About Week #7 The Juice Cleanse

20.02.2017 leave a comment


Weekly-update-kw7-1

About last week - The Juice Cleanse

Die letzte Woche könnte man auch als Woche der Erkenntnisse bezeichnen, denn durch die Saftkur habe ich tatsächlich einiges über mich und meinen Körper gelernt. Nachdem ich am Mittwoch einen Tag gefastet hatte, um mich auf die Saftkur, mit allem was eben dazu gehört, vorzubereiten, fielen mir die drei Tage der Juice Cleanse gar nicht mehr so schwer. Es ist wirklich beeindruckend zu sehen wie stark der Kopf eigentlich ist und wie wenig Hunger man tatsächlich hat. So wirklich hungrig war ich eigentlich nie, es war eher die Lust etwas zu essen! Mittlerweile kann ich auf jeden Fall viel besser zwischen wirklichem Hunger und Appetit unterscheiden. 

Während der Saftkur hatte ich zum Glück kaum mit Mangelerscheinungen zu kämpfen, aber ich habe auch gemerkt, dass meinem Körper einiges an Energie fehlt, wodurch ich mehr oder weniger gezwungenermaßen etwas runterfahren und meinem Körper Erholung gönnen musste. Aber das ist ja irgendwie auch der Sinn von so einer Kur, oder? Heute fühle ich mich auf jeden Fall fit und motiviert meine neu gewonnene Energie zu nutzen und bin super stolz auf mich, dass ich es durchgehalten habe. Außerdem kann ich nun schon einen weiteren Punkt auf meiner Bucket Liste für dieses Jahr abhaken, yeah! Aber es wird definitiv nicht meine letzte Saftkur gewesen sein, wenn ihr wollt, berichte ich das nächste Mal etwas detaillierter? 

Weekly-update-kw7-2
Weekly-update-kw7-3

Frühjahrsputz

Jetzt gerade sieht es draußen zwar wieder nicht gerade nach Frühling aus, allerdings hoffe ich dass sich das bald ändert. Den Frühjahrsputz habe ich gerade begonnen, die Küche ist schon ready, nun fehlt noch der Rest und das ewige Projekt Minimal Wardrobe! Wie ich euch bereits Anfang des Jahres erzählt hatte, will ich meinen Kleidungsbestand minimieren, was in der Realität aber gar nicht so einfach umzusetzen ist, da unser Keller bereits vor aussortierter Kleidung platzt. Als wir neulich etwas davon zur Kleiderspende bringen wollten, mussten wir leider feststellen, dass diese total überfüllt war und anscheinend nicht regelmäßig geleert wird - irgendwelche Vorschläge, wohin ich meine Kleidung bringen kann, die ich gerne spenden möchte? 

What's next?

Diese Woche steht noch ein bisschen Berlin auf dem Programm, bevor es nächste Woche mehr oder weniger spontan nach Paris geht. Dafür gilt noch einiges zu planen, aber ich freue mich riesig darauf wieder in dieser wunderschönen Stadt zu sein! Falls ihr noch irgendwelche neuen Tipps habt, her damit. Vor allem was Hotels angeht sind wir noch auf der Suche nach einer schönen Unterkunft! 

Weekly-update-kw7-4

Happy Monday, everyone!

Outfit: Checked

17.02.2017 1 comment


Checked-Coat-6
Checked-Coat-2
Checked-Coat-7

H&M Coat / Topshop Pants / Acne Studios Boots and Scarf / Gucci Belt / Céline Sunglasses*

pictures by Leni

Ihr erinnert euch noch, wie ich stundenlang das Internet nach DEM perfekten karierten Mantel durchforstet habe? Hier ist er nun und obendrein war er noch ein echtes Sale-Schnäppchen! Warum er so perfekt ist? Er ist leicht oversize geschnitten, aus einem dünneren Stoff und hat ganz feine kupferrote Streifen, die genau die gleich Farbe wie meine Haare haben.

