Little Bakery: Fruchtige Vegane Hefekränze

04.05.2017


Fruchtiger-Hefekranz-Vegan-2
Fruchtiger-Hefekranz-Vegan

Mhmmm.. ich hatte schon beinah vergessen, wie lecker Hefegebäck doch ist und was man damit Tolles backen kann! Seit Ostern bin ich wieder Fan und würde mich am liebsten jeden zweiten Tag in die Küche stellen und leckere Hefekränze zaubern. Heute zeige ich euch mein Lieblingsrezept: fruchtige, geflochtene Hefekränze! Das Rezept kommt ohne Ei aus und andere tierische Produkte können easy durch pflanzliche Alternativen ersetzt werden, wodurch meine Variante sogar vegan ist - viel Spaß beim Nachbacken! 

Schritt eins: Der Teig

Für den Teig schmelze ich zuerst die pflanzliche Margarine, gebe die lauwarme Sojamilch hinzu und bröckle anschließend die frische Hefe hinein. Danach gebe ich noch den Rohrzucker und die Vanille dazu. In eine zweite Schüssel siebe ich das Mehl und mische anschließend die Milchmischung unter. Den Teig knete ich bis eine homogene Masse entsteht. Falls er noch zu klebrig ist, einfach noch etwas mehr Mehl dazu geben! Nun lasse ich den Teig etwa eine Stunde an einem warmen Ort mit einem Küchentuch abgedeckt ruhen.

Schritt zwei: Die Füllung

Während der Teig aufgeht, bereite ich die Füllung vor! Hierbei könnt ihr kreativ sein und die Kränze mit allem füllen worauf ihr Lust habt - eine herzhafte Füllung schmeckt sicher auch super. Ich habe mich für eine fruchtig süße Variante mit Obst und Zimt entschieden. Dafür wasche ich die Beeren, schmelze etwas Butter und mische diese mit Zimt und Zucker. 

Sobald der Teig aufgegangen ist, teile ich ihn in gleichgroße Stücke, je nachdem wie groß ich die Kränze haben möchte. Nun rolle ich den Teig in einer ovalen Form aus, bestreiche ihn mit der Zimtmischung und belege ihn mit den Früchten. 

Schritt drei: Flechten & Backen

Anschließend wird der Teig an der langen Seite eingerollt und dann halbiert. Achtet darauf, dass ihr ihn nur an einem Ende durchschneidet. Nun drehe ich die Innenseiten nach oben, so dass man die Füllung sieht und schlage die zwei Enden ineinander, so dass eine Kordel entsteht. Diese lege ich dann in einen Kreis und verschließe die enden miteinander. 

Zum Schluss gebe ich noch etwas Sojamilch auf die Hefekränze bevor sie bei 140° Umluft circa 20 Minuten in den Ofen kommen. Danach leicht abkühlen lassen (warm schmecken sie am besten) und mit Puderzucker bestreuen - schmecken lassen!

Fruchtiger-Hefekranz-Vegan-3

Kommentare:

  1. Der Hefekranz sieht ja super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Wie unglaublich lecker!
    Den muss ich auch gleich mal ausprobieren :D

    Alles Liebe,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Sieht unglaublich lecker aus, das Rezept muss ich demnächst unbedingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße und einen schönen Freitag
    Jacky von http://marie-luis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut super lecker aus!
    Muss ich unbedingt mal nachmachen :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Melina von You Control Your Own Happiness

    AntwortenLöschen
  5. Hefegebäck finde ich generell so lecker und dann in Kombination mit den Beeren - köstlich!

    Liebe Grüße
    Luisa von Sparkly Inspiration

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so super lecker aus! Das Rezept speicher ich mir direkt mal ab!

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen