About Week #22

07.06.2017


Weekly-Update-Week-22

About Last Week

Die letzte Woche war.. crazy! Vielleicht auch wegen der gezwungenen Social Media Abstinenz und obwohl ich das fehlende Internet von Zeit zu Zeit verflucht habe, vor allem als es darum ging den Rest der Gruppe zu erreichen, bin ich im Nachhinein ein bisschen froh über das schlechte o2 Netz. Denn so konnte ich Rock am Ring noch mehr genießen und habe die ganzen tollen Momente als echte Erinnerungen und eher weniger in digitalen Fotos und Videos festgehalten. 

Der Lidl Rockshop

Etwas schade war es natürlich trotzdem, da ich so nicht wirklich viel mit euch teilen und zeigen konnte. Den Lidl Rockshop wollte ich euch zum Beispiel nicht vorenthalten, denn der hat uns tatsächlich das tägliche Frühstück und abendliche Grillen gerettet! So ganz ohne Pavillon hätten wir auch ziemlich alt ausgesehen, den hatte nämlich irgendwie keiner dabei, aber zum Glück gab's sogar den bei Lidl - neben einem Grill, frischer Wassermelone und dank des Backshops gab es jeden Tag auch noch eine warme Mini-Calzone (so lecker!) mit auf den Weg. Ein absolut großartiges Konzept auf das ich mich auch im nächsten Jahr wieder freue! 

Weekly-Update-Week-22-2
Weekly-Update-Week-22-3

Back to Civilization

Zurück in Berlin angekommen, sitze ich jetzt mit ein paar gemischten Gefühlen hier. Auf der einen Seite die tollen Erinnerungen, auf der anderen ein bisschen Wehmut, wieder aus der Festival-Blase zurück zu sein. Denn genau dass sind diese paar Tage zwischen guter Musik, Bier, kaputt getanzten Füßen und Camping - eine Welt in der alles irgendwie ein bisschen anders ist. Es gibt keine negativen Vibes, alles ist ein bisschen lustiger, jeder ist so wie er ist, jeder wird genau so akzeptiert, alles ist irgendwie ein bisschen echter und wenn man dann wieder in die "wirkliche Welt" zurückkehrt, merkt man erstmal wie sehr sowas hier fehlt. 

Als ich nach fünf Tagen das erste mal wieder durch meinen Instagramfeed getippt habe, hätte ich die App am liebsten sofort wieder geschlossen, weil mir alles so langweilig und eintönig vorkam. Stattdessen bin ich aber direkt erstmal zehn Accounts entflogt und habe mich danach tatsächlich etwas leichter gefühlt. 

Fast ein bisschen traurig, dass ich erst fünf Tage im Dreck, ohne fließendes Wasser, Internet und Strom gebraucht habe, um zu merken wie wenig man diese ganzen materiellen Besitztümer eigentlich braucht um happy zu sein. Klar, irgendwie wusste ich das auch vorher schon, aber trotzdem hatte ich immer das Gefühl mehr und mehr zu brauchen um glücklicher zu sein. Was das nun für mich heißt? Das werde ich wohl in den nächsten Tagen und Wochen versuchen heraus zu finden. 

What's next?

Bevor es an den Ring ging, hatte ich ein paar Beiträge vorbereitet, die ich leider wegen fehlendem Internet auch nicht hochladen konnte, aber so wartet morgen zum Beispiel ein neuer Outfitpost auf euch. Außerdem gibt es einen weiteren Beitrag aus der 'What's On My Lips' Reihe und Ende der Woche werde ich euch noch von einem besonders tollen Projekt erzählen!  

Weekly-Update-Week-22-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen