute dreht sich mal wieder alles um das Thema 'Glow', denn während die Sonne noch mit den Wolken kämpft, helfe ich mit gewissen Produkten nach, um etwas Glanz und Frische auf mein Gesicht zu zaubern. Welche das sind, verrate ich euch heute! 

The Base: Caudalíe Vine Activ Serum

Das Caudalíe Serum aus der Vine Activ Serie steht schon seit einer ganzen Weile bei mir im Regal. Nach einigen Empfehlungen habe ich es nun auch endlich ausprobiert und bin vom ersten Eindruck bereits mehr als begeistert! Die Vine Activ Serie soll die Haut vor äußeren Umwelteinflüssen schützen, sie glätten und ihr zu neuer Strahlkraft verhelfen. Das Serum trage ich zweimal täglich, Morgens und Abends vor meiner Gesichtscreme auf. Abends benutze ich zusätzlich außerdem das tief reinigende Detox-Nachtöl. 

All About The Glow: GlamGlow Glowstarter 'Nude Glow' & Mac Cream Color Base 'Hush'

Sicher kennt ihr bereits die Gesichtsmasken von GlamGlow, oder? Seit März hat die kalifornische Beauty-Marke außerdem eine Gesichtscreme im Sortiment, die neben maximaler Feuchtigkeit auch einen tollen Glow hinterlässt. Die Creme kommt in drei unterschiedlichen Farbnuancen: Pearl Glow, Nude Glow und Sun Glow. Ich trage die Feuchtigkeitscreme mit Glow-Effekt am liebsten anstelle eines Primers auf das gesamte Gesicht auf, obwohl sie auch als softer Highlighter und Make-up Base super funktioniert.

Die Mac Cream Color Base habe ich vor einer Weile erst für mich entdeckt und mittlerweile ist sie eins meiner absoluten Lieblingsprodukte, da sie sehr einfach anzuwenden und super vielseitig einsetzbar ist. Mit der rosig schimmernden Cream zaubere ich nicht nur einen natürlichen Schimmer, sondern auch ein bisschen Farbe und Frische auf meine Wangen oder setze Highlights im Augeninnenwinkel und unter den Brauen.  

Add Some Peach: Artdeco Mat Lip Powder '20'

Statt harter Kanten hinterlässt der Artdeco Lip Powder dank des Schwamm-Applikators auf den Lippen eine weiche, sanfte Kontur und ein pudrig mattes Finish. Der softe Peachton unterstützt meine Lippenfarbe und lässt meine Lippen strahlen, ohne zu geschminkt zu wirken. Der Lip Powder ist das perfekte Produkt für unterwegs, da man ihn auch super easy ohne Spiegel auftragen kann - werde ihn mir wohl definitiv auch noch in ein paar weiteren Nuancen zulegen! 

Shop The Products:



Was sind eure aktuellen Lieblingsprodukte?

Where To Stay in Munich: Vier Jahreszeiten Kempinski

21.04.2017 leave a comment


4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-12
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-6
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-3

München ist immer wieder eine Reise wert! Ein bisschen habe ich die bayrische Landeshauptstadt schon vermisst, denn Sie ist, neben Berlin natürlich, eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Deutschland -  letztes Jahr habe ich zusammen mit Flo dort sogar meinen Geburtstag verbracht. Vor zwei Wochen ging es für Leni und mich wieder einmal quer durch Deutschland, zu den Munich Press Days. In München wartete außerdem ein besonderes Highlight auf uns - während unseres Aufenthaltes hatten wir die Möglichkeit das Hotel 4 Jahreszeiten ausgiebig zu testen und davon möchte ich euch heute sehr gern etwas mehr erzählen!

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski // Maximilianstraße 17, 80539 München 

Der erste Punkt auf meiner Checkliste für Hotels ist die Lage. Das Vier Jahreszeiten liegt super zentral auf der Maximilianstraße direkt in der Münchner Innenstadt, so dass man von dort aus sehr entspannt zu Fuß überall hinkommt - der Hofgarten, wo wir zum Beispiel diesen Look geshootet haben oder der Marienplatz sind nur wenige Minuten entfernt. Im Hotel angekommen wurden wir sehr herzlich empfangen und bekamen für die drei Tage dort eine wunderschöne Suite mit separatem Wohnzimmer, einem gemütlichen Schlafzimmer und einem Bad mit freistehender Badewanne und Regendusche!

Breakfast Lover

Nach einer entspannten Nacht im super gemütlichen Kingsize-Bett starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück in die Munich Press Open. Das Frühstück war eins meiner persönlichen Highlights, denn neben einer großen Auswahl an Brötchen, frischen Säften, Gebäck, Aufschnitt, Marmelade und Co gibt es außerdem eine tolle Frühstückskarte mit Leckereien wie Pancakes, Eggs Benedict und Waffeln! Ich habe mich natürlich durch die Karte getestet und kann besonders die fluffigen Pancakes sehr empfehlen.

4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-5
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-7

Its' Spa-Time 

Nach einem spannenden Tag in München wartete Abends dann das Spa auf uns! Das Vier Jahreszeiten verfügt über einen großen Spa und Fitness-Bereich mit diversen Fitnessgeräten, Pool, Liegeflächen, Sauna und einer Außenterrasse mit wunderbarem Blick auf die Stadt. Auch dort wird man übrigens den ganzen Tag über mit frischem Obst, fruchtigem Infused Water und leckerem Tee versorgt! 

Let's Have Lunch At Schwarzreiter

Den perfekten Abschluss unseres Aufenthalts hatten wir bei einem leckeren Lunch zusammen mit Vreni im Schwarzreiter - dem hauseigenen Restaurant des Hotels. Dort werden täglich leckere Gerichte, von Klassikern bis hin zu modernen Kreationen, serviert! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn ihr nicht im Hotel zu Gast seid, den Kaiserschmarrn solltet ihr euch so oder so auf keinen Fall entgehen lassen.

4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-4
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-9
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-10
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-11
4-Jahreszeiten-Kempinski-Munich-8

Was mich am Vier Jahreszeiten Kempinski wohl am meisten überzeugt hat, ist der gelungene Mix aus klassisch und modern. Das Ambiente greift diesen bestimmten Flair, den ich mit der Stadt verbinde perfekt auf und rundet ihn mit liebevollen Details und einem wirklich großartigen Personal ab! Wir haben uns dort von der ersten Minute an willkommen gefühlt und haben die drei Tage wirklich sehr genossen. Ich kann das Vier Jahreszeiten nur empfehlen und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch!

*thanks to the Vier Jahreszeiten Kempinski for the nice stay!

Spring Style Guide: Gingham Check

18.04.2017 5 comments


Gingham-Check-Karo-5
Gingham-Check-Karo-2
Gingham-Check-Karo


pictures by Florian

Nachdem es im ersten Spring Style Guide um die Farbe Rot ging, dreht sich Teil zwei um ein bestimmtes Muster: das Vichy-Karo! Was letztes Jahr blau gestreift war, ist nun schwarz-weiß kariert. Genau so wie in die blauen Streifen, bin ich auch in den Gingham Trend total verliebt. Am besten funktioniert der Look für mich zusammen mit anderen monochromen Teilen und am liebsten trage ich ihn in Verbindung mit Leder! Daher habe ich mein neues Trendteil - den karierten Midirock mit Volantdetails - mit ein paar Klassikern, wie einer kastigen Lederjacke, einem weißen Basicshirt und schwarzen Booties kombiniert. Wie findet ihr's?

Als kleinen Farbtupfer mag ich Peachtöne momentan sehr gerne, sowohl auf den Lippen oder den Wangen, als auch bei Accessoires. Pfirsichfarbene Details passen im Grunde zu jedem Typ und bringen ein bisschen Frühlingsstimmung in jeden monochromen Look! 

Beauty Trend: Go Glossy

14.04.2017 2 comments

Beauty-Trend-Glossy-3
Beauty-Trend-Glossy-2

Matte Texturen waren eine ganze Weile lang Trend - nun müssen sie für Glow und Glossy Finishes Platz machen! Auch wenn ich immer noch begeistert die matten Lipsticks und pludrig soften Lidschatten und Puder nutze, hat mich der Glossy Trend neugierig gemacht. Spätestens seit der Douglas Beauty Lounge bin ich vom schimmernden Look überzeugt, denn dort wurde mir ein wahrer Game-Charger vorgestellt: das Lippenöl!

Ich war nie ein Fan von Glossen, da sie meistens arg kleben und ein unangenehmes Gefühl auf den Lippen hinterlassen. Vielleicht bin ich gerade deshalb so sehr von dem Lip Oil angetan, denn das hinterlässt anstelle eines klebrigen Gefühls nur geschmeidige Lippen und einen sanften Glanz. Außerdem werden die Lippen gleichzeitig gepflegt - i like! Aber der Glossy Trend macht sich nicht nur auf den Lippen wunderbar, sondern auch auf den Augen. Ungewohnt? Ja! Aber sehr interessant, vor allem in Kontrast zu matten Lippen und auf jeden Fall einen Versuch wert, denn auch hierfür lässt sich das Lippenöl perfekt zweckentfremden. Einfach über den Lieblingslidschatten geben und so nochmal einen tollen Akzent auf's Auge setzen! Wie findet ihr's?

What's on my face?



Beauty-Trend-Glossy-4
Beauty-Trend-Glossy


Spring Style Guide: How To Wear Red

12.04.2017 8 comments

*in cooperation with Jake*s - thank you!

Wir alle kennen die typischen Frühlingsfarben, die pünktlich zum Saisonbeginn wieder in den Kleiderschrank einziehen: Rosé, Pfirsich, Nude, Hellblau und andere Sorbetnuancen. Diese Saison habe ich einen weiteren Farbton in meine Farbpalette aufgenommen, der sogar besonders heraussticht: Rot! Rot fällt auf, ist fröhlich, strahlt gerade zu und verleiht jedem Look das gewisse Etwas - egal ob als kleines Detail oder als Komplettlook! Zusammen mit Jake*s verrate ich euch heute, worauf ich beim Tragen von Rot achte und wie man die Farbe alltagstauglich kombiniert!