Dank des leichten Materials wird er mich wohl durch den Frühling begleiten - ich freue mich drauf! Die letzten Tage waren die Temperaturen ja bereits in den zweistelligen Bereich geklettert, von mir aus darf das gern so bleiben. Ich hoffe ihr habt die ersten frühlingshaften Tage ebenso genossen wie ich! Happy Friday ♡

Checked-Coat-4
Checked-Coat
Checked-Coat-5
Checked-Coat-3

Winter Face Care w/ Yves Rocher Eco Products

15.02.2017 2 comments


Yves-Rocher-Umweltschutz-3
Yves-Rocher-Umweltschutz-2
Yves-Rocher-Umweltschutz-7

Eisige Kälte und trockene Heizungsluft - unsere Haut hat im Winter ziemlich zu kämpfen und benötigt in dieser Zeit besonders viel Pflege. Da ich schon länger ein Fan der dekorativen Kosmetikprodukte von Yves Rocher bin, habe ich mich diesen Winter mal an den Pflegeprodukten versucht! Meine Lieblingsprodukte für das Gesicht zeige ich euch heute und verrate zudem was an ihnen, abgesehen von der guten Pflegewirkung, sonst noch besonders toll ist! 

Wie ihr bestimmt bereits wisst, werden alle Yves Rocher Produkte auf pflanzlicher Basis hergestellt und kommen komplett ohne schädliche Zusatzstoffe aus. Aber Yves Rocher liegt nicht nur das Wohl unserer Haut, sondern auch der Schutz der Umwelt am Herzen. Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben und ist einer der wichtigsten Werte des Unternehmens. Daher arbeitet Yves Rocher zum Beispiel schon seit vielen Jahren ohne Tierversuche, schützt gefährdete Arten und unterstützt die Verwendung lokaler, nachwachsender Pflanzen.

Seit einiger Zeit arbeiten sie außerdem am Verpackungsdesign, um den Verbrauch von nicht erneuerbaren Ressourcen zu minimieren. Das Hydra Végétal Reinigungs-Gel und das Hydra Végétal Peeling kommen zum Beispiel in der neuen Eco Tube, mit der dank innovativer Herstellung 25 Prozent Plastik eingespart werden! Für das erfrischende Peeling werden außerdem feine Bambus Peelingkörner, anstelle von Mikroplastik verwendet. Zudem achtet Yves Rocher sehr darauf, dass alle Reinigungsprodukte biologisch abbaubar sind, um das Grundwasser zu schützen! 

Yves-Rocher-Umweltschutz-6

Bei der Verwendung von Glastiegeln und Fläschchen wird mit recycelbaren Materialien gearbeitet. So wird zum Beispiel das Elixir Jeunesse, ein regenerierendes Feuchtigkeitsserum, dass ich Abends unter meiner normalen Pflege auftrage, in einen recycelbaren Glasflakon abgefüllt und in einem Karton aus nachhaltiger Forstwirtschaft verpackt. Auf einen zusätzlichen Beipackzettel wird verzichtet und die Infos werden stattdessen direkt auf die Innenseite der Verpackung gedruckt.  

Die Hydra Végétal und die Sensitive Végétal Creme sind die besten Beispiele dafür, dass ökologisch nachhaltige Verpackungen auch super schön und stylisch aussehen können! Auch für diese beiden Produkte werden recycelbare Glastiegel und Karton aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet. Die Hydra Végétal Creme ist mein Lieblingsprodukt, das ich mittlerweile täglich Morgens benutze. Die Gel-Creme ist super erfrischend, zieht schnell ein und versorgt meine Haut den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit. Abends greife ich dann gern zu der Sensitive Variante, die Rötungen minimiert. Meine Haut wird tagsüber oft strapaziert, weshalb sie sich Nachts etwas Erholung verdient hat! 


Yves-Rocher-Umweltschutz-5

Yves Rocher geht mit großen Schritten voraus, aber was kann ich eigentlich für den Schutz der Umwelt tun? Klar, ich bin bei weitem kein Paradebeispiel, wenn es um Nachhaltigkeit geht, aber jeder kann sein ökologischen Handeln mit ein paar einfachen Steps verbessern. Mit kleinen Schritten zu mehr Nachhaltigkeit:

  • Microfasertuch statt Wattepads
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht euer Gesicht mit einem Tuch anstelle von Wattepads abzuschminken und zu reinigen? Die Pads landen jeden Abend im Müll, das Tuch aber kann man einfach bei der nächsten Wäsche mit waschen! 

  • Strom sparen mit einem Knopfdruck
Neulich haben wir uns für das Bad eine neue Verteilersteckdose gekauft. Dabei war mir besonders wichtig, dass sie einen An/Aus Schalter hat - so kann man am einfachsten Strom sparen, wenn man die Geräte nicht nutzt! Früher haben wir zwar auch schon die Stecker gezogen, wenn wir zum Beispiel in den Urlaub gefahren sind, heute spare ich sogar, wenn ich zu Hause bin und das Gerät nicht benötige. 

  • Saisonal Food
Seit ich in Berlin wohne, habe ich einen Markt quasi direkt neben der Haustür. Dort gibt es massenhaft Obst und Gemüse, immer frisch, nach Jahreszeit und immer unverpackt! Zum Einkaufen nehme ich immer einen Stoffbeutel mit um auf Plastiktüten verzichten zu können. Falls ich es aber doch mal vergesse oder spontan einkaufen gehe, nehme ich einfach einen der Pappkartons, die immer aus den Regalen aussortiert werden. 

  • Mülltrennung
Eigentlich das einfachste der Welt, aber gerade für jemanden, der in der Küche schlichtweg keinen Platz für drei Mülleimer hat, eine kleine Challenge. Hausmüll entsorgen wir wie gewohnt und für Papier haben wir zum Beispiel eine kleine Papiertüte neben dem Mülleimer stehen, die wir regelmäßig leeren. Vielleicht habt ihr hier ja einen Tipp für mich, wie wir hier noch besser trennen können?

Yves-Rocher-Umweltschutz
Yves-Rocher-Umweltschutz-4
*in cooperation with Yves Rocher - thank you!

Eine Liebeserklärung an die Freundschaft

14.02.2017 3 comments

*in cooperation with Etsy - thank you!

Etsy-Valentinstag-3
Etsy-Valentinstag-8
Etsy-Valentinstag-2

Als ich vor zwei Jahren und fünf Monaten alleine nach Berlin gezogen bin, war ich ziemlich einsam. Ich kannte zwar den ein oder anderen, konnte täglich mit meinem Freund oder meiner Familie telefonieren, aber so wirklich da war niemand. In dieser Stadt Leute kennen zu lernen ist eigentlich gar nicht so schwer, selbst wenn man nicht super outgoing ist, aber richtige Freunde zu finden, die nicht nur flüchtige Bekanntschaften bleiben, ist leider umso schwerer. 

Heute, knapp zwei einhalb Jahre später habe ich ein paar wundervolle Menschen um mich herum. Statt alleine in einem Café zu sitzen und in meinem Essen herum zu stochern, bin ich nun in bester Gesellschaft, rede über Gott und die Welt, albere herum, lache und bin glücklich. 

Leni war eine der ersten die ich in Berlin kennen und lieben gelernt habe. Ich weiß gar nicht mehr wann genau wir uns kennengelernt haben bzw kann ich mich nicht mehr an den Moment erinnern, in dem wir uns das erste mal gesehen haben, ich weiß nur noch, dass da auf einmal dieser wunderbare Mensch in meinem Leben war, der mich die ganze Zeit zum lachen bringt. Eine Person, mit der ich stundenlang über die banalsten Sachen reden, aber auch tiefer gehende Gespräche führen kann. Mit der einfach auf der Couch gammeln mindestens genau so schön ist, wie zusammen zu reisen und etwas gemeinsam zu erleben. Eine Person, die mich genau kennt, die weiß, dass ich nicht besonders gern über meine Probleme rede, aber trotzdem für mich da ist, wenn ich es dann doch mal tue. Danke, dass du genau diese Person für mich bist ♡ 
Warum ich euch das heute erzähle? Weil der Tag der Liebe nicht nur für die Liebespaare ist! Ob man den Valentinstag nun mag oder nicht, ich finde es schön, dass es einen Tag gibt, der uns daran erinnert dankbar zu sein. Oft nimmt man die tollen Menschen um sich herum nämlich für viel zu selbstverständlich. Zusammen mit Etsy, dem Online-Marktplatz für Handgemachtes und Vintage-Artikel, durfte ich Leni eine kleine Freude machen und ihr ein Set aus verschiedenen Lieblingsdingen zusammenstellen!

Da die Auswahl bei Etsy wirklich riesig ist und man ein schönes Stück nach dem anderen findet, fiel mir die Wahl gar nicht so leicht. Letztendlich habe ich dann ein kleines Tee Set, bestehend aus einer wunderschönen handbemalten Teekanne und einem personalisierten Becher, zusammengestellt, weil ich weiß, dass Leni ein absoluter Tealover ist. Jedes mal wenn sie bei mir ist, macht sie uns erstmal eine Kanne und immer wenn ich sie besuche, bekomme ich direkt eine Tasse Tee in die Hand gedrückt. Das Herzstück des Päckchens ist der kleine roségoldene Armreif von Silver And Peach, an dem neben einem kleinen Herzchen zwei Discs mit unseren Initialen L und M baumeln.