 All I See Is Red

Wie ihr seht habe ich mich direkt an einem Komplettlook versucht und verschiedene Teile in Rot und Weiß kombiniert - wie findet ihr's? Im Fokus steht trotzdem der knallrote Rock mit Gürteldetail aus der aktuelle Jake*s Collection Frühjahrskollektion, der mich bereits bei dem Dinner vor drei Wochen, wo uns die Kollektion vorgestellt wurde, von der Stange aus anstrahlte! Nach erstem Tragen kann ich euch versichern, dass er mich auf jeden Fall noch an einigen weiteren sonnigen Tagen begleiten wird, denn der Schnitt ist einfach klasse und die Qualität großartig. Bei den restlichen Teilen habe ich darauf geachtet, dass ich auf jeden Fall einen sehr ähnlichen Rotton erwische, denn das finde ich bei solchen Komplettlooks besonders wichtig. Für einen bequemen Look habe ich zum schicken Rock ein lässiges Streifenshirt und klassische weiße Sneaker kombiniert. 

It's All About The Details

Natürlich muss es nicht immer ein Komplettlook sein: kleine rote Details können schon einen riesigen Unterschied machen und ein toller Blickfang sein! Knallrote Lippen, eine dunkelrote Sonnenbrille oder eine kleine rote Stickerei auf dem Lieblingsshirt - hier darf auch gern experimentiert werden was die Farbnuancen angeht. Probiert es mal aus, so ein kleiner roter Farbtupfer wertet sicher jeden Look auf und verleiht ihm einen frühlingshaften Touch 

Jakes-Collection-Red-Skirt-5

Jakes-Collection-Red-Skirt-7
Jakes-Collection-Red-Skirt-6
Jakes-Collection-Red-Skirt-10

About Week #14

10.04.2017 leave a comment


Weekly-Update-KW14-1

About Last Week

Eine weitere Woche ist vergangen, in der es hier auf dem Blog sehr ruhig war. Das liegt nicht daran, dass ich nichts zu erzählen, zu zeigen und mit euch zu teilen hätte - ganz im Gegenteil, mein Kopf platzt beinah vor Ideen. Ich könnte euch jetzt erzählen, dass ich zur Zeit so busy bin, von A nach B reise und einfach keine Zeit habe, aber eigentlich liegt es daran, dass ich seit einer Weile einfach nicht in meinen gewohnten Rhythmus hinein finde! Ich schaffe es irgendwie nicht meine To-Do Liste anzugehen - nicht weil ich keine Zeit habe, sondern weil mir die Motivation fehlt - und mit jedem Tag, an dem ich mich davor drücke, wird diese länger und länger. Vielleicht kennt ihr das ja? Ich hoffe einfach, dass mit dem Frühling und den Sonnenstrahlen auch mein Antrieb und meine Motivation zurück kommt! Anfang vergangener Woche habe ich während der Münchner Pressdays auf jeden Fall fleißig Inspiration gesammelt und jetzt am Wochenende in Berlin ordentlich Sonne getankt. Also auf in eine produktive Woche!  

#neverevernotreal

Ein Thema, welches nicht zuletzt wegen Vreni's #neverevernotreal Themenwoche während der letzten Tage heiß diskutiert und besprochen wurde: Fakestagram! Dabei ging es diesmal weniger um die Scheinwelt, die hinter der App steckt, sondern mehr um die Accounts, die sich hinter den Zahlen auf Instagram verbergen. Mittlerweile ist es kaum noch möglich sich vor Fake-Accounts und Spam zu schützen, was zumindest mir oft den Spaß an der Sache nimmt. 

Das beste Beispiel: vergangene Woche postete ich ein Foto auf meinem Account und nach wenigen Minuten sammelten sich mehrere Hunderte Likes unter dem Bild. Nach anfänglicher Euphorie dann die Ernüchterung via Instagram Messenger - eine Agentur hatte mir Fake-Likes geschenkt, selbstverständlich ohne dass ich darum gebeten hatte. Schlimm genug, wenn man sich selbst dazu entschließt, die eigenen Zahlen mit Fake-Likes aufzupolieren, aber dazu genötigt zu werden? Das größte Problem: mittlerweile ist es teilweise wirklich schwer Fakes von echten Accounts zu unterscheiden und das Aussortieren ist echt mühsam. Diese Zeit stecke ich persönlich viel lieber in die Produktion von schönem Content - was denkt ihr? 

Weekly-Update-KW14-2
Weekly-Update-KW14-3

What's next?

Bevor es die nächsten Tage wieder kälter und grauer wird, nutzen wir den heutigen Tag nochmal zum Shooten. Die restlichen Wochentage stehen Homeoffice, Contentproduktion, Texte schreiben und das ein oder andere Meeting auf dem Plan! Und sonst? Fangen wir langsam mit der Wohnungssuche an! In Berlin sollte man dafür ja bekanntlich extra viel Zeit einplanen, obwohl es bei einigen Bloggermädels in letzter Zeit erstaunlich leicht schien eine neue Wohnung zu finden.. wir werden sehen! ;)

Weekly-Update-KW14-4

Happy Monday!