Etsy-Valentinstag-7
Etsy-Valentinstag-4
Etsy-Valentinstag-6

Ich hoffe ihr verbringt den Tag auch mit euren Lieblingsmenschen ♡ Happy Valentine's Day!

Outfit: Dots And Bell-Sleeves

13.02.2017 4 comments


See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-2
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-8
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-5
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-9


pictures by Florian

Gerade mal zwei Tage in Barcelona und schon war ich verwöhnt von Wärme und Sonnenschein. Zurück in Berlin dann die Ernüchterung - es ist immer noch Winter und super kalt. Aber wenigstens hatte ich in Barcelona die Gelegenheit mein neues Lieblingskleid zu tragen, ohne zu frieren. Nicht, dass ich es hier in Berlin nicht tragen würde, ihr wisst ja wie das bei mir mit neuen Teilen ist, aber hier muss ich es unter mindestens drei weiteren Schichten verstecken und dafür ist es nun wirklich zu schön!

Getragen habe ich es zusammen mit meinen geliebten Acne Studios Boots, dem mini Rucksack, in den erstaunlich viel reinpasst und meiner neuen Sonnenbrille von Céline, die ich am liebsten gar nicht mehr absetzen würde! Wie findet ihr den All Black Look? 

See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-6
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-7
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-4
See-By-Chloe-Dress-Bell-Sleeves-3

Happy Monday!

Created In Barcelona: The New SEAT Ibiza

11.02.2017 leave a comment


Seat-Ibiza-Event-Barcelona-3
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-11
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-10

Tausche Schnee, Minusgrade und grauen Himmel gegen strahlenden Sonnenschein und gute Laune - vergangene Woche ging es für Flo und mich zwei Tage ins sonnige Barcelona um dort die Premiere des neuen SEAT Ibiza live mit zu erleben! Die Stadt hatte uns bereits letztes Jahr mit ihrem warmen Licht, den fröhlichen Menschen und coolen Designs an jeder Ecke begeistert. Der letzte SEAT Ibiza in dem ich saß, war ein Leihwagen, der mir vor ein paar Jahren während der Berliner Fashion Week einen wunderbaren Dienst erwiesen und mich entspannt von Event zu Event gebracht hat. Mein letzter Seat Moment war also schon eine Weile her, weshalb ich umso gespannter auf das neue Auto war!

Created in Barcelona - Bevor es Abends zum Launch Event der fünften Generation des Ibiza ging, bekamen wir einen kurzen Einblick in die Marke und Herkunft von SEAT. Mit der neuen Kampagne "Start Moving“ gibt der spanischen Automobilhersteller eine klare Richtung an: nach vorn! Innovation, originelle Konzepte und dynamisches Design stehen dabei im Vordergrund, so auch beim neuen SEAT Ibiza. Außerdem spielt die Herkunft der Marke eine große Rolle, denn der neue SEAT Ibiza wurde zu hundert Prozent in Barcelona entwickelt und produziert. Daher wurden auch im Design einige Parallelen zur Stadt gezogen; so tauchen zum Beispiel immer wieder Diagonalen in der Silhouette des Autos auf, angelehnt an die Avinguda Diagonal, die Hauptverkehrsader der Stadt.

Seat-Ibiza-Event-Barcelona-2
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-9
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-8
Seat-Ibiza-Event-Barcelona

Abends ging es dann zur Las Arenas, in deren Kuppel das Event statt fand. Die Location ist wirklich einzigartig und man hat einen tollen Blick über die Stadt und auf den Montjuïc! Während der Pressekonferenz wurde dann der neue SEAT Ibiza enthüllt. Der Wagen kommt in drei Farben daher: Desire Red, Mystic und Mystery Blue!

Die neue Generation des beliebten Ibiza ist etwas kantiger und breiter als das Vorgängermodell und bietet so vor allem im Innenraum deutlich mehr Platz. Natürlich habe ich auch direkt nach der Präsentation im Auto Platz genommen um es mir von Innen anzusehen - das Armaturenbrett wirkt sehr aufgeräumt und clean, unter anderem da es dank großem Touchscreen auf einige Knöpfe verzichten kann. Besonders gut gefallen mit die farbig abgesetzten Nähte an den Sitzen und am Lenkrad; kleine Details mit großer Wirkung! Einen weiteren Pluspunkt gibt es für das integrierte Beats Audio-Soundsystem und die kabellose Ladeschale für's Smartphone. Das lässt sich ansonsten natürlich auch super easy dank Full Link-Technologie connecten!

Im Juni kommt das neue Auto auf den Markt und ich kann es schon jetzt kaum erwarten dann auch direkt mal Probe zu fahren. Rein optisch macht der neue SEAT Ibiza auf jeden Fall schon mal eine gute Figur, oder was meint ihr?

Seat-Ibiza-Event-Barcelona-5
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-7
Seat-Ibiza-Event-Barcelona-6
*in cooperation with SEAT - thank you!

5 Shows You Should Watch Right Now

10.02.2017 6 comments


Serientipps-Portrait-4
Serientipps-Portrait-5
Serientipps-Portrait

Friday Confession - ich bin ein Serienjunkie durch und durch! Einmal angefangen will ich unbedingt wissen wie es weiter geht und bin nach wenigen Tagen mit jeder verfügbaren Staffel durch. Spätestens seit der Freund Netflix und Amazon Prime mit ins Haus gebracht hat, bin ich nicht mehr zu bremsen und schaue eine Lieblingsserie nach der anderen (jetzt gerade läuft übrigens House Of Cards, wo ich noch ein wenig hinterher hänge). 

Und weil ich nun so langsam jede Serie durch habe, gibt es heute meine fünf Serientipps, was ihr, neben den Klassikern wie Game of Thrones, Breaking Bad und Suits, auf jeden Fall in eurer Watchlist hinzufügen solltet! 

The Affair

Ein Serientipp, den ich vor Ewigkeiten mal bei Angela aufgeschnappt habe! Im Grunde geht es um eine Story in der Story mit regelmäßigen Rückblenden und super viel Spannung. Die Geschichte dreht sich rund um eine Affäre, die nach und nach aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt wird, im Grunde geht es allerdings eigentlich um einen Mord. Allein der Aufbau der Serie ist so grandios, dass ich sie euch nur empfehlen kann! 

Designated Survivor

Hier gibt es leider bisher nur ein paar Folgen auf Netflix, die wir aber in wenigen Tagen durch hatten, was ganz klar für die Serie spricht! In der Serie geht es um einen Anschlag, bei dem sowohl die Mitglieder des Obersten Gerichtshofs, als auch der Präsident der Vereinigten Staaten und das gesamte Kabinett, mit Ausnahme des Ministers für Wohnungsbau, ums Leben kommen. Als letztes überlebendes Kabinettsmitglied wird dieser dann ins Weiße Haus gefahren und dort als neuer Präsidenten vereidigt!

The Following

Eine Serie, die es sich zu kaufen lohnt! Im Grunde geht es um einen verurteilten Killer, dem der Ausbruch aus dem Gefängnis gelingt und fortan Führer einer Sekte von Mördern ist. Die Handlung ist teilweise etwas absurd, aber irgendwie trotzdem total fesselnd!  

How To Get Away With Murder

So langsam zeichnet sich wohl eine klare Linie ab - ich liebe einfach jede Serie, die spannend ist! Auch bei How To Get Away With Murder geht es um Mordfälle, in der Hauptrolle eine charismatische Strafverteidigerin, die außerdem an einer Schule das Fach Strafrecht lehrt. Der Aufbau der Serie ist auch recht interessant, da sie damit beginnt wie fünf der Schüler versuchen einen Mord zu vertuschen und man nach und nach erfährt wie es dazu kam und was eigentlich passiert ist! 

True Detective

Ich weiß selbst nicht genau wieso, aber diese Serie habe ich nie fertig geschaut, obwohl mich die ersten Folgen total gepackt hatten - nicht zuletzt wegen Matthew McConaughey in einer der Hauptrollen. Die Episoden gehen jeweils etwa eine Stunde, man muss ein wenig aufpassen, kann sie aber auch relativ entspannt nebenbei gucken! Bei mir kommt sie auf jeden Fall auch wieder auf die Liste...

Serientipps-Portrait-3
Serientipps-Portrait-6
Serientipps-Portrait-2

pictures Florian

Habt ihr noch irgendwelche Serientipps für mich? Was muss unbedingt noch auf meine Watchlist